Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Fri 19 Dec 2014, 19:31
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Deutsches Puppy sucht ein zu hause.
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 3 of 4 [56 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, 4 Next
Author Message
ole-olsen

Joined: 15 Oct 2009
Posts: 3

PostPosted: Thu 15 Oct 2009, 03:48    Post subject: Installationsproblem NOP Puppy  

Hallo,

weiss nicht, ob ich hier richtig poste, da ich neu bin.

Zu meinem Problem:
Ich habe für die Installation auf einem alten Laptop (Toshiba Satellite 4100, 400 MHZ etc.) das NOP 4.1.3 gefunden und bin ganz begeistert davon. Ich brauche ein einfaches und deutsches Linux für eine solche alte Hardware zum Browsen + Mailen für meine MA (<70 Jahre).

Aber leider bekomme ich die Full Installation auf der Platte nicht hin, nur die LIVE CD will starten. Habe das bestimmt schon 5 - 6 Mal gemacht und auf zwischendurch die Platte komplett gelöscht (auch den MBR) und zig mal partitioniert als EXT3.

Irgendwie will GRUb nicht so recht und ich habe schon zig Stunden gegoggelt und zig mal was probiert (Super-Grub Reparaturen, manuelle Konfiguration per Terminal etc.), aber ich bin halt leider ein Unix-Dau.

Ich bekomme nach der Installation den Fehler "GRUB Loading Stage 1.5 GRUB loading, please wait Error 2". Ich habe auch einmal die Version 4.30 (leider Engisch und JCM + Brower und und gefällt mir nicht so dolle) installiert und diese Installation startet problemlos.
Ich habe dann auch schon einmal versucht ein Update der englischen Version zu machen und die gewünschten Features easy zu bekommen. Klappt aber leider nicht, trotz oder wegen Abbruch der Grub Installation, startet des PC nicht. Und nach manuellem Start (irgendwie mit Super-Grub) wurde dann leider wieder der JCM gezeigt und die Version 4.3 gebootet.

Irgendwie erinnert mich das an diesen Beitrag, auch wenn es hier um Muppy geht:
http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=301151&sid=63e46fa7967c52c7afc4846b039d8e5e

Kann mir jemand helfen, oder kann ich doch die Version 4.3 "updaten", damit ich dann zu dem NOP Puppy komme?
Danke vorab.
Back to top
View user's profile Send private message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Thu 15 Oct 2009, 04:26    Post subject:  

um es schon mal einzugrenzen:

- hast du die speziellen Grub-Einträge geändert (laut Handbuch oder laut Hinweis bei der Installation) ?

btw: besser ist die frugale installation!

_________________
Gruß Michael

Acer Aspire 5730ZG, 4GB Ram, 320 GiG HD, 2,0 Ghz Intel DualCore
nvidia Geforce 9300M GS TurboCache, Puppys & Ubuntu. Vista gelöscht!
Back to top
View user's profile Send private message 
ole-olsen

Joined: 15 Oct 2009
Posts: 3

PostPosted: Thu 15 Oct 2009, 05:05    Post subject:  

Nein, Ich habe jetzt zuletzt nichts mehr manuell editiert.

Ich habe vorhin noch einmal das Puppy 4.30 installiert und dies startet einwandfrei (full install, grub auf MBR ohne Änderungen).
Ich habe mir dann noch einmal das Boot-Verzeichnis gesichert.

Jetzt habe ich die NOP Version (file überprüft mit Prüfziffer) noch einmal drüber installiert und es kam merkwürdiger Weise keine Abfrage Update/ Wipe. Habe den Grub auch wie vorher auf dem MBR schreiben lassen. Habe die Sitzung hinterher nicht gespeichert (stand so im Handbuch).
Und auch diesmal hab ich mir das Boot-Verzeichnis gesichtert.

Nach dem Entfernen der CD und einem Neustart, springt der Grub direkt in den ganz einfachen Grub Eingabe-Modus (minimal bash like editing...).

So sieht der Eintrag jetzt im Grub Verzeichnis von Boot aus, der sich m.E. seit dem 4.30 nicht gändert hat:

# Linux bootable partition config begins
title Linux (on /dev/sda1)
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda1 ro vga=normal
# Linux bootable partition config ends

Liegt hier vielleicht schon das Problem?

