(OLD) (ARCHIVED) Puppy Linux Discussion Forum Forum Index (OLD) (ARCHIVED) Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info

This forum can also be accessed as http://oldforum.puppylinux.com
It is now read-only and serves only as archives.

Please register over the NEW forum
https://forum.puppylinux.com
and continue your work there. Thank you.

 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups    
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Thu 01 Oct 2020, 04:55
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Linux Puppy Neuling - slacko 6.3.2- sucht Hilfe
Moderators: linuxcbon, MU
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.   This topic is locked: you cannot edit posts or make replies. View previous topic :: View next topic
Page 4 of 6 [81 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, 4, 5, 6 Next
Author Message
Neuling

Joined: 11 Aug 2019
Posts: 40

PostPosted: Wed 06 Nov 2019, 16:47    Post subject:  

Hallo Zusammen,

@norgo

Danke Dir für den link..
Mir war nicht klar, ob das für 32 oder 64 Bit System ist.

Hat sich aber evtl. erledigt, weil ich endlich gesehen habe, wie ich
den Puppy Paketkmanager aktualisiere.
Ihr müsst mich ja echt für ....... halten. Aber ich habe es vorher nicht
gefunden.

Also jetzt auf beiden Rechnern mozilla-nss 3.40.1 über den Paketmanager installiert.
- Frage : muß ich da noch was machen ??

Und dann jetzt eben auf dem Slacko64-System
"seamonkey 2.49.4-de-slk700-i686.pet" runtergeladen.

Jetzt müßte ich wohl einen reboot machen, um es zu starten.
Probiere ich nachher, wenn ich mich hier abmelde.
Aber ich muß da wohl noch was machen. Wenn ich auf die seamonkey....pet. klicke, geht die "launch applikation" auf, und ich
soll eine applikation wählen. Da stehe ich wieder auf dem Schlauch....

Mal sehen, wie das nach dem reboot ist....


Auf dem 32 Bit habe ich über den Paketmanager habe ich seamonkey
2.46 instaliert.
Unter Tools habe ich mit "Translate Page" die google-Übersetzung
Deutsch gewählt. Schon mal praktisch.
Da kann ich mich jetzt mal umschauen.

Also..... ich äääh - krieche weiter.


@HerrBert

Danke Dir - Du bist auch immer am Ball.

Quote:
Frage: ............


Ja - wie eben geschrieben. Habe ich jetzt erst geschafft.

Sorry - ist wohl nicht leicht mit mir. Aber ich habe es vorher echt
nicht gefunden.

Quote:
Wir können hier leider nicht über Deine Schulter gucken......


Ja - verstehe ich. Ich versuche auch immer zu schreiben - 32 oder 64 bit -
wovon ich gerade rede / schreibe.
Aber besser, ich versuche mich auf ein System zu beschränken...
aber meine Frau will natürlich auch wieder "normal" ins www.
Mit den "alten" Browsern ist das wirklich nicht schön....

Quote:
..ibgtk-3 und glib.2.0-schemas sind solche Pakete......
fredx181 ist das Forumsmitglied...........


O.k - Danke. Ist wohl für Dich das 1 x 1 . Du hast es nicht leicht.....

Quote:
Evtl. unglückliche Wortwahl von mir..


Bestimmt nicht. Aber da habe ich auch in Win kaum was mit zu tun
gehabt. Aber......

Quote:
..........wenn es keine Einträge im Menü gib...........


Ah - auf dem "32bit" kann ich Seamonkey über die Konsole starten.
Habe es sonst nicht gefunden. Könnte ich seamonkey auch auf den
Desktop bekommen, bzw. in das Menue ?

Quote:
Shellscript ausführen: ...............Befindet sich das ausführbare Script in diesem Verzeichnis............


...hmmm.... wenn ich jetzt z.B. im Rox "seamonkey...tar.xz" nehme, finde ich mit rechtsklick " Startaktion ändern"

Hier sollte jetzt ein Screenshot zu sehen sein.....

Was ist denn hier das Shellscript ? - oder bin ich da falsch ?


Quote:
Grundsätzlich werden von Puppy alle Laufwerke, die nach dem Start des Rechners nicht benötigt werden, ausgehängt.........


O.k - wäre ich nicht drauf gekommen.

Quote:
Wenn die DVD-RW beim Brennen nicht abgeschlossen (finalisiert) wurde, sollte Puppy eine neue Sitzung trotzdem speichern können (nennt sich MultiSession). Verstehe ich nicht...


Hat ja anfangs auch geklappt.
Ich denke, die Savefile war irgendwann zu groß, und dann konnte die
Datei nicht fertig gestellt werden. -

Wollte die Tage auch mal eine Datei auf einen Stick packen. Dann war der
Stick voll, und es kam eine Fehlermeldung.

Bzw. die CD war nach der x - ten sav voll. Überschreiben ging ja nicht...

Quote:
Remaster puppy live CD:
................
Aber: der ganze Müll, den Du bisher ausprobiert hast, wird mit auf die CD gebrannt...........


Ja - O.K. Wenn ich alles mal aktuell eingerichtet habe - Sprache, Browser, Mailprogramm etc... - muss ich wohl alles noch mal neu machen.
Und dann davon eine CD oder Stick remastern. Dann sollte ich anschließend ohne Savefile auskommen. Die machen das System nämlich
mittlerweile langsam. Wenn ich das schaffe...


Quote:
32bit vs 64bit:

Solange Du slacko-6.3.2-uefi.iso auf beiden Rechnern benutzt, macht es keinen Unterschied, ob der eine Rechner 32 und der Andere 64 bit unterstützt. slacko-6.3.2-uefi.iso ist ein 32bit Puppy, auch auf 64bit Architekturen...


