Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 02 Sep 2014, 11:15
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Hilfe zum Frugal 528
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 2 [25 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Tue 06 Sep 2011, 10:45    Post subject:  Hilfe zum Frugal 528  

Hallo liebe Puppy User,

ich habe mir die Anleitung zur Frugal Installation durchgelesen und denke, dass ich alles kapiert habe.
Jetzt bezieht sich die Anleitung von Brian Grainger auf Puppy 5.25.

Wie müssen die zusätzlichen Zeilen in der menu.lst für die 5.28 heißen ?

Vielen Dank und Grüsse aus München
Atari
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1292
Location: Germany

PostPosted: Tue 06 Sep 2011, 11:26    Post subject:  

Hallo atari,

welche Anleitung zur Frugal Installation? (es gibt viele)
Welche Anleitung von Brian Grainger? (soll ich erst danach suchen?)

Prinzipiell besteht beim Eintrag in der menu.lst kein Unterschied zwischen 5.2.5 und 5.2.8. Bei mir sieht der Eintrag so aus:
Code:
title luci-528(sda6)
rootnoverify (hd0,5)
kernel /luci-528/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=luci-528
initrd /luci-528/initrd.gz


Hoffe, das hilft,
Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Tue 06 Sep 2011, 14:50    Post subject:  

Hallo Rolf,
Danke für die Info.

Es geht um folgende Anleitung:
http://www.icpug.org.uk/national/linnwin/step4-puppy525.htm

und speziell um diesen Bereich,

---------------------------------------------------------
Using Notepad, or your favourite text editor, open up the menu.lst file that was downloaded in step 1. Windows XP users will find it at the top of the C drive. Windows 9x users will find it in the c:\boot\grub folder.

Add the appropriate lines below IMMEDIATELY BEFORE the last line of ######### symbols

title Lucid Puppy Linux 5.2.5
kernel (hd0,0)/lupu525/vmlinuz PMEDIA=idehd PDEV1=sda1 psubdir=lupu525 video=640x480
initrd (hd0,0)/lupu525/initrd.gz
boot

----------------------------------------------------------------------------

Wenn ich das richtig verstehe, kann ich lupu_528.sfs auf eine meiner Laufwerke ablegen, es muß nicht zwingend das C Laufwerk sein ????
Und was bedeutet
kernel (hd0,0)/ ??

Bei mir wäre es sda6

Danke
Atari
Back to top
View user's profile Send private message 
deepsea

Joined: 17 Jan 2009
Posts: 154
Location: Deutschland

PostPosted: Tue 06 Sep 2011, 15:56    Post subject:  

Moin

atari ( ST Question )

Bitte sei mir nicht böse aber frugal installationen haben wir schon
oft hier behandelt.

Sie ist bei jedem PUPPY gleich Wink

Bitte folge diesem und den anderen Link's in den Beiträgen.
Hier gehts los.

Wenn du danach noch Fragen hast melde dich bitte wieder. Laughing
Back to top
View user's profile Send private message 
lowrider


Joined: 24 Jun 2011
Posts: 45
Location: Germany

PostPosted: Tue 06 Sep 2011, 16:03    Post subject:  

hi Atari

du kannst deine frugal Installation auf jedem Laufwerk/Partition ablegen. Entscheidend ist die Installation von Puppys Bootloader Grub.
Ich gehe mal davon aus das Grub im Bootsektor der ersten Festplatte sda (WICHTIG: nicht sda1, sda2....) installiert ist. In deinem Fall (sda6 -früher in der linux historie wäre das hda6 gewesen) bedeutet das: Erste Festplatte (sda), Partition 6 (sda6). Grub zählt den Bootsektor mit und beginnt bei 0 (nicht 1), somit wäre der anzusprechende Bereich in der menu.lst: Erste Festplatte , sechste Partition also 0,5.
Klingt ziemlich verwirrend was Smile aber wenn du die Logik die dahinter steht erst mal kapiert hast denkst du dir "oh mann..."

Es empfielt sich für jedes Puppy das du frugal installieren willst ein eigenes Verzeichnis im Hauptverzeichnis anzulegen. Also /Lupu528 oder /macpup525 oder /luci520 und so weiter...In die jeweiligen Verzeichnisse kopierst du genau 3 Dateien aus deinem .iso File und zwar: vmlinuz, initrd.gz und xyz.sfs (xyz gibts natürlich nicht).

hier mal zum studieren und kapieren meine menu.lst.
auf sda1 hab ich archbang linux installiert (ist aber egal, wichtig ist der Bootloader Grub auf sda) und meine Puppys sind alle auf sda3 (hd 0,2) in eigenen Unterverzeichnissen installiert). Zeilen mit # am Anfang sind Kommentare zur besseren Lesbarkeit und haben keine Auswirkungen auf den Bootvorgang:
# Config file for GRUB - The GNU GRand Unified Bootloader
# /boot/grub/menu.lst