Danke.
Back to top
View user's profile Send private message 
deepsea

Joined: 17 Jan 2009
Posts: 154
Location: Deutschland

PostPosted: Thu 15 Oct 2009, 15:08    Post subject:  

Moin ole-olsen

Ich hoffe der Frustlevel ist noch nicht zu hoch um noch einen Versuch zu starten. Rolling Eyes

Ich verwende nur "frugal" Installationen weil ich so verschiedene puppy testen kann. Ausserdem kann ich meine Änderungen die sich im pup_save-mytest.2fs befinden ganz einfach als Kopie z.B. pup_save-mytest.2fs_15102009 sichern.


Ich beziehe mich auf folgendes:
ole-olsen wrote:

Ich habe vorhin noch einmal das Puppy 4.30 installiert und dies startet einwandfrei (full install, grub auf MBR ohne Änderungen).



    Bitte installiere Puppy 4.30 noch mal.

    Dann erstelle einen Ordner z.B pup413 direkt auf der Festplatte .
    (also auf dem Level in dem der Ordner Boot liegt)

    Kopiere die Dateien
    1 vmlinuz (Um einen Kernel zu laden)
    2 initrd.gz(Hierbei wird eine Ramdisk installiert , welche die Programme enthält, die das eigendliche Betriebssystem vorkonfigurieren und starten. )
    3 pup_xxx.sfs (Das eigendliche Betriebsystem)
    in den Ordner pup413


Danach kopiere bitte unter dem Eintrag
Code:

# Linux bootable partition config begins
title Linux (on /dev/sda1)
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda1 ro vga=normal
# Linux bootable partition config ends 


folgende Zeilen in die menu.lst von grub

Code:

# Linux bootable partition config begins
  title my puppy 413  frugal
  rootnoverify (hd0,0)
  kernel /pup413/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=pup413
  initrd /pup413/initrd.gz
# Linux bootable partition config ends

evt. muss es statt pmedia=idehd. auch pmedia=atahd. heissen, das hängt von deinem System ab.

Jetzt speicherst du die Datei menu.lst und fährst deinen Rechner herunter. Beim nächsten Neustart solltes du ein Bootmenu mit einer
Auswahl zwischen dem Puppy 430 und puppy 413 frugal haben.

Das sollte erstmal funktionieren bevor wir eine "full" Installation probieren.
Back to top
View user's profile Send private message 
ole-olsen

Joined: 15 Oct 2009
Posts: 3

PostPosted: Fri 16 Oct 2009, 05:34    Post subject:  

Prima, Danke für die Hilfe. Habe das genauso getan und jetzt klappt auch mit dem Puppy 413.

Bis die Tage Very Happy
Ole
Back to top
View user's profile Send private message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Sat 02 Jan 2010, 18:28    Post subject:  

gibt es ein pet um den ath9k hier einzubauen? Oder kann man den kernel irgendwie tauschen?

Oder noch besser : meine save.2fs in der "neuen" Version (431deutsch) nutzen?

Ausserdem versuche ich ein Konsolenprogramm mit einem Starter oder einer xx.desktop zu starten. Allerdings funktioniert folgendes nicht:
Code:
Exec=terminal -e gpstrans


Es erscheint nur ganz kurz das Terminal.

genauso bei xtern, rxvt, ...

auch über ein script will es nicht.
Einzig ein Terminal von Hand öffnen, gpstrans eintippen -->voilla funktioniert.

_________________
Gruß Michael

Acer Aspire 5730ZG, 4GB Ram, 320 GiG HD, 2,0 Ghz Intel DualCore
nvidia Geforce 9300M GS TurboCache, Puppys & Ubuntu. Vista gelöscht!
Back to top
View user's profile Send private message 
deepsea

Joined: 17 Jan 2009
Posts: 154
Location: Deutschland

PostPosted: Sun 03 Jan 2010, 18:14    Post subject:  

Moin Michael
zu frage 1)
Quote:
gibt es ein pet um den ath9k hier einzubauen? Oder kann man den kernel irgendwie tauschen?

Ich habe keins gefunden und den Kernel tauschen ? Naja ob das sinnig ist Rolling Eyes

zu frage 2)
Quote:
Oder noch besser : meine save.2fs in der "neuen" Version (431deutsch) nutzen?

Ich weiss ja nich wie gross die ist bei mir hat es mit dieser Methode funktioniert.