Also, soweit ich weiß, habe ich eine 32 und eine 64 bit - iso- Version runtergeladen und davon eine boot -CD gemacht.
Sehen auch unterschiedlich aus.
Hier auf dem 64 Bit steht auch "slacko 64" und die Menüleiste z.B ist oben.

Evtl. kann ich das beim "neu aufsetzten" anders / besser machen.
Aber das ist wohl noch ein weiter Weg.


Jetzt schaue ich erstmal, wie "seamonkey" ist, bzw. wie ich an eine aktuelle Version - in deutsch ??- komme.
Ohne aktuellen Browser ist nicht so toll.

Noch eine Frage :

Können mir die Cookie- bzw. Sicherheitseinstellungen bei puppy "egal"
sein ? Oder soll ich das wie unter Win behandeln ?


@oui

Ich hoffe Dir geht es den Umständen entsprechend gut, und Du hast
wenigsten keine Schmerzen.
Auf jeden Fall : Gute Besserung.


Schöne Grüße und eine schöne Woche an alle.- Volker

P.S. - Der Screenshot steht leider nicht da, wo er hin soll,
aber kann hoffentlich runtergeladen werden.
Screenshot.png
Description 
png

 Download 
Filename  Screenshot.png 
Filesize  94.76 KB 
Downloaded  215 Time(s) 
Back to top
View user's profile Send private message 
norgo


Joined: 13 Nov 2015
Posts: 389
Location: Germany

PostPosted: Wed 06 Nov 2019, 18:57    Post subject:  

Neuling wrote:
... Und dann jetzt eben auf dem Slacko64-System"seamonkey 2.49.4-de-slk700-i686.pet" runtergeladen.

@Neuling

ob es sich um die 32 oder 64 bit Version handelt, erkennt man am Paketnamen welcher in der Regel die Prozessorarchitektur trägt.
i486, i586 oder i686 = 32 bit
x86_64 = 64 bit

das bedeutet, dass seamonkey.....i686.pet auf Deinem 64 bit System nicht lauffähig ist.
Auch die Version Deines Systems spielt eine wichtige Rolle.
Meine Seamonkey Version wurde unter Slacko 700 (32 bit) kompiliert und wird aufgrund diverser Abhängigkeiten auch unter Slacko 632 (32 bit) nicht funktionieren !

Lade Dir zum Testen eine neuere Slacko 6.9.9.9 (32 bit) herunter.
Nach der Installation des Paketes ist rein gar nichts zu tun, Seamonkey einfach über das Menü starten, fertig.
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
HerrBert

Joined: 03 Nov 2016
Posts: 153
Location: NRW, Germany

PostPosted: Wed 06 Nov 2019, 19:25    Post subject:  

Hallo Volker.

norgo war schneller, aber trotzdem:

Ich weiß echt nicht, wo ich anfangen soll... Rolling Eyes
Der Screenshot zeigt slacko 64 bit, norgo stellt einen Link zu seamonkey 32 bit zur Verfügung. Passt schon mal nicht. Also erstmal wieder Grundsätzliches:

Beschränke Dich (wenigstens für den Anfang) auf eine Puppy Version. Wenn Du beide Rechner gleichzeitig einrichten willst, benutze hier erstmal nur slacko-6.3.2-uefi.iso (32bit). Auch auf Deinem 64bit Rechner.
Die 32bit und 64bit Versionen von slacko 6.3.2 sind zu unterschiedlich, als dass man sie simultan einrichten könnte.

Quote:
...hmmm.... wenn ich jetzt z.B. im Rox "seamonkey...tar.xz" nehme, finde ich mit rechtsklick " Startaktion ändern"

Hier sollte jetzt ein Screenshot zu sehen sein.....

Was ist denn hier das Shellscript ? - oder bin ich da falsch ?

Grundsätzlich versucht ROX die ihm bekannten Dateitypen automatisch mit dem richtigen Programm zu öffnen, wenn die Dateiendung bekannt und eindeutig ist.
Warum Du ständig im Kontext-(sprich: rechtesklick-)Menü versucht, die Startaktion zu ändern, will sich mir nicht erschliessen.
Würdest Du die .txz Datei mit links anklicken, würde sich XArchive¹ öffnen, und Du könntest die Dateien aus dem Archiv einfach entpacken.[edit]²[/edit]

Die nächste Frage wäre dann allerdings, wohin?

Auf die Schnelle betrachtet ist das aber auch nicht die Datei, die du von norgo runtergeladen hast. Das wäre nämlich eine .pet Datei, die sich automatisch installieren würde.

Ist mir gerade alles zu kompliziert zu erklären...

Ich werde mal versuchen, die Sache anders anzugehen... Etwas Geduld bitte.

¹)Nicht sicher, weil gerade nicht mit slacko 6.3.2 unterwegs...
[edit]
²) nicht ganz korrekt. .txz sind slackware-Installationspakete und es würde vorher gefragt, ob Du installieren oder mit XArchive öffnen willst...
[/edit]

Last edited by HerrBert on Thu 07 Nov 2019, 15:04; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message 
HerrBert

Joined: 03 Nov 2016
Posts: 153
Location: NRW, Germany

PostPosted: Thu 07 Nov 2019, 10:30    Post subject:  

Quote:
Wenn ich auf die seamonkey....pet. klicke, geht die "launch applikation" auf, und ich
soll eine applikation wählen. Da stehe ich wieder auf dem Schlauch....

