Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 21 Oct 2014, 13:37
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
suche lazarus-0.9.28.2-complete.sfs
Moderators: MU
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
Page 2 of 2 Posts_count   Goto page: Previous 1, 2
Author Message
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Fri 23 Mar 2012, 04:56    Post_subject:  

Für mich gibt es, wie oben schon geschrieben, keine sinnvolle Alternative zu Pascal. Wobei man aber vielleicht doch noch einige Zeilen über Pascal, Delphi und Lazarus verlieren muss!

Mit Pascal selbst kann man im Zeitalter von Windows mit seinen Fenstern und grafischer Oberfläche im Grunde allein nichts mehr anfangen.
Mein erster Kontakt in dieser Beziehung war die Programmierung einer Kalkulationssoftware für einen Fräswerkzeughersteller. Das Prog. sollte für Windows geschrieben sein und es gab noch kein Delphi sondern nur Turbopascal für Windows. Das war ein Krampf ohne Ende weil jedes einzelne Fenster oder Tabelle oder Button von Hand programmiert werden musste. Jede Eigenschaft wie Position oder Farbe etc. musste Programmiert werden. Das Progamm lief am Ende zwar sehr gut, hat mich aber fast an den Rand des Wahnsinns gebracht!Wink Dann kam Delphi und nun machte es wieder Sinn und vor allem Spaß Windowsprogramme zu schreiben. Mit Delphi wird die Oberfläche, wie bei Visual Basic, einfach mit der Maus zusammengeklickt. Man schiebt die gewünschten Elemente wie Buttons, Tabellen, etc. an die gewünschte Stelle, setzt die Eigenschaften in einem Menü und fertig ist die Oberfläche des Programms. Was nun noch fehlt ist die Programmierung der eigentlichen Funktion die z.B. ausgeführt werden soll wenn ein Button angeklickt wird und das erfolgt in einem Texteditor in Pascal. Seit Delphi 1.0 hat es inzwischen bestimmt 10 Folgeversionen gegeben in denen immer mehr Funktionen dazu kamen wie: Datenbankunterstützung, Internetmodule, etc. Seit einigen Jahren arbeite ich mit Delphi 5 prof. weil diese Version alle Funktionen und Möglichkeiten hat, die ich bisher nutzen musste / brauchte. Die 100 verschiedenen Datenbankanbindungsmöglichkeiten die es inzwischen gibt, brauche ich nicht und spare mir damit viel Speicher und Geld;-))
Mir geht es nun im Grunde darum meine alten Delphiprogramme unter Puppy weiter bearbeiten zu können und aber auch neue zu erstellen. Weiterhin möchte ich natürlich auch für meine Schüler ein Puppy mit einer Programmierumgebung schaffen. Es gibt das Buch Delphi für Kids für ca. 24 Euro. Mit in diesem Buch ist eine Vollversion Delphi 7 personal Edition. Das Programm ist in Wine installiert ca. 80 MB groß und läuft wie unter Windows. Weiterhin kann ich damit meine Delphi 5 Progs. bearbeiten.
Lazarus hat eine spezielle Importfunktion für Delphiprogramme, mit der zu mindest einige Umformungen von Delphi nach Lazarus automatisch durchgeführt werden aber wirklich einfach so laufen sie danach nicht!
Vor allem die Stringverarbeitung ist ungleich komplizierter, weil es in Lazarus mehrere verschiedener Codierungen gibt. Was mich weiterhin an Lazarus noch stört ist sein Größe mit ca. 400 MB sowie die vielen verschiedenen Einstellungen in denen man sich verlaufen kann.
Es gibt aus meiner Sicht zwei Punkte die für Lazarus sprechen. Zum einen, dass es kostenlos ist und zum anderen die Möglichkeit Programm für Linux zu schreiben. Evtl. genügt es allerdings ein Windowsprog. zu haben wenn es normal unter Wine läuft. Es bleibt damit nur noch die Freewareeigenschaft von Lazarus und die wäre nur interessant wenn ich das Programm auf einer eigenen PuppyCD an beliebig viele Leute weitergeben möchte. Möchte ich nur für mich etwas nutzen würde ich auf jeden Fall Delphi einsetzen!