    1. Das Puppy mit der xxx.2fs Datei starten
    2. xxx.2fs Datei umbennen und mounten.Alle Ordner auf einen Ordner auf der Festplatte kopieren.
    3. xxx.sfs unmounten und Puppy herunterfahren.
    4. Neues Puppy starten und alle Dateien aus dem Ordner der Festplatte einfach kopieren.


zu frage 3)
Quote:
Ausserdem versuche ich ein Konsolenprogramm .....Es erscheint nur ganz kurz das Terminal.


Ja das ist so das Terminal schliesst sich wenn das andere Programm nicht mehr aktiv ist. Crying or Very sad
Hast du es schon mal direkt mit gpstrans (und evt. dem Pfad dazu ) probiert ?.
Ansonsten ein Tip: Scrip anlegen und dieses aufrufen. Laughing
Back to top
View user's profile Send private message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Sun 03 Jan 2010, 18:42    Post subject:  

Moin und danke

deepsea wrote:

1. Das Puppy mit der xxx.2fs Datei starten
2. xxx.2fs Datei umbennen und mounten.Alle Ordner auf einen Ordner auf der Festplatte kopieren..

Lässt sich das 2fs mounten wenn dammit gestartet wurde? Und wie mounten? Thunar bietet "filemount" nicht an , als Auswahl...?
deepsea wrote:
4. Neues Puppy starten und alle Dateien aus dem Ordner der Festplatte einfach kopieren.
[/list]
.

Ok, wohin? In die neue umbenannte 2fs ?

deepsea wrote:


Hast du es schon mal direkt mit gpstrans (und evt. dem Pfad dazu ) probiert ?.
Ansonsten ein Tip: Scrip anlegen und dieses aufrufen. Laughing

Script hab ich versucht. Verschiedene Konsolen mit -e oder -x hab ich versucht. Mit gpstrans -h hab ichs versucht (damit das Prog nicht beendet wird).

Alles gleich. Nur das händische eintippen in das Terminal funktioniert.

_________________
Gruß Michael

Acer Aspire 5730ZG, 4GB Ram, 320 GiG HD, 2,0 Ghz Intel DualCore
nvidia Geforce 9300M GS TurboCache, Puppys & Ubuntu. Vista gelöscht!
Back to top
View user's profile Send private message 
deepsea

Joined: 17 Jan 2009
Posts: 154
Location: Deutschland

PostPosted: Mon 04 Jan 2010, 15:47    Post subject:  

Hallo Michael

zu 1:
Quote:

Lässt sich das 2fs mounten wenn dammit gestartet wurde? Und wie mounten? Thunar bietet "filemount" nicht an , als Auswahl...?

Ja aber erst umbennen. Mit rechter Maustaste (wenn nicht direkt angezeigt dann "Mit anderer Anwendung oeffnen" )

Die Dateien aus dem Verzeichniss /mnt/gemountete_xxx.2sf in einen freien Ordner z.B "MyFILES" auf der Festplatte kopieren.
(im Ordner MyFILES sind jetzt Ordner /bin /etc /sbin usw..)
Die xxx.2fs unmounten (filemount noch mal ausfuehren) und puppy herunterfahren.

Neues Puppy starten und die Dateien aus dem Ordner "MyFiles" ins Wurzelverzeichniss "/" (also dort hin wo /bin /etc /sbin usw.. sind)
kopieren.
Danach beim Herunterfahren Sicherungsdatei erstellen lassen.

zu 2)

Quote:
xterm -hold -e "gpstrans "

funktioniert bei mir im script.
Back to top
View user's profile Send private message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Tue 05 Jan 2010, 16:49    Post subject:  

tja, wäre schön gewesen. leider startet x nicht mehr, nach dem Kopieren der Dateien. Auch nach dem xorgwizard nicht.
Vermutlich sind die zu transferierenden Änderungen zu speziell/tiefgreifend.

Ist eigentlich auch nicht so wichtig (hab ja noch ein paar Puppys hier (laufen). es wäre halt schön einfach gewesen die Sailpup-Ergänzungen aus NOP-de nach 431-de zu bringen.


Vielleicht findet sich ja dazu noch eine andere Möglichkeit. Oder ein Weg den ath9k einzubauen.