Da habe ich auch länger auf dem Schlauch gestanden, weil ich nicht weiß, warum es nicht mit petget installiert wird. Der Groschen fiel bei mir Pfennigweise. launch application ist ein Dialog in Firefox und Du versuchst etwas aus der Download-Chronik zu öffnen. Dazu müßte man die Dateitypen in Firefox zuordnen.
Vergiss das erstmal. Firefox zu, Downloadordner in ROX auf, mit links anklicken, was Du willst. ROX sollte dann das entsprechende Programm starten.

Zu seamonkey an sich kann ich nicht viel sagen, aber auf der Downloadseite für 2.46 (die Version, die Puppy Paket Manager anbietet) http://www.seamonkey-project.org/releases/2.46 habe ich das hier gefunden.
Quote:
SeaMonkey 2.46

Released December 22, 2016
Warning! The SeaMonkey version available for download from this page is outdated and may suffer from known security vulnerabilities. This page is only available for historic reference.
We strongly advise you to download the current release instead.

Dezember 2016 - ist nicht wirklich aktueller als der vorinstallierte Firefox.

norgos seamonkey-2.49.4-de-slk700-i686.pet läuft bei mir nicht:
Code:
# seamonkey
XPCOMGlueLoad error for file /usr/lib/seamonkey/libmozsandbox.so:
/usr/lib/libstdc++.so.6: version `GLIBCXX_3.4.20' not found (required by /usr/lib/seamonkey/libmozsandbox.so)
Couldn't load XPCOM.
#

Das muß aber nichts heißen, weil mein Puppy Slacko nicht mehr im Originalzustand läuft.
Davon abgesehen mochte ich seamonkey noch nie...

Was hier bei mir ohne größeren Aufwand läuft sind Palemoon und Firefox. Aber eben auch nicht OOTB. Die (Pseudo-)Installation von Firefox haben wir an anderer Stelle schon beschrieben, Palemoon wäre mit einem Sprachpaket auch in deutsch. Standardmäßig hat Palemoon aber kein Installationsprogramm - d.h. es ist der nackte Ordner, den man selbst in die Verzeichnissstruktur einfügen muß.

Wenn Du es versuchen möchtest:

    Palemoon runterladen von http://linux.palemoon.org/download/mainline/
    32bit ist der zweite Downloadlink: Download x86 tar.bz2 (direct download)
    Die runtergeladene Datei (z.Zt.) palemoon-28.7.2.linux-i686.tar.bz2 öffnen (linksklicken)
    Es wird wahrscheinlich einen Moment dauern, bis was passiert...
    In XArchive alles auswählen und entpacken (alles in der Werkzeugleiste zu finden)
    Es kommt die Frage, wohin entpackt werden soll. Wie bei allen selbstinstallierten Programmen würde ich dafür /opt auswählen.
    Am Ende des Vorgangs sollte eine Meldung bestätigen, dass alles entpackt wurde.

Damit hättest Du im Grunde schon Palemoon installiert.
Aber ohne Menüeintrag und nicht in PATH (Systemvariable; Suchpfade für Programme).
Da könnte Dir ein Script helfen: Wink
Code:
#!/bin/sh
echo -e '[Desktop Entry]\nName=Pale Moon\nExec=palemoon\nIcon=palemoon.png\nCategories=X-Internet-browser\nType=Application' > /usr/share/applications/palemoon.desktop
ln -rs /opt/palemoon/browser/icons/mozicon128.png /usr/share/pixmaps/palemoon.png
ln -rs /opt/palemoon/palemoon /usr/bin/
fixmenus
jwm -reload

Jetzt sollte Pale Moon im Menü -> Internet zu finden sein.

Für das deutsche Sprachpaket gehst Du mit Palemoon auf die Addons-Seite https://addons.palemoon.org/addon/pm-langpack-de/ und klickst unten "Install now" an.
Runterladen, installieren.
Jetzt kommt wieder der haarige Teil:
In der Adressleiste (immer noch Palemoon) gibst Du ein:
Code:
about:config

Da, wo die Drachen warten wollen wir hin.
Der Cursor steht standardmäßig in der Suchleiste auf der Seite(!). Nun tippst Du
Code:
useragent.locale

Es bleibt genau eine Zeile übrig. Die mußt Du bearbeiten. Doppelklicken und als neuen String-Wert eingeben:
Code:
de-DE

Palemoon schließen. Das war's.

Wenn Du jetzt noch im Menü -> Setup -> Standardprogramme palemoon als Browser (und HTML-Betrachter) wählst, hast Du auch schon ein Icon: den Standardbrowser.

Quote:
Was ist denn hier das Shellscript ?

Ach ja. Jetzt möchtest Du auch noch wissen, wie das mit dem Script oben geht. Ist auch kein Hexenwerk. Markiere den gesamten Text in der Code-Box und kopiere ihn in eine einfache, leere Textdatei (z.B. in geany oder leafpad) und speichere die Datei mit einem eindeutigen Namen, der möglichst nicht schon als Programm existiert. Wo? z.B. in my-applications/bin, dann ist sie im Suchpfad.
Öffne ~/my-applications/bin in ROX, rechtsklick auf die neue Datei -> Zugriffsrechte, a+x (Mache ausführbar/durchsuchbar).
Terminal/Konsole öffnen und den Namen des neuen Scripts eingeben oder einfach mit links klicken (sollte man aber eher nicht machen - schon gar nicht, wenn man nicht weiß, was in dem Script überhaupt steht!).

[edit]Script korregiert: fixmenus reicht nicht. Habe vergessen jwm danach neu zu laden...[/edit]
Back to top
View user's profile Send private message 
Neuling

Joined: 11 Aug 2019
Posts: 40

PostPosted: Sun 24 Nov 2019, 09:24    Post subject:  

Hallo Zusammen,

habe versucht, wieder eine Stück weiter zu kommen.