Themenwechsel:
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit der automatischen Nachladung von sfs?
Damit meine ich folgendes: Man richtet das Puppy mit Startbuttons für alle möglichen sfs ein. Beim Puppystart wird zunächst nichts geladen. Klickt man nun z.B. auf den Button für openoffice dann prüft puppy ob das sfs geladen ist. Ist das nicht der Fall kommt ein kurzer Hinweis: „Modul wird nachgeladen! Es geht sofort weiter..“ und das sfs wird geladen und danach gestartet. Ist es schon geladen dann wird es sofort gestartet.

Das wäre aus meiner Sicht optimal!

Viele Grüße

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Fri 23 Mar 2012, 05:43    Post_subject:  

der-schutzhund wrote:
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit der automatischen Nachladung von sfs?
Damit meine ich folgendes: Man richtet das Puppy mit Startbuttons für alle möglichen sfs ein. Beim Puppystart wird zunächst nichts geladen. Klickt man nun z.B. auf den Button für openoffice dann prüft puppy ob das sfs geladen ist. Ist das nicht der Fall kommt ein kurzer Hinweis: „Modul wird nachgeladen! Es geht sofort weiter..“ und das sfs wird geladen und danach gestartet. Ist es schon geladen dann wird es sofort gestartet.

Das wäre aus meiner Sicht optimal!

Viele Grüße

Wolfgang

Auch das ist leicht zu realisieren und verwende ich bereits seit LazY Puppy Release 1 - dort starte ich die sfs über Menüeinträge, die Skripte ausführen, welche wiederum die einzelnen sfs laden.
Code:
exec sfs_load $SFSAUDIOMIDIEDIT &

$SFSAUDIOMIDIEDIT enthält hierbei den Namen des sfs - in diesem Falle: LazY528-Audio-Midi-Edit.sfs. Kein Pfad! Sind die sfs im Ordner des LazY Puppy sfs gespeichert, werden sie automatisch gefunden; ja, sogar das Laufwerk wird automatisch gemounted! Very Happy Hiernach wird man nur einmal gefragt, ob man das sfs laden möchte.

Mit dem
Code:
exec sfs_load --cli $SFSAUDIOMIDIEDIT &
(--cli) schaltet man die GUI aus und man muß gar nichts mehr klicken - man bekommt allerdings auch keine Meldung.

Nun müßte man nur eine Liste mit SFS-Dateien erstellen, die dann nacheinander abgearbeitet und bei Bedarf geladen werden.

Ob die zu ladende SFS-Datei aus der Liste bereits geladen ist, läßt sich wiederum in der Datei /etc/rc.d/BOOTCONFIG feststellen. Der Eintrag LASTUNIONRECORD='LazY528-AV-Player.sfs LazY528-Internet.sfs' enthält die aktuell geladenen SFS-Dateien.

Um sfs Dateien zu entladen, kann man das Kommando --cli nicht verwenden. Ohne GUI-Abfrage, ob entladen werden soll, wird nichts entladen. Man muß also entweder ganz normal
Code:
exec sfs_load $SFSAUDIOMIDIEDIT &
ausführen, oder
Code:
exec sfs_load --unload $SFSAUDIOMIDIEDIT &


Bei einer Liste besteht nun das grundsätzliche "Problem", daß nach jedem geladenen sfs die Funktion fixmenus aufgerufen wird, um das Menü zu aktualisieren - was bei einer abzuarbeitenden Liste von 10 oder mehr sfs einige Zeit verschwendet. Einmal am Ende aller geladenen sfs sollte ausreichen.