# DEVICE NAME CONVERSIONS
#
# Linux Grub
# -------------------------
# /dev/fd0 (fd0)
# /dev/sda (hd0)
# /dev/sdb2 (hd1,1)
# /dev/sda3 (hd0,2)
#

# FRAMEBUFFER RESOLUTION SETTINGS
# +-------------------------------------------------+
# | 640x480 800x600 1024x768 1280x1024
# ----+--------------------------------------------
# 256 | 0x301=769 0x303=771 0x305=773 0x307=775
# 32K | 0x310=784 0x313=787 0x316=790 0x319=793
# 64K | 0x311=785 0x314=788 0x317=791 0x31A=794
# 16M | 0x312=786 0x315=789 0x318=792 0x31B=795
# +-------------------------------------------------+
# for more details and different resolutions see
# http://wiki.archlinux.org/index.php/GRUB#Framebuffer_Resolution

# general configuration:
timeout 5
default 0
color light-blue/black light-cyan/blue

# boot sections follow
# each is implicitly numbered from 0 in the order of appearance below
#
# TIP: If you want a 1024x768 framebuffer, add "vga=773" to your kernel line.
#
#-*

# (0) ArchBang Linux
title ArchBang Linux
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz26 root=/dev/disk/by-uuid/75654283-8fba-43b5-869d-6c4430c2274b ro quiet resume=/dev/sda2
initrd /boot/kernel26.img

# (1) ArchBang Linux fallback (useful if you change your hard disk/mainboard)
title ArchBang Linux Fallback
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz26 root=/dev/disk/by-uuid/75654283-8fba-43b5-869d-6c4430c2274b ro
initrd /boot/kernel26-fallback.img

# (2) Optional entry for Windoze
#title Windoze
#rootnoverify (hd0,0)
#makeactive
#chainloader +1

# MacPup 5.20
title MacPup 5.20
rootnoverify (hd0,2)
kernel /MacPup520/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=MacPup520
initrd /MacPup520/initrd.gz

# MacPup 5.25
title MacPup 5.25
rootnoverify (hd0,2)
kernel /MacPup525/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=MacPup525
initrd /MacPup525/initrd.gz

# Quirky 142
title Quirky 142
rootnoverify (hd0,2)
kernel /Quirky142/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=Quirky142
initrd /Quirky142/initrd.gz

# MyWolfe 0.28
title MyWolfe 0.28
rootnoverify (hd0,2)
kernel /MyWolfe028/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=MyWolfe028
initrd /MyWolfe028/initrd.gz

# Puppy Arcade 10
title Puppy Arcade 10
rootnoverify (hd0,2)
kernel /PuppyArcade10/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=PuppyArcade10
initrd /PuppyArcade10/initrd.gz

# Squeeze 5.0.5
title Squeeze 5.0.5
rootnoverify (hd0,2)
kernel /Squeeze505/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=Squeeze505
initrd /Squeeze505/initrd.gz

# RexBang 2.4
title RexBang 2.4
rootnoverify (hd0,2)
kernel /RexBang24/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=RexBang24
initrd /RexBang24/initrd.gz

# Lupu 5.20 e16
title Lupu 5.20 e16
rootnoverify (hd0,2)
kernel /Lupu520e16/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=Lupu520e16
initrd /Lupu520e16/initrd.gz

# Luci 5.28
title Luci 5.28
rootnoverify (hd0,2)
kernel /Luci-528/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=Luci-528
initrd /Luci-528/initrd.gz

# Next 5.0.0
title Puppy NEXT 5.0.0
rootnoverify (hd0,2)
kernel /Next_500/vmlinuz pmedia=atahd psubdir=Next_500
initrd /Next_500/initrd.gz



Ich hoffe das hilft.



edit:

@deepsea
boahh, und ich tipp mir hir'n wolf Very Happy
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1292
Location: Germany

PostPosted: Tue 06 Sep 2011, 18:26    Post subject:  

atari wrote:
Wenn ich das richtig verstehe, kann ich lupu_528.sfs auf eine meiner Laufwerke ablegen, es muß nicht zwingend das C Laufwerk sein ????
Richtig. Laufwerk C ist eher die Ausnahme.

hd0,0 hat lowrider ja ganz gut erklärt (bis auf die Behauptung, Grub würde den Bootsektor mitzählen, des glaab' isch ned Laughing ).

Deepsea hat auch Recht, dass alle Puppies grundsätzlich gleich installiert werden (mehr oder weniger Wink ).

Allerdings gibt es verschiedene Wege und deiner mit Lin'N'Win ist eher seltener. Sollte aber auch funktionieren, auch wenn ich's selber nicht getestet habe. Du brauchst also kein Grub und kannst auch alles über den MBR und Bootsektor vergessen.