Ich habe mich jetzt auf den 32 - bit Rechner beschränkt.
Ich hatte eine Entscheidungshilfe. Meine Frau ist im Krankenhaus.
Also ist der Rechner frei. Meist sind wir Abend gleichzeig am Laptop.

@nogro

O.k - wieder etwas schlauer. - Danke.

Zu einem neuen Slacko konnte ich mich noch nicht durchringen.
Ich scheu mich, wieder was neues anzufangen. Ist evtl. ein
Feher... wobei ich mich wirklich frage, ob ich eine zu alte Version
gewählt habe... - Vielleicht gibt es ja eine neue (-re) Version mit
deutschem Sprachpaket - auch für den neueren Browser und ohne
systemd.


@HerrBert

Wie schon geschrieben, bin ich jetzt bei 32.bit.
Ich hoffe, das macht es einfacher.

Quote:
Würdest Du die .txz Datei mit links anklicken, würde sich XArchive¹ öffnen, und Du könntest die Dateien aus dem Archiv einfach entpacken


Ja - das hatte ich auch zuerst gemacht.
Aber dann war ich überfordert : Entpacken - was denn. Oder alles.
Und wohin und warum und.....mal rechtsklick probieren....
Ich bin eben ein DAU.

Dank Deines Beitrages weiß ich jetzt, alles auswählen, unter /opt usw,.

Quote:
...Etwas Geduld bitte.


Na klar. Ihr seht ja, wie lange es dauert, bis ich mich wieder melde.
Geht bei mir nicht so, wie ich gerne möchte. Besser, ich könnte mal 1-2 Tage dran bleiben. Aber so haben eben alle Zeit.

Dann habe ich Deine Anleitung befolgt, und palemoon runtergeladen,
alles entpackt, Dein Script kopiert, und unter "PalStart" mit geany gespeichert.
Mit Rox ausführbar/durchsuchbar gemacht.
Aber "PaleStart" steht nicht im Menue, und wenn ich das in die
Konsole eingebe, bekomme ich folgende Meldung :


Sorry -Wieder ein Download. Kopieren und einfügen klappt bei mir nicht.

Habe auch mal einen Neustart gemacht. Nix.

Vielleicht muß ich doch mal bei Null anfangen. Wenn mal alles läuft, wollte ich das machen, und alles am Stück ,machen, eine savefile machen, und danach ohne savefiles arbeiten. - Kann ich die Sicherungen
eigentlich "ausschalten" ?


Dann habe ich noch ein Problem.
Ich habe eine Textdatei erstellt, und als .doc gespeichert.

Die .doc. habe ich auf einen Stick gezogen, um sie zu drucken.
Aber der Drucker druckt die nicht. Er meldet fertig, aber es kommt nichts.

Dann habe ich unter Windows mit Office Word die Datei geöffnet, um sie neu zu speicher. Klappt nicht. Öffnen ging auch nur ein mal. Aber der Drucker kann damit nicht anfangen.
Ich dachte, wenn ich .doc speicher, kann ich die mit Windows und Linux
bearbeiten. Wenn das nicht geht, habe ich ein großes Problem.
Brauche ich dafür LibreOffice ?

Soviel für heute.

Danke an alle und viele Grüße - Volker
Meldung.png
Description 
png

 Download 
Filename  Meldung.png 
Filesize  69.57 KB 
Downloaded  212 Time(s) 
Back to top
View user's profile Send private message 
HerrBert

Joined: 03 Nov 2016
Posts: 153
Location: NRW, Germany

PostPosted: Sun 24 Nov 2019, 13:28    Post subject:  

Hallo Volker.
(Ich entschuldige mich dafür, dass ich in letzter Zeit die Ansprache vergesse, bin immer nur auf Fakten fixiert...) Rolling Eyes
Quote:
Dann habe ich Deine Anleitung befolgt, und palemoon runtergeladen,
alles entpackt, Dein Script kopiert, und unter "PalStart" mit geany gespeichert.
Mit Rox ausführbar/durchsuchbar gemacht.
Aber "PaleStart" steht nicht im Menue, und wenn ich das in die
Konsole eingebe, bekomme ich folgende Meldung :

Deine Meldung kommt daher, weil Du nicht das Script kopiert hast, sondern die Fehlermeldung, die ich erhalte, wenn ich versuche norgos seamonkey zu starten. Einfach nur falsche Codebox kopiert...
Kleiner Tipp:
Ein Script beginnt i.d.R. mit
Code:
#!/bin/sh

(es können aber auch andere Shells oder Programme sein, wie ash, bash, csh, gtkdialog, python... - wichtig ist immer der sogenannte She-Bang (vgl.: http://openbook.rheinwerk-verlag.de/shell_programmierung/shell_003_007.htm#RxxKap00300704004D701F043197)
Wenn Du das richtige Script erstellt und ausgeführt hast, kannst Du es im Grunde auch wieder löschen oder für spätere Verwendung irgendwo archivieren. Es dient nicht dazu Palemoon zu starten sondern ausschließlich dazu, Palemoon ins Menü -> Internet zu integrieren. Dort sollte dann nur Pale Moon stehen.

Quote:
Kann ich die Sicherungen eigentlich "ausschalten" ?

Menü -> System -> Puppy Ereignismanager
Unter dem Reiter 'Sitzung speichern' kannst Du den Intervall auf 0 setzen und ein Häkchen setzen bei 'Beim Herunterfahren fragen, ob Sitzung gespeichert werden soll'

.doc ist kein Officedokument, nur weil Du es so nennst. Es bleibt eine Textdatei. Benenne Deine .doc Datei um in eine .txt Datei. Dann sollte man sie als solche öffnen und drucken können (wenn Office nicht schon versucht hat etwas zu 'reparieren').