_________________
Gruß Michael

Acer Aspire 5730ZG, 4GB Ram, 320 GiG HD, 2,0 Ghz Intel DualCore
nvidia Geforce 9300M GS TurboCache, Puppys & Ubuntu. Vista gelöscht!
Back to top
View user's profile Send private message 
deepsea

Joined: 17 Jan 2009
Posts: 154
Location: Deutschland

PostPosted: Tue 12 Jan 2010, 15:45    Post subject:  

Moin Michael

sailorbrand wrote:

Ist eigentlich auch nicht so wichtig (hab ja noch ein paar Puppys hier (laufen). es wäre halt schön einfach gewesen die Sailpup-Ergänzungen aus NOP-de nach 431-de zu bringen.


Versuchsmal umgekehrt:
http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=39320&start=56
Quote:
Back to top
View user's profile Send private message 
Sysop

Joined: 25 Mar 2010
Posts: 7

PostPosted: Thu 25 Mar 2010, 16:00    Post subject: Puppy Linux - deutsch + QTel  

@all

Ich hoffe, dass ich hier richtig bin und eine hilfreiche Antwort bekomme...

Ich habe hier zwei Versionen, eine Puppy Linux 4.3.1 in Deutsch und eine Puppy Link (von VK6FUN) in English.

Es gibt eine Art VoIP- Software mit Namen QTel (Echolink Client für Linux). In der Puppy Link (einer englischsprachigen Variante von Puppy Linux) ist QTel bereits integriert.

Den Source- Code von QTel gibt's hier: http://svxlink.sourceforge.net/

Unter Ubuntu 9.10 habe ich das Programm ebenfalls laufen, es benötigt:
libgsm1 (Version 1.0.13-1)
echolib-0.13.0-2
libsigc++-1.2-5c2 (Version 1.2.7-2)
libqt3-mt (Version 3:3.3.8-b-5ubuntu3)
libaudio2 (Version 1.9.2-1)
libasync-0.16.1-1
qtel-0.11.1-1

Unter Ubuntu lautet der Startbefehl: padsp qtel

Ferner muss noch die deutsche Sprache als qtel_de.qm hinzugefügt werden.

Also wie bekomme ich das hin, entweder aus *.rpm oder *.deb nach Puppy installieren,
oder aus dem englischen Puppy Link (Puppy Linux) nach Puppy Linux deutsch "kopieren"...,oder wie ginge der Weg via Quell- Code?

Danke...
Back to top
View user's profile Send private message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Thu 25 Mar 2010, 16:10    Post subject:  

Ich kenne deine speziellen Progs zwar nicht, aber es gibt ein deb2pet. Damit kann man debs in pet-pakete verwandeln. Nur die fehlenden Libs muss man dann noch suchen. allerdings klappt das nicht immer...
_________________
Gruß Michael

Acer Aspire 5730ZG, 4GB Ram, 320 GiG HD, 2,0 Ghz Intel DualCore
nvidia Geforce 9300M GS TurboCache, Puppys & Ubuntu. Vista gelöscht!
Back to top
View user's profile Send private message 
Sysop

Joined: 25 Mar 2010
Posts: 7

PostPosted: Fri 26 Mar 2010, 10:52    Post subject:  

@sailorbrand

Vielen Dank für die Antwort.

Mit deb2pet könnte ich ein *.deb- File im "laufenden Linux" installieren, wie bekomme ich aber die files in die *.sfs - Datei?

Ich will mir ja ein entsprechendes Puppy Linux auf CD / USB erstellen, von welchen aus dieses installiert werden kann (einschl. der QTel Soft, sie soll somit schon integriert sein).

Wie bekomme ich sowas hin?
Back to top
View user's profile Send private message 
sailorbrand

Joined: 31 May 2008
Posts: 346
Location: Germany

PostPosted: Fri 26 Mar 2010, 11:59    Post subject:  

wenn dein System so ist wie es sein soll, kannst du es mit dem remaster-tool remastern.

Dabei die Meldungen aufmerksam lesen und beachten. Und deine besonderen ordner aus root mit rein nehmen...

_________________
Gruß Michael

Acer Aspire 5730ZG, 4GB Ram, 320 GiG HD, 2,0 Ghz Intel DualCore
nvidia Geforce 9300M GS TurboCache, Puppys & Ubuntu. Vista gelöscht!
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 3 of 4 [56 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, 4 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0983s ][ Queries: 13 (0.0055s) ][ GZIP on ]