Ich habe diesbezüglich bereits Kontakt mit shinobar aufgenommen und einen kleinen QuickHack in seinem Thread geposted. Falls Du einmal einen Blick darauf werfen möchtest: http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=614138#614138 Vielleicht fällt Dir dazu noch etwas ein und vielleicht kann sein Vorhaben, meine Idee in einem neuen Release von sfs_load-on-the-fly zu integrieren ein wenig forciert werden - wenn Du dort postest. Laughing

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Fri 23 Mar 2012, 07:02    Post_subject:  

Beim Laden der sfs geht es mir gerade nicht um eine Liste mehrerer sfs. Nur sfs die in der Situation gebraucht werden sollen beim Klick auf den Startbutton des jeweiligen Progs geladen werden und das ist dann jeweils ein sfs!

Für das entladen wird dann natürlich eine Liste benötigt!

Den Beiträgen im englischen Forum kann ich nicht zu 100% folgen, werde aber trotzdem mal zustimmen;-)

Grüße

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Fri 23 Mar 2012, 13:38    Post_subject:  

der-schutzhund wrote:
Beim Laden der sfs geht es mir gerade nicht um eine Liste mehrerer sfs. Nur sfs die in der Situation gebraucht werden sollen beim Klick auf den Startbutton des jeweiligen Progs geladen werden und das ist dann jeweils ein sfs!

Ob nun eine Liste verwendet wird, um mehrere sfs nachzuladen, oder sfs einzeln nachzuladen sind, die Vorgehensweise bleibt dieselbe:
Code:
exec sfs_load $SFSAUDIOMIDIEDIT &

Mit exact erneut demselben Aufruf wird angeboten, das SFS zu entladen - sollte es bereits geladen sein. So verwende ich das zurzeit in LazY Puppy 1 & 2. Es gibt 11 Menüeinträge, je einen für je ein SFS um es zu starten.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Sat 24 Mar 2012, 00:07    Post_subject:  

der-schutzhund wrote:
Mit Pascal selbst kann man im Zeitalter von Windows mit seinen Fenstern und grafischer Oberfläche im Grunde allein nichts mehr anfangen.
... ... ...
... ... ... nur Turbopascal für Windows. Das war ein Krampf ohne Ende weil jedes einzelne Fenster oder Tabelle oder Button von Hand programmiert werden musste. Jede Eigenschaft wie Position oder Farbe etc. musste Programmiert werden.
... ... ...

Tja, da waren wir auf dem Atari ST schon etwas weiter. Da gab es die sogenannten Resource-Construction-Set Programme. Mit denen konnte man wie in einem Baukasten die grafische Oberfläche zusammenbauen. Die Objekte erhielten Namen als Konstante über die sie in ST Pascal plus angesprochen werden konnten. Die so erstellten Dateien wurden als *.RSC Dateien gespeichert und einfach mit rsc_load(name); am Programmanfang hinzugeladen. Sie konnten eine maximale Größe von 64 Kbyte haben, weshalb ich insgesamt 8 *.RSC Dateien verwenden mußte, um die grafische Oberfläche des Noteneditors unterzubringen.

der-schutzhund wrote:
Beim Laden der sfs geht es mir gerade nicht um eine Liste mehrerer sfs. Nur sfs die in der Situation gebraucht werden sollen beim Klick auf den Startbutton des jeweiligen Progs geladen werden und das ist dann jeweils ein sfs!

Es kann allerdings dennoch notwendig sein, auf eine Liste zurückgreifen zu können/müssen. Will man z.B. mit Lazarus oder anderen Programmiersprachen arbeiten ist das devx wohle meist ebenfalls erforderlich. Also böte sich an, diese Kombinationen mit einem Befehl/Klick zu laden, was z.B. über eine GUI-Liste möglich wäre, die das GtkDialog-Objekt "tree" mit Parameter "selection-mode=\"3\"" (Auswahl mehrerer Dateien möglich) verwendet.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 24 Mar 2012, 17:34    Post_subject:  

Kannst du mir mal sagen wie ich aus Lazarus heraus den Operabrowser mit einer bestimmten URL starte?

Habe Openurl getestet aber da tut sich nichts.

Habe openDocument zum Öffnen einer *.html getestet aber da ist auch nichts..