In deinem Fall wäre die menu.lst vermutlich:
Code:
title Lucid Puppy Linux 5.2.8
 kernel (hd0,5)/lupu528/vmlinuz PMEDIA=idehd PDEV1=sda6 psubdir=lupu528 video=640x480
 initrd (hd0,5)/lupu528/initrd.gz
 boot
Ob dein Ordner lupu528 heisst, weiss ich natürlich nicht. PMEDIA könnte evtl. auch atahd sein. Auch die letzte Zeile "boot" sagt mir nichts, das könnte Lin'N'Win-spezifisch sein.

Bin neugierig, wie's bei dir funktioniert,

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
lowrider


Joined: 24 Jun 2011
Posts: 45
Location: Germany

PostPosted: Thu 08 Sep 2011, 13:07    Post subject:  

rhadon wrote:
hd0,0 hat lowrider ja ganz gut erklärt (bis auf die Behauptung, Grub würde den Bootsektor mitzählen, des glaab' isch ned Laughing ).
Rolf


Jo, hast natürlich recht. Aber bei uns is grad Weinlese und son frischer Federweisser haut schon ordendlich rein. Da kann man auch mal was durcheinander bringen... Laughing

Gruss, du Namensvetter
Back to top
View user's profile Send private message 
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Thu 08 Sep 2011, 15:56    Post subject:  

Hallo liebe Puppy user,

ich bin noch am werkeln mit meiner Frugal Version.

PDEV1=sda1

was bitte hat das zu bedeuten ?

ich versuche jetzt mit folgenden Eintrag in der menu.lst
die frugal zum Starten zu bekommen,

timeout 5
default 0
title Puppy Linux 5.2.8 frugal
rootnoverify (hd0,2)
kernel (hd0,2)/lupu528/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=lupu528 video=640x480
initrd (hd0,2)/initrd.gz
boot



bin mal gespannt ob es klappt,

Gruss

Atari ( 800XL )
Back to top
View user's profile Send private message 
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Thu 08 Sep 2011, 16:56    Post subject:  

Hallo liebe User,

leider bekomme ich es nicht ganz zum laufen,
der Eintrag von menu.lst sieht jetzt wie folgt aus

timeout 5
default 0
title Puppy Linux 5.2.8 frugal
rootnoverify (hd0,5)
kernel (hd0,5)/lupu528/vmlinuz PMEDIA=idehd psubdir=lupu528 video=640x480
initrd (hd0,5)/initrd.gz
boot

wenn ich Puppy vom USB Stick lade, liegen die frugal Daten auf SDA6, im Anhang habe ich ein Bild von den Windows Partitionen angehängt.
Im WIndows werden weniger Partitionen angezeigt, ich habe ein Netbook und hier ist auch eine versteckte Recovery Partition mit im SPiel.
Vielleicht hat das einen Einflus auf die Zählweise ?

Wäre supertoll, wenn ich es mit eurer Hilfe schaffe, das frugal laufen zu lassen.

Vielen Dank und viele Grüsse aus München

ATARI ( 800XL )
Zwischenablage01.jpg
 Description   
 Filesize   45.51 KB
 Viewed   337 Time(s)

Zwischenablage01.jpg

Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1292
Location: Germany

PostPosted: Thu 08 Sep 2011, 17:35    Post subject:  

@ atari

Die Frage ist, auf welcher Partition sich dein Linux befindet, und zwar nicht der Laufwerksbuchstabe von Win, sondern nach Linuxschreibweise. Nach dem Bild zu urteilen, würde ich auf sda3 tippen.

Falls sich jedoch noch andere (z.B. Linuxformatierte) Partitionen auf der Platte befinden, dann kann die Win nicht sehen (zumindest nicht ohne Zusatzprogramm). Deshalb kann man die Partitionen nicht unbedingt 1:1 auf Linux übertragen.

Besser wäre deshalb ein Bild von Gparted gewesen. Damit kannst du genau sehen, welche Partition welche Bezeichnung hat.

Timeout und default brauchst du nicht wirklich, das bedeutet nur, dass nach 5 Sek. der erste Menüeintrag gestartet wird.

PDEV1=sda1 bedeutet, dass Puppy nur auf sda1 nach dem savefile sucht.

Quote:
leider bekomme ich es nicht ganz zum laufen,
Was heisst denn das genau, bis wohin läuft es denn? Fehlermeldungen wären z.B. hilfreich.

Beim 'normalen' Grub sollte dies ausreichen (Puppy auf sda6):
Code:
 title Puppy Linux 5.2.8 frugal
 rootnoverify (hd0,5)
 kernel /lupu528/vmlinuz PMEDIA=idehd psubdir=lupu528 video=640x480
 initrd /initrd.gz
Bei Lin'N'Win bin ich mir nicht sicher, würde es jedoch vermuten.