PS: Screenshots hängen immer unten an, es sei denn Du kannst eine Bilddatei von einem anderen Server verlinken.
Auch wichtig bei Screenshots: mach sie kleiner! Keiner braucht ein Bild Deines gesamten Desktop. Wähle nur das Fenster oder den Bereich, der gezeigt werden soll, oder bastel Dir was mit mtpaint...
Screenshot.png
 Description   
 Filesize   15.13 KB
 Viewed   333 Time(s)

Screenshot.png

Back to top
View user's profile Send private message 
HerrBert

Joined: 03 Nov 2016
Posts: 153
Location: NRW, Germany

PostPosted: Tue 26 Nov 2019, 15:01    Post subject: kleine Hilfe zu TAS
Subject description: deutsche Übersetzung für TAS 1.9
 

Wenn ich mich recht erinnere, ist das defaultscreenshot-Programm in Slacko 6.3.2 TAS 1.9 und nicht oder, mit langpack_de-20130806.pet nur teilweise übersetzt.
Vielleicht hilft die deutsche Übersetzung ein wenig bei der Bedienung... (Freiheiten bei der Übersetzung behalte ich mir vor!)

Die Datei locale-de-tas-1.9.tar.gz entpacken nach /
locale-de-tas-1.9.tar.gz
Description  Entpacken nach /
gz

 Download 
Filename  locale-de-tas-1.9.tar.gz 
Filesize  1.81 KB 
Downloaded  199 Time(s) 
Back to top
View user's profile Send private message 
Neuling

Joined: 11 Aug 2019
Posts: 40

PostPosted: Sat 30 Nov 2019, 09:23    Post subject:  

Hallo HerrBert,

nix zu entschuldigen. Kann ich gut mit leben.
Ich freue mich trotzdem über Deine Antworten.

Aber ich lasse auch wirklich nichts aus - sorry.
Den richtigen Text sollte ich schon kopieren können.

Und siehe da - kaum den richtigen Text erwischt, schon steht
Pal Moon im Menu.

Aber starten kann ich den immer noch nicht.

Da mache ich immer noch was falsch.

Was muß ich in der Konsole eingeben ?
Nur PalStart - wie ich das genannt habe -
reicht nicht.
Über das Menü geht auch nicht.

Die .doc in .txt zu speichern, habe ich noch nicht versucht.
Aber dann ist ja die Formatierung weg. Muß ich noch mal schauen....

Ist da vielleicht LibreOffice für mich besser ?

Über meine screenshot brauche ich mich dann ja nicht mehr wundern.
Werde versuchen, sie in Zukunft kleiner zu machen.

Vielen Dank wieder, und viele Grüße - Volker
Back to top
View user's profile Send private message 
HerrBert

Joined: 03 Nov 2016
Posts: 153
Location: NRW, Germany

PostPosted: Sat 30 Nov 2019, 13:14    Post subject:  

Neuling wrote:
...Aber starten kann ich den immer noch nicht.

Da mache ich immer noch was falsch.

Was muß ich in der Konsole eingeben ?

Wenn Du palemoon nach /opt entpackt hast, sollte das eigentlich funktionieren... Shocked Ich habe das hier mehrmals ausprobiert (allerdings immer nur ohne savefile).
In der Konsole sollte
Code:
palemoon
Palemoon starten.
Wenn nicht versuch bitte mal
Code:
/opt/palemoon/palemoon

Irgendwas wird die Konsole zurückmelden...

PalStart ist vermutlich der Name, den Du dem o.g. Script gegeben hast. Das brauchst Du nicht mehr, wenn Pale Moon im Menü -> Internet steht.

Quote:
Ich habe eine Textdatei erstellt, und als .doc gespeichert.

Mit welchem Programm hast Du die Textdatei erstellt? Geany, Leafpad, AbiWord, nano (unwahrscheinlich)?
Da Du von Formatierung schreibst vermutlich mit AbiWord. AbiWord ist leider dafür bekannt bei formatiertem Text zu versagen... (ich verstehe auch bis heute nicht, warum manche so hartnäckig an sowas festhalten...) Dann würde auch ein Umbenennen nicht funktionieren.

Für (Word-)Dokumente wären in der Tat LibreOffice oder OpenOffice besser geeignet.
Back to top
View user's profile Send private message 
Neuling

Joined: 11 Aug 2019
Posts: 40

PostPosted: Tue 03 Dec 2019, 15:27    Post subject:  

Hallo Zusammen,

Hallo HerrBert,

also irgendwie ist da der Wurm drin.

Wenn ich "palemoon" eingebe, kommt :
bash: palemoon: command not found

Gebe ich "/opt/palemoon/palemoon" ein, erhalte ich :
bash: /opt/palemoon/palemoon: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden.

Dann habe ich mir den Pfad mal angeschaut.
bei mir ist der " /opt/Pal32/palemoon"-

Also versuche ich : "/opt/Pal32/palemoon"
kommt :
bash: /opt/Pal32/palemoon: Ist ein Verzeichnis

Ich habe von dem Ordner " /opt/Pal32/palemoon" mal einen
screenshot angehängt. Vielleicht hilft das.


Was die .doc angeht, das ist eine Briefvorlage, die ich noch in
Word erstellt habe, Die habe ich mit Geany geändert, und wieder als
.doc auf einem Stick gespeichert, um sie zu drucken.