Wenn ich die Datei im Dateimanager anklicke wird sie automatisch im Opera angezeigt.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sat 24 Mar 2012, 18:36    Post_subject:  

Quote:
Es kann allerdings dennoch notwendig sein, auf eine Liste zurückgreifen zu können/müssen. Will man z.B. mit Lazarus oder anderen Programmiersprachen arbeiten ist das devx wohle meist ebenfalls erforderlich. Also böte sich an, diese Kombinationen mit einem Befehl/Klick zu laden, was z.B. über eine GUI-Liste möglich wäre, die das GtkDialog-Objekt "tree" mit Parameter "selection-mode=\"3\"" (Auswahl mehrerer Dateien möglich) verwendet./


Optimal wäre ja, wenn die sfs die geladen wird prüfen würde, ob eine zusätzlich erforderliche andere sfs schon geladen ist oder nicht.

Ist die Prüfung möglich ob die sfs schon geladen ist?

Das könnte man doch eigentlich mit einer Liste machen. Man würde also nicht eine große sfs bestehend aus lazarus.sfs + devx_431.sfs sondern eine Liste die versucht die beiden sfs der Reihe nach zu laden. Ist eine von den beiden schon geladen wird sie übersprungen.
Das Problem dürfte aber dann das entladen sein. Benutzen zwei Programme gemeinsam die gleiche sfs (z.B. devx_431.sfs) so würde bei entfernen des ersten Programms die devx_... mit gelöscht obwohl sie vom zweiten Programm ja weiterhin gebraucht würde.
Werden alle sfs beim Beenden von Puppy automatisch gelöscht, so spielt das natürlich keine Rolle.

Sollen wir eigentlich dazu mal einen neues Thema anfangen, weil es nun ja nicht mehr um Lazarus geht?
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Mon 26 Mar 2012, 19:33    Post_subject:  

der-schutzhund wrote:
Kannst du mir mal sagen wie ich aus Lazarus heraus den Operabrowser mit einer bestimmten URL starte?

Habe Openurl getestet aber da tut sich nichts.

Habe openDocument zum Öffnen einer *.html getestet aber da ist auch nichts..

Wenn ich die Datei im Dateimanager anklicke wird sie automatisch im Opera angezeigt.

Im Menü Werkzeuge kannst Du externe Werkzeuge einrichten. Hinzufügen klicken



und dann Daten eingeben.



Danach findest Du den Menüeintrag Opera im Menü Werkzeuge (mußte das gerade selbst erst einmal herausfinden).

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Mon 26 Mar 2012, 19:47    Post_subject:  

Siehe auch meinen vorherigen Beitrag.

der-schutzhund wrote:
Optimal wäre ja, wenn die sfs die geladen wird prüfen würde, ob eine zusätzlich erforderliche andere sfs schon geladen ist oder nicht.

Ist die Prüfung möglich ob die sfs schon geladen ist?
...
...
...

Die Prüfung findet ja bereits vor dem Laden statt, da dann, im Falle des bereits geladen-seins, die Frage gestellt wird, ob man die SFS-Datei entladen möchte. Man müßte also selbst darauf achten, ob eine weitere SFS-Datei auf die zu entladende zugreift, oder nicht. Das könnte man sicherlich auch irgendwie mit einem Skript lösen - solange die SFS-Dateien bzw. die "Abhängigkeit" bekannt/definiert ist. Der Vorgang des Entladens funktioniert nicht mit dem Kommmando -cli von sfs_load on-the fly. Entladen scheint die GUI zu benötigen, was meines Erachtens auch gut so ist, denn es schützt vor dem versehentlichen Entladen einer SFS-Datei.

der-schutzhund wrote:
Sollen wir eigentlich dazu mal einen neues Thema anfangen, weil es nun ja nicht mehr um Lazarus geht?

Ja, warum nicht? Wäre sicherlich angebracht/er.

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
Display_posts:   Sort by:   
Page 2 of 2 Posts_count   Goto page: Previous 1, 2
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

Rules_post_cannot
Rules_reply_cannot
Rules_edit_cannot
Rules_delete_cannot
Rules_vote_cannot
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0959s ][ Queries: 12 (0.0083s) ][ GZIP on ]