Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Thu 30 Oct 2014, 10:38
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Puppy-Linux-User droht Puppy-Linux-User Schläge an!
Moderators: MU
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
Page 1 of 1 Posts_count  
Author Message
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Sat 02 Jun 2012, 17:53    Post_subject:  Puppy-Linux-User droht Puppy-Linux-User Schläge an!
Sub_title: Kann das noch jemand unterbieten?
 

Hallo!

Ich denke, der Titel dieses Forumteiles sagt Alles.

Zu den Details geht es hier.

RSH

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 774
Location: de

PostPosted: Sun 03 Jun 2012, 00:33    Post_subject:  

Lieber RSH,

man kann, muß aber nicht solche Dinge auf die Goldwaage legen.

Schließlich wurde niemand verprügelt und ich vermute stark, daß das auch im nicht-virtuellen Leben völlig gewaltfrei abgelaufen wäre.

Wer so polarisierend sein kann, wie du (und das ist jetzt gar nicht wertend gemeint) erntet gelegentlich ein heftigeres Windchen.

Gesetz der Resonanz und Gesetz des Ausgleichs, wenn dir das etwas sagt? Wink

In dem Sinne wünsche ich dir ein paar Momente der Selbstreflektion und noch einen schönen Sonntag.
Very Happy
Back to top
View user's profile Send_private_message 
Sidney

Joined: 03 Jun 2012
Posts: 2

PostPosted: Sun 03 Jun 2012, 11:54    Post_subject:    

Hallo,

habe bis jetzt nur mitgelesen und nie den Bedarf gehabt etwas zu posten. Diese Denunziation finde ich jetzt aber wirklich peinlich.

Quote:
Kann das noch jemand unterbieten?
Ja, du mit diesem Thread hier.

Klar, die Äußerung von Karl war nicht abgebracht, aber diese Kleinigkeit hier öffentlich an den Pranger zu stellen ist mind. genauso daneben.

Nimm's wie ein Mann und trag das intern per PN etc. aus.

Das ist an kindischem Benehmen nicht zu überbieten.

Nebenbei bemerkt war der Ton in dem betr. Thread, um mal auf gleichem Niveau zu bleiben, wirklich "für'n Ar***".

Just my 2 cents.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1293
Location: Germany

PostPosted: Mon 04 Jun 2012, 11:29    Post_subject:  

Ich bin der gleichen Meinung wie wuwei und Sidney.

Mein erster Gedanke, das ist 'Bildzeitungsniveau'.

Als zweites kam mir die Redewendung 'ein getretener Hund jault', in den Sinn.

Dann erinnerte ich mich daran, dass alles, was und wie ich über jemand schreibe, viel mehr über mich selbst aussagt, als über den anderen (ich finde, da steckt viel Wahrheit drin und wird viel zu wenig beachtet).

Als letztes bin ich davon überzeugt, dass Pantoffeltierchen noch leben, wenn die Menschheit schon lange ausgestorben ist. Aber das nur am Rande, hat nicht wirklich etwas mit dem Thema zu tun.

Meine bescheidenen Gedanken zu dem, ja wie nenne ich es bloss?

~Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
emil

Joined: 10 Nov 2009
Posts: 618
Location: Austria

PostPosted: Mon 04 Jun 2012, 12:16    Post_subject:  

Kindergarten
Back to top
View user's profile Send_private_message Visit_website 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Mon 04 Jun 2012, 17:00    Post_subject:  

Sidney wrote:
Diese Denunziation finde ich jetzt aber wirklich peinlich.

Hoffmann von Fallersleben wrote:
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

Also: wenn wir diese Worte einmal nur für sich alleine stehend betrachten, dann ist somit ein Jeder ein Lump, der auf etwas, auf was auch immer, auf welche Art und Weise auch immer, aufmerksam macht. Egal, ob dies in einem Forum, bei staatlichen Stellen, sozialen oder anderen Hilfsorganisationen etc.pp. geschieht.

Ein solcher, ehrabschneidender Vorwurf träfe dann also Alle - alles Lumpen?

Ich denke nicht!

Wenn wir diese Worte nämlich nicht für sich alleine stehend betrachten, und uns die Person Hoffmann von Fallerslebens vor Augen führen, uns über sie kundig machen, dann stellen wir fest, daß seine Vorstellung/Definition dieses "Lumpen" wohl eher der meinigen entspricht, nämlich: anonym, aber öffentlich Personen unwahrer Sachverhalte zu beschuldigen - oft/zumeist aus niederen Bewegründen (Rache, Neid o.ä.) oder sich einen Vorteil davon versprechend.

Dies trifft auf mich nicht zu. Weder tat ich es anonym, noch war etwas unwahr daran. Weder ergäbe sich hierdurch ein Vorteil für mich, noch gibt es einen Grund für niedere Beweggründe (auf was sollte ich neidisch sein, für was sollte ich mich rächen wollen?).

Dieser Forumsteil hier, meine Reaktion auf öffentlich, schriftlich geäußerte Gewaltphantasien, stellt einfach nur mein Entsetzen dar, das mich durchfuhr, als ich mich in jenem Forumsteil einloggen wollte, um einen Link zum von mir erstellten LMMS-0.4.10.sfs mit hinzugefügter .desktop Datei (Menüeintrag) zu "posten".

Der erste Gedanke, der mir kam, als ich diese Gewaltphantasie las, war: "Was folgt denn als nächstes? Ein öffentlicher Aufruf zur Lynchjustiz bei Facebook?

Denunziation bei Wikipedia

wuwei wrote:
Lieber RSH,

man kann, muß aber nicht solche Dinge auf die Goldwaage legen.

Das stimmt. Das muß man nicht.

wuwei wrote:
Schließlich wurde niemand verprügelt und ich vermute stark, daß das auch im nicht-virtuellen Leben völlig gewaltfrei abgelaufen wäre.

Was (zumindest die Vermutung betreffend) zu beweisen wäre. Wer garantiert mir denn, daß da nicht am anderen Ende der Leitung ein "Psycho" sitzt?

rhadon wrote:
Als zweites kam mir die Redewendung 'ein getretener Hund jault', in den Sinn.

Und jetzt bitte nicht mit dem Spruch kontern: "Hunde, die bellen, beißen nicht." - denn dieser Spruch ist unwahr. Ich selbst bin erst letzte Woche, Donnerstag, in einer Tankstelle, von einem Hund gebissen worden, der mich zuvor intensiv anbellte. Als sein Herrchen sich mit ihm an mir vorbeibewegte -ich stand inzwischen mit dem Rücken zu ihm, an der Kasse-, biß dieser kleine Wadenbeißer mir in die rechte Wade! Zum Glück trage ich grundsätzlich nur Lederklamotten - so hat es nur ein wenig geschmerzt.

Also: bitte jetzt nicht mit diesem Spruch kontern...

Und nur so als Zusatzinformation: als ich den Biß mit dem Spruch konterte, daß ich dem Hund "in die Fresse treten" werde, wenn er das noch mal macht, da dreht sein angetrunkenes Herrchen sich um, und geht auch noch in bedrohlicher Haltung auf mich zu. Woraufhin ich einen bewußten Schritt auf ihn zu machte, mit der Frage, ob er möchte, daß wir das mit der Polizei klären. Und ob Du es nun glaubst, oder nicht: das Wort "Polizei" hat ausgereicht, und ich hatte sämtliche Anwesenden (fünf an der Zahl, incl. Personal!) gegen mich aufgebracht. Die hätten es wohl besser gefunden, wenn wir das wie "Männer" geklärt hätten - was wohl auch passiert wäre, hätte sich "Herrchen" nicht von meinem "Polizei"-Argument überzeugen lassen. Nicht zu vergessen: ich war das Opfer eines Hundebisses!

Soviel zu Mehrheiten, die sich auf Grund ihrer Mehrheitsposition im Recht wähnen.

rhadon wrote:
Mein erster Gedanke, das ist 'Bildzeitungsniveau'.

Was bedeutet das? Etwa, daß es demnächst eine Niveau-Einhaltung-Und-Überwachungsbehörde geben wird, die darüber entscheidet, was einem gerade noch veröffentlichungswürdigem Niveau entspricht und berichtet/veröffentlicht werden darf?

Das ist doch völlig subjektiv!

wuwei wrote:
Wer so polarisierend sein kann, wie du (und das ist jetzt gar nicht wertend gemeint) erntet gelegentlich ein heftigeres Windchen

Daß ich polarisierend sein kann und bin, ist mir allzu bewußt. Ich empfinde gelegentlich sogar eine gewisse Freude daran. Weshalb ich auch mit heftigerem Gegenwind umgehen kann - solange Gewaltphantasien außen vorbleiben.

Ich meine, hey: es könnte ja auch anders herum sein. Nicht aus meiner Richtung betrachet, befindet sich vielleicht ein "Psycho" am anderen Ende der Leitung, sondern aus Karls Richtung betrachet, sitzt vielleicht ein "Psycho" am anderen Ende dieser Leitung. DORT sitzt dann vielleicht sogar ein "Psycho", der nichts posted, nein. Der hat Möglichkeiten Karl ausfindig zu machen, und besucht ihn unangemeldet...

Und dann?

Also: wenn es deftig sein muß, bitteschön. Aber keine gewattätigen (Wunsch-)Äußerungen. Dann ist alles Ok.

emil wrote:
Kindergarten

Warum sollte es hier anders sein, als im Rest der Welt? Laughing

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
Sidney

Joined: 03 Jun 2012
Posts: 2

PostPosted: Mon 04 Jun 2012, 17:49    Post_subject:  

RSH wrote:
Der erste Gedanke, der mir kam, als ich diese Gewaltphantasie las, war: "Was folgt denn als nächstes? Ein öffentlicher Aufruf zur Lynchjustiz bei Facebook?

Was (zumindest die Vermutung betreffend) zu beweisen wäre. Wer garantiert mir denn, daß da nicht am anderen Ende der Leitung ein "Psycho" sitzt?

Ich selbst bin erst letzte Woche, Donnerstag, in einer Tankstelle, von einem Hund gebissen worden, der mich zuvor intensiv anbellte. Als sein Herrchen sich mit ihm an mir vorbeibewegte -ich stand inzwischen mit dem Rücken zu ihm, an der Kasse-, biß dieser kleine Wadenbeißer mir in die rechte Wade! Zum Glück trage ich grundsätzlich nur Lederklamotten - so hat es nur ein wenig geschmerzt.

Und nur so als Zusatzinformation: als ich den Biß mit dem Spruch konterte, daß ich dem Hund "in die Fresse treten" werde, wenn er das noch mal macht, da dreht sein angetrunkenes Herrchen sich um, und geht auch noch in bedrohlicher Haltung auf mich zu. Woraufhin ich einen bewußten Schritt auf ihn zu machte, mit der Frage, ob er möchte, daß wir das mit der Polizei klären. Und ob Du es nun glaubst, oder nicht: das Wort "Polizei" hat ausgereicht, und ich hatte sämtliche Anwesenden (fünf an der Zahl, incl. Personal!) gegen mich aufgebracht. Die hätten es wohl besser gefunden, wenn wir das wie "Männer" geklärt hätten - was wohl auch passiert wäre, hätte sich "Herrchen" nicht von meinem "Polizei"-Argument überzeugen lassen. Nicht zu vergessen: ich war das Opfer eines Hundebisses!

Warum sollte es hier anders sein, als im Rest der Welt? Laughing


Shocked Rolling Eyes

Der Beitrag hat mich nur noch in meiner Meinung bekräftigt.



SCNR Laughing Wink
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Mon 04 Jun 2012, 18:47    Post_subject:  

Ja! Genau!

Und zwar richtig dicke Eier!

Die uns vorwärts führen in neue Blutfehden und Weltkriege!

Die zu mehreren vor Polizeirevieren randalieren, um einen Unschuldigen aus der Haft zu holen, um diesen wiederum seiner gerechten Strafe zuzuführen!

Die mal ordentlich, mit dem Handy hinter'm Steuer, in einer verkehrsberuhigten Zone Gas geben und die Reifen quietschen lassen, weil gerade mal wieder 'ne "geile Tussi" auf der anderen Straßenseite geht!

Die sich mal wieder ordentlich volllaufen lassen und ebenso ordentlich prügeln, nach einem verlorengegangenen Fußballspiel!

Die sich mal wieder -unter Freunden- eine mit KO-Tropfen betäubte Frau teilen!

Die anderslautende Meinungen mit ihrer "Männlichkeit", ihren "dicken Eiern" "tot"-prügeln!

Jawoll!!!

Wir brauchen EIER!

SchwachSinn, setzen, sechs!

Aufgabe: noch mal lesen und nachdenken. Dann Hirn einschalten, vor dem nächsten Post.

So, bevor es hier nun wirklich ins Bodenlose sinkt: das war mein letzter Post, in diesem Forumsteil. Dummköpfe sind wie Drogenabhängige: sie sind die letzten, die es merken; und "Bildzeitungsniveau" ist anscheinend noch viel zu hoch, um das hier weiterzuführen - es führte ja eh nur ins Nutzlose.

Außerdem habe ich noch Anderes zu tun.

---

EDIT:

@Sydney

Als Essenz aus dem Ganzen nehme ich folgendes mit:

- das Internet, unsere Gesellschaft ist so frei, daß Karl Godt seine Gewaltausübungswünsche bezüglich meiner Person ohne Widerspruch öffentlich darstellen darf.
- das Internet, unsere Gesellschaft ist aber nicht so frei, daß ich auf diese Darstellung mit einem Verweis auf den entsprechenden Eintrag reagieren darf

- unsere Gesellschaft ist so tolerant, daß ich mich ohne Widerspruch zu beißen lassen habe
- unsere Gesellschaft ist aber nicht so tolerant, daß ich nach diesem Biß, mit einem "Spruch", meine Gegenwehr im Wiederholungsfalle ankündigen darf

- unsere Gesellschaft ist so tolerant, daß "angetrunkenes Herrchen" auf meinen "Spruch", zur angekündigten Gegenwehr im Wiederholungsfalle, mit aggressivem Verhalten und möglicherweise sogar einem körperlichen Angriff reagieren darf
- unsere Gesellschaft ist aber nicht so tolerant, daß ich bereits in den Anfängen eines möglicherweise zu erwartenden, körperlichen Angriffes mit einem staatlich garantierten Rechtsmittel kontern darf, um einen solchen Angriff abzuwürgen

Sidney, schon einmal mitbekommen, daß wir in einem Rechtsstaat leben, der einem die körperliche Unversehrtheit garantiert und bei Zuwiderhandlung demjenigen das Recht aus der Hand nimmt, diese, an ihm begangene Zuwiderhandlung eigenständig zu ahnden?

Geistig-moralsich-ethisch betrachtet und gefragt: in welchem Jahrhundert lebst Du denn? Du wärest bestimmt ein gefragter Charakter gewesen, zu Zeiten z.B. der spanischen Inquisition (als Inquisitor, könnte ich mir vorstellen). Bei Hexenverbrennungen und solchen Dingen - die Eier scheinst Du zu haben!

---

Wie man im anderen Thread inzwischen sehr schön nachlesen kann, es findet sich immer auch noch jemand, der den "Gefällt-mir"-Button klickt (im übertragenen Sinne).

TOLL!

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 774
Location: de

PostPosted: Tue 05 Jun 2012, 02:46    Post_subject:  

Herrlich, wie hier aneinander vorbeigeredet wird.

Es ist eben schwierig sich über seinem jeweiligen Tellerrand hinauszurecken.

Die mit den "dicken Eiern" vergewaltigen keine Frauen nach KO-Tropfen, und wenn sie Reifen quietschen lassen, dann kann ein Mann das auch aushalten, ohne in angstgesteuerte Agression zu verfallen. Und er kann auch aushalten, daß man ihm verbal bzw. virtuell schriftlich Prügel androht.

Wenn mann allerdings den Boden der offensichtlichen Tatsachen verläßt, und in den Glauben verfaellt, "daß wir in einem Rechtsstaat leben, der einem die körperliche Unversehrtheit garantiert", muß er sich fragen lassen: Wie bitte? Noch nie mitbekommen, daß in diesem Staat U-Bahntotschläger auf Bewährung freikommen? Sofern sie nicht der indigenen Bevölkerung angehören, natürlich (das Opfer aber schon)! Während gleichzeitig jedes Jahr ca. 10.000 Verfahren wegen "Meinungsdelikten" durchgezogen werden?
Wie sagte Orwell so schön: "In a time of universal deceit, telling the truth is a revolutionary act".
Und sind wir nicht genau da?
Deshalb, lieber und durchaus geschätzter RSH, ist der Denunziant ein Lump, deshalb darf man sich nicht auf die Staatschimäre verlassen, deshalb sind alle von "oben" verordneten "Erlasse" und die Medienberichte darüber mit größter Vorsicht zu betrachten, sei es ACTA oder ESM oder sonstwas. Und deshalb regelt ein Mann seine Probleme selbst, ohne viele Worte. Wobei es immer angeraten ist, kleine Feuer nicht anzufachen. Auch Gelassenheit ist eine yang (=männliche) Eigenschaft.

Ich hoffe, ich habe meinen Tellerrand nicht zu weit hinter mir gelassen Laughing
Back to top
View user's profile Send_private_message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 774
Location: de

PostPosted: Tue 05 Jun 2012, 03:15    Post_subject:  

Rhadon schrieb:

Quote:
...dass alles, was und wie ich über jemand schreibe, viel mehr über mich selbst aussagt, als über den anderen.


Chapeau! Very Happy
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Tue 05 Jun 2012, 10:24    Post_subject:  

Ich wollte zwar nicht mehr hier posten, bin aber gerade über etwas gestolpet, das zum Thema paßt.

Doch zuvor:
wuwei wrote:
Wie sagte Orwell so schön: "In a time of universal deceit, telling the truth is a revolutionary act".

Exakt. Und es ist obendrein sogar so, daß man trotz entsprechenden Wahrheitsgehaltes, durch solche Äußerungen

wuwei wrote:
Noch nie mitbekommen, daß in diesem Staat U-Bahntotschläger auf Bewährung freikommen? Sofern sie nicht der indigenen Bevölkerung angehören, natürlich (das Opfer aber schon)!

nur allzu schnell in die Rechte Ecke gestellt wird (was ich hiermit nicht tue, ich weise nur darauf hin - um jedem Mißverständnis vorzubeugen).

So, nun das, worüber ich gerade stolperte und was -ganz aktuell- zum Thema paßt.

Ein "nicht indigener" "Lump" faßt den "Montreal-Mörder":

Video bei GMX.de

In Gesellschaft solcher "Lumpen" fühle ich mich wohler, als in Gesellschaft von "Lumpen", die das Faustrecht propagieren! 1000 mal wohler!

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Tue 05 Jun 2012, 19:04    Post_subject:  

Und zum Schluß noch ein Dokument, mit dem ich mich bei Euch wohl nun als DER DENUNZIANT dieses Landes schlechthin outen werde. Egal!

Es handelt sich hierbei um den Vorgang einer Körperverletzung, begangen durch einen Sicherheitsbeamten der Deutschen Bahn, an einem Passanten im alten Kasseler Hauptbahnhof, am 27.07.2011.

Ich poste dies als Anhang, da es 5 DIN-A4 Seiten umfaßt und somit für einen Post doch zuviel an Text darstellt.

Dasselbe würde ich für jeden, auch für einen das Faustrecht propagierenden, anderen Menschen tun. Denn ich bin kein Denunziant, der aus niederen Beweggründen versucht sich selbst vermeintlich einen Vorteil zu verschaffen, oder anderen das Leben schwer zu machen. Nein, es gehört zu meiner Handlungsmaxime, gegen Gewalt aufzubegehren - egal, ob von einem "Fascho" an einem "linken" Demosntranten begangen oder umgekehrt; egal, ob von einem Täter in Uniform begangen oder umgekehrt; egal ob tatsächlich ausgeübt oder nur geäußert.

Für jeden von Euch würde ich dasselbe tun - auch jetzt noch!

MÄNNER defnieren sich durch ihre Taten - aber nicht durch Prügeleien! Ich definiere mich -neben Taten wie LazY Puppy und meinen abgefahrenen Drumsoli- auch durch solche Taten.
Staatsanwaltschaft-KS-2011-07-27.pdf.gz
Description  Dateiendung .gz entfernen (ist ein PDF Dokument)
gz

 Download 
Filename  Staatsanwaltschaft-KS-2011-07-27.pdf.gz 
Filesize  102.06 KB 
Downloaded  217 Time(s) 

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send_private_message 
Display_posts:   Sort by:   
Page 1 of 1 Posts_count  
Post_new_topic   Reply_to_topic View_previous_topic :: View_next_topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

Rules_post_cannot
Rules_reply_cannot
Rules_edit_cannot
Rules_delete_cannot
Rules_vote_cannot
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1207s ][ Queries: 13 (0.0126s) ][ GZIP on ]