Quote:
....(ich verstehe auch bis heute nicht, warum manche so hartnäckig an sowas festhalten...)


Also ich habe .doc gewählt, weil ich dacht, das müsse wegen
der Position der Anschrift - also der Formatierung - oder Fettschrift
usw. so sein. - Ich weiß auch nur , das mein Drucker pdf oder doc.
erkennt, weil ich noch nichts anderes veruscht habe. Da muß ich mal
schauen, was da noch so geht. .

Wenn das mit dem Browser mal geregelt ist, schaue ich mal nach LibreOffice oder Openoffice.

Und dann wäre ich wohl soweit, nochmal alles komplett an einem Stück neu zu machen, und davon dann eine "live CD" zu machen. Dann brauche ich auch keine savefiles mehr.
Einmal habe ich das schon versucht, aber die CD wurde nicht gebrannt.

Ist ja schon mal praktisch, das dank Deines Tipp nicht mehr jedes mal eine .sav gemacht wird.

Ach - fast vergessen. Der Stick, den ich für den 32bit Rechner gemacht
habe -über den wir ja jetzt hier reden - funktioniert auch auf dem 64bit Rechner.
Kann ich den Stick z.B. mit Pudd kopieren/klonen, so das ich dann zwei habe ?
Hab das Gefühl, das ist eine blöde Frage.....wegen bootfähig....

O.k. für heute möchte ich nur noch DANKE sagen und - Grüße - Volker
Screenshot(2).png
 Description   
 Filesize   92.69 KB
 Viewed   230 Time(s)

Screenshot(2).png

Back to top
View user's profile Send private message 
HerrBert

Joined: 03 Nov 2016
Posts: 153
Location: NRW, Germany

PostPosted: Tue 03 Dec 2019, 18:07    Post subject:  

Hallo Volker.
Es scheint nicht ganz hoffnungslos Wink
Zumindest habe ich einen Screenshot von Dir.
Problem: Du hast palemoon nicht nach /opt entpackt... (kein Vorwurf, nur eine Feststellung)
Quote:
/opt/Pal32/palemoon

Das Problem ist der Ordner Pal32. In der Standardinstallation von Palemoon gibt es den nicht.
Wenn Du den Ordner /opt/Pal32/palemoon nach /opt verschiebst (siehe Screenshot), sollte der Menüeintrag funktionieren.
Screenshot(1).jpg
 Description   
 Filesize   12.66 KB
 Viewed   221 Time(s)

Screenshot(1).jpg

Back to top
View user's profile Send private message 
Neuling

Joined: 11 Aug 2019
Posts: 40

PostPosted: Sat 14 Dec 2019, 02:17    Post subject:  

Hallo Leute,

Hallo HerrBert,

sorry - heute nur ganz kurz, aber schon mal vieeelen Dank.

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Wo "Pal32" herkommt weiß ich auch nicht mehr.

Für mein Verständniss war der Pfad auch falsch, aber ich habe es nicht
hin bekommen.

Auf die Idee, den Ordner einfach auf den "Pfeil" zu ziehen, wäre ich nie
gekommen.

Und siehe da, es läuft. Prima.

Habe von Palemoon einen Hinweis auf ein Update bekommen.
Ich denke - probier doch einfach. Klappt.
Download gestartet, ausgeführt - fertig.
Dann gab es noch ein neues Sprachpaket . genau so einfach.

Es läuft. Super.

Ich melde mich wieder, weiß aber noch nicht wann.

Bis dahin vielen dank, schöne Weihnachtszeit und viele Grüße - Volker
Back to top
View user's profile Send private message 
Neuling

Joined: 11 Aug 2019
Posts: 40

PostPosted: Tue 24 Dec 2019, 08:48    Post subject:  

Hallo an Alle,

da bin ich wieder.

Später als gedacht, aber ich habe noch einen Umweg über's
Krankenhaus gemacht. Ich dachte, was meine Frau kann, kann ich auch.

@HerrBert

Dank Deines letzten Hinweis hat das mit Pale Moon - wie alles andere
auch - ja dann geklappt.

Vom Grundsatz her wollte ich ja jetzt eine live CD erstellen, und wenn das
geht, alles noch mal von vorne am Stück machen, um eine "saubere"
Version, ohne den ganzen Schrott aus meinen Versuchen/ Fehlern mit zu nehmen.

Das remastern hat nach mehreren Versuchen nicht geklappt.

Ich habe gesehen, das z.B. die "vmlinuz" nicht auf der DVD war.

Und ich habe etwas gelesen von in /temp/etc und /temp/root löschen und von /etc und /root dahin zu kopieren.
Muß ich aber nochmal lesen, und probiern. Habe ich noch nicht gemacht.

Dazu eine Frage : Kann ich auch eine DVD-RW nehmen ? Die habe
ich jetzt hier. Oder DVD+R ? Die habe ich auch, kann da aber dann nichts mehr löschen / überschreiben.
Ich wollte dann von DVD booten, und eine Partition anlegen, auf der ich etwas zwischen- bzw. speichern kann. Fände ich praktisch.


Dann noch was.

Du - HerrBert -

hast am 14.9. in Deinem Beitrag zum Thema
instalation auf USB Stick geschrieben :

Quote:
2. In den neuen Ordner habe ich dann die Dateien initrd.gz, vmlinuz, puppy_slacko_6.3.2.sfs und zdrv_slacko_6.3.2.sfs
aus der .iso-Datei kopiert


Die einzige ".iso", die ich finde, ist die, die ich mir am Anfang mal mit
Windows runtergeladen habe.
Meinst Du die ?
Oder nehme ich die
initrd.gz, vmlinuz, puppy_slacko_6.3.2.sfs und zdrv_slacko_6.3.2.sfs
von dem USB Stick, von dem ich zur Zeit starte, oder die aus "Home" -
was ja, glaube ich, das gleiche ist ?