HTH
Rolf

@ lowrider
frischen Federweisser habe ich sehr zwiespältig in Erinnerung, schmeckt saugeil Cool , aber wenn ich an meinen dicken Kopf am nächsten Tag denke.... Laughing

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Fri 09 Sep 2011, 01:44    Post subject:  

Hallo Rolf,

vielen Dank für die Infos,
werde ich heute Abend probieren.
Jetzt noch ein Screenshot von gparted unter Puppy,

Vermutlich liegt hier der Hund begraben ...


so, muss weiter , Geld verdienen Smile

Danke

Atari
image-2.png
Description 
png

 Download 
Filename  image-2.png 
Filesize  229.52 KB 
Downloaded  155 Time(s) 
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1292
Location: Germany

PostPosted: Fri 09 Sep 2011, 02:35    Post subject:  

sda6 ist schon richtig.

Was noch nicht erwähnt wurde, es gibt bis zu 4 primäre Partitionen (entsprechend sda1-4). Eine davon kannst du als extended deklarieren und darin beliebig viele logische Partitionen erstellen. Logische Partitionen fangen immer mit sda5 an.

In deinem Fall hast du Zugriff auf sda1, sda2, sda5 und sda6. Auf sda3 (extended) hast du keinen Zugriff.

Würdest du im nicht zugeordneten Bereich noch eine Partition anlegen, würde der Name davon abhängen, ob der Bereich zur extended Partition gehört (dann wäre es sda7) oder nicht (dann wäre es sda4).

Wie lowrider schon erwähnt hat, am Anfang mag das alles etwas verwirrend sein, besonders, wenn man nur die Buchstaben von Windows kennt. Ist aber viel eindeutiger.

HTH
Rolf
Back to top
View user's profile Send private message 
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Fri 09 Sep 2011, 13:37    Post subject:  

Hallo Rolf und all die anderen freundlichen User,

so, das Puppy frugal funktioniert FAST !

die menu.lst sieht jetzt so aus,


title Puppy Linux 5.2.8 frugal

rootnoverify (hd0,5)

kernel /lupu528/vmlinuz PMEDIA=idehd psubdir=lupu528 video=640x480

initrd /lupu528/initrd.gz


Also, es läuft folgendermaßen ab.
Ich wähle beim booten Puppy Linux aus, dann startet
Grub4Dos und ich kann Pupp 528 frugal auswählen.

Puppy wird geladen und startet, auch die Einstellungen von meinem Puppy
sfs werden geladen.
Nach ca. 30 sec. geht das Netbook in den Ruhezustand !
Ich muss den Einschaltknopf drücken, dann läuft es wieder an.

Was läuft hier falsch, wäre toll wenn Ihr Experten dafür eine Lösung habt.
(Wenn ich von USB Stick boote, klappt alles wunderbar )


Vielen Dank

Atari ( 800XL)
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1292
Location: Germany

PostPosted: Fri 09 Sep 2011, 15:27    Post subject:  

Hallo atari,

ich vermute, es liegt an deinem savefile.

Um das zu testen, würde ich in der menu.lst an die kernel-Zeile 'pfix=ram' (ohne'') anfügen. Damit bootest du ohne dein savefile.

~Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
Karl Godt


Joined: 20 Jun 2010
Posts: 3964
Location: Kiel,Germany

PostPosted: Fri 09 Sep 2011, 15:31    Post subject:  

Quote:
Puppy wird geladen und startet, auch die Einstellungen von meinem Puppy
sfs werden geladen.


Ich glaube Du meinst die Einstellungen aus dem savefile.2fs . .sfs wär' das Original-Puppy-Archiv mit den default-Einstellungen aus der .iso .

Also Booted es bis zum Desktop , bis es plötzlich in den RAM oder SWAP entschlummert . Die Windows Bezeichnungen für hibernate (SWAP) wär' für mich Tiefschlaf und suspend (RAM) Dösen . Du scheinst keine SWAP-Partition eingerichtet zu haben . Da Windows selbst einen SWAP-File nutzt , wird wohl von Windows permanent auf die Festplatte geschrieben . Es mag sein , daß es Treibereinstellungen gibt , die zum Energiesparen die Festplatte weniger drehen lassen ( hdparm oder sdparm wären Kommandos für so etwas ) oder gar auf das BIOS Einfluß nehmen . Ich vermute eine BIOS , Kernel oder Treiber Einstellung .
Das Problem des urplötzlichen Entschlummerns ist mir bislang noch nicht begegnet , weder wie bei Dir auf USB noch als frugal-Installation bei 1GB RAM und 2GB SWAP-Partition mit kernel-2.6.33.2 auf ext3 fs .
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 2 [25 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1026s ][ Queries: 13 (0.0063s) ][ GZIP on ]