Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Tue 21 Oct 2014, 03:07
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
LAZYPUPPY
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 3 of 4 [59 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, 4 Next
Author Message
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 03 Feb 2013, 06:47    Post subject:  

Hallo,

zunächst zu deiner Fehlermeldung zu Live...
Es gibt da eigentlich zwei mögliche Fehler:
1. das live.sfs wird auf dem Server nicht gefunden
Kannst du ja mal auf dem Server gehen und in der Programmliste schauen

2. Das sfs wird zwar per download auf den PC geholt aber dann kommt die Meldung wie bei dir!
Um das sfs zu speichern und zu nutzen muss die Partition (HD oder Stick) von der du startest eingehängt sein. Also