...... und noch eine Frage....

Ich habe ver sucht , meinen Drucker - HP MFP277DW - anzuschließen.
Auf der CD mit Software und Treibern ist aber nichts, womit puppy was
anfangen kann.
Im Puppy Package Manager bin ich nicht fündig geworden.

Hat da wer einen Tip ?

uuuuuund - kennt sich hier jemand mit dem "Tobit David" Mailprogramm aus ?
Das hatten wir früher mal, und ich habe davon noch ein Archiv, welchens ich gerne nutzen würde. Naja - nur #ne Frage.....

Vielleicht sollte ich für die weiteren wünsche einen neuen Tread machen.

Wie heißt es so schön : Das bessere ist des guten Feind.
Je mehr ich unter Linux habe, um so besser / einfacher.

Aber erstmal geht es um "meine" Puppy live CD.

Ich werde mal versuchen, wenn ich alles neu aufsetzte, eine Doku zu
machen. Allein schon für mich, sonst fange ich in ein paar Monaten wieder
bei 0 an. Die Hilft dann evtl auch anderen DAU wie mir.

Wenn hier sonst noch wer mitliest, der puppy auf deutsch hat/braucht wie ich, bitte mal melden, mit welche Version . - Danke

So - das wars's für heute, und evtl. für die nächsten Tage.

Also wünsche ich alles hier schöne Festtage, einen guten Übergang in's
neue Jahr, und ein gesundes und glückliches Jajr 2020.


@oui - Dir natürlich beste Fortschritte mit Deinen Händen, das Du bald
damit zufrieden bist.

Nochmal DANKE an alle, die mich hier so toll unterstützt haben, und dazu
beigetragen habe, das ich seid Monaten mit Puppy in's www. kann, und Windows nur noch selten offline brauche.

Das war Ziel für dieses Jahr, und dank Euch erreicht.

Viele Grüße - Volker
Back to top
View user's profile Send private message 
HerrBert

Joined: 03 Nov 2016
Posts: 153
Location: NRW, Germany

PostPosted: Tue 24 Dec 2019, 16:52    Post subject:  

Frohe Weihnacht.

Da hast Du Deinen Wunschzettel ja mal wieder richtig voll gepackt Laughing
Ich bin sicher, dass wir nach und nach den einen oder anderen Wunsch erfüllen können...

Zuerst: solange die Administratoren und Moderatoren des Forums keine Einwände haben, würde ich diesen Thread weiter benutzen. Ganz im Sinne von oui's Idee, sein Tutorial hier hin umzuleiten.

Auf das Remastern würde ich später noch mal zurückkommen - ist halt nicht so einfach, wie es sich anhört. Grundsätzlich macht es auch nur Sinn, wenn Du etwas am System geändert hast, wie z.B. Updates installiert oder vorinstallierte Programme entfernt... Deine persönlichen Einstellungen kannst Du ruhigen Gewissens auch in einem savefile speichern. Oder in einer adrv...sfs, wie es einige User (mich eingeschlossen) hier im Forum bevorzugen. Das ist allerdings nicht so einfach erklärt, von daher nicht heute.

Quote:
Die einzige ".iso", die ich finde, ist die, die ich mir am Anfang mal mit
Windows runtergeladen habe.
Meinst Du die ?
Oder nehme ich die
initrd.gz, vmlinuz, puppy_slacko_6.3.2.sfs und zdrv_slacko_6.3.2.sfs
von dem USB Stick, von dem ich zur Zeit starte, oder die aus "Home" -
was ja, glaube ich, das gleiche ist ?

Tatsächlich sind es alles die Gleichen. Bei einer Installation werden auch nur die Dateien initrd.gz, puppy_slacko_6.3.2.sfs, vmlinuz und zdrv_slacko_6.3.2.sfs von der (aus Deiner .iso Datei gebrannten) CD kopiert. Idea

Zum Drucker kann ich nicht viel sagen, sollte sich aber lösen lassen. Das Forum Hardware -> Printers wird leider mit der Zeit auch nicht übersichtlicher und die Forum-Suche haut zu viele unnütze Ergebnisse raus. IIRC brauchst Du ein Paket mit Namen hplip irgendwas... Wie gesagt: ohne Gewähr Exclamation Allerdings kann ich bestätigen, das Treiber-CDs vom Hersteller wegen der Benutzerrechte in Puppy i.d.R. nicht funktionieren.

Als Mailprogramm hat slacko 6.3.2 nur sylpheed vorinstalliert.
Alternativ gäbe es u.a. noch alpine, mutt (beide ohne grafische Oberfläche) oder Thunderbird.
"Tobit David" kenne ich selbst aus Windowszeiten nicht. Ist das so'n Schnickschnack mit toller grafischer Gestaltung? Rolling Eyes

Erst einmal schöne Feiertage...
Back to top
View user's profile Send private message 
HerrBert

Joined: 03 Nov 2016
Posts: 153
Location: NRW, Germany

PostPosted: Wed 01 Jan 2020, 16:10    Post subject:  

Hallo.

Frohes neues Jahr.

Nachdem ich es mehrfach verschoben habe, würde ich hier gerne noch einmal auf das Remastern eingehen.
Es gibt einen relativ ausschweifenden, schwer verständlichen Thread darüber:
http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=113043
Ich versuche es für unerfahrene Nutzer möglichst einfach zu erklären. Da ich selber auch kein Profi bin möge man mich bitte korregieren, wenn ich Blödsinn schreibe.

Dieser Post bezieht sich auf Puppy Slacko 6.3.2

Das in Puppy Slacko 6.3.2 vorinstallierte Remaster Puppy-Live-CD dient dazu, ein Abbild des aktuellen Systems zu erstellen (wahlweise auf CD / DVD oder als ISO-Image).
Soweit die Theorie.

Im Grunde schon falsch. Es handelt sich nicht um ein Abbild des laufenden Systems. Dazu werden zu viele Änderungen geändert bzw. verworfen. Hört sich paradox an, aber wenn man einen Blick hinter die Kulissen wirft (Remaster Puppy-Live-CD ist auch nur ein Script: /usr/sbin/remasterpup2) wird man feststellen, dass man kein 1:1 Abbild erhält. Andererseits erhält man aber auch kein 'jungfräuliches' (pristine) Puppy, wenn man die Einstellungen nicht personalisiert...

Grundsätzlich ist es eine gute Erfindung, aber in der vorliegenden Version im Detail mit Slacko 6.3.2 bzw. neueren Puppys allgemein nicht mehr kompatibel.

Weil:

    - die benötigten Bootdateien von der Original-CD werden nicht vollständig in die remasterte Version kopiert (vesamenu.c32 fehlt auf der remasterten CD).
    Man erhält ein bootbares CD-Image ohne grafisches Bootmenü. Einzig die sich wiederholende Meldung:
    Code:
    Could not find kernel image: vesamenu.c32
    boot:

    Wenn man TAB drückt, werden die vorhandenen Möglichkeiten angezeigt (aber woher soll man das wissen?). Gibt man also slacko, slacko-ram, slacko-nox oder slacko-nokms ein, wird Puppy Slacko 6.3.2 mit der entsprechenden Option von CD gestartet.
    Die Hilfen über die Tasten F2 und F3 funktionieren hier nicht.

    - die Verzeichnisstruktur der Kerneldatei zdrv_slacko_6.3.2.sfs wird zerstört.
    Das führt zu einigen Fehlern beim Booten.
    Code:
    modprobe: FATAL: Module evdev not found.
    modprobe: FATAL: Module nls_cp850 not found.
    modprobe: FATAL: Module cpufreq_ondemand not found.
    rmmod: ERROR: Module acpi_cpufreq is builtin.

    Alles nichts gravierendes, aber trotzdem nicht richtig. Und spätestens, wenn man sein Remaster auf Festplatte installiert um einen anderen Kernel zu installieren wird man feststellen, dass da was nicht stimmt.
    Ich hatte es nicht mehr auf dem Schirm, dass ich dazu auch schon mal etwas geschrieben habe:
    http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=936961#936961
    Seither remaster ich nur noch manuell.

    - persönliche Einstellungen werden nur teilweise übernommen.
    So tauchen z.B. Menüeinträge oder Einträge im Programm 'Entfernen von eingebauten Paketen' von zuvor deinstallierten Programmen im Remaster wieder auf, Änderungen an Trays (Leisten) werden nicht übernommen (neue Dateistruktur der jwm-Konfiguration), Änderungen in /etc/init.d, /etc/rc.d und /etc/X11/xorg.conf.d werden nicht übernommen (u.a. zuständig für Firewall, CPU-Frequenzskalierung, Einhängen von Laufwerken beim Booten, persönliches Bootscript,...).


Fazit:

Remaster Puppy-Live-CD ist ein veraltetes Script, vermutlich von woof-CE mitgeschleppt, wie so einiges Andere auch. Aber es ist nun mal da.
Einfachste Empfehlung: Nutze es nicht!

Quote:
Und ich habe etwas gelesen von in /temp/etc und /temp/root löschen und von /etc und /root dahin zu kopieren.
Muß ich aber nochmal lesen, und probiern. Habe ich noch nicht gemacht.

Die unter http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=559703#559703 beschriebene Prozedur funktioniert zwar mit den genannten Einschränkungen, lohnt aber den Aufwand nicht...

Persönliche Einstellungen lassen sich bequem in einem Savefile oder einem adrv speichern. Dazu gehören allerdings nicht Downloads, Dokumente, Mails, Bilder, Videos oder Musikdateien. Jede Art von eigenen Dateien sollte man außerhalb von Puppy speichern (eigene Partition auf der Festplatte, USB-Stick, externes Laufwerk).
Leider legen einige Programme erst nach ihrem ersten Start ihre Ordner in /root an (sylpheed -> Mail; firefox, palemoon -> Desktop, Downloads). Da sollte man ein Auge drauf haben.

Wirklich große Programme wie OpenOffice oder LibreOffice wird man eher in einem eigenen SFS (Squashed FileSystem) halten. Auch Programme, die öfter aktualisiert werden, wie z.B. Palemoon, kann man separat in einem eigenen SFS speichern, um das Savefile möglichst klein zu halten. Oder man verwendet die inzwischen auch in Puppy Linux immer beliebter werdenden portablen Programme, vorausgesetzt sie lassen sich außerhalb von Puppy 'installieren'.

Für systemrelevante Änderungen kann sich der Aufwand schon eher lohnen, einen manuellen Remaster anzufertigen.
Es gibt im Forum aber auch alternative Remaster-Suites, die man ausprobieren kann.
Ein manueller Remaster ist nicht unbedingt für unerfahrene Nutzer geeignet.
Wer sich dennoch dafür interessiert:
http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=987649#987649
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 4 of 6 [81 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, 4, 5, 6 Next
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.   This topic is locked: you cannot edit posts or make replies. View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1895s ][ Queries: 13 (0.0586s) ][ GZIP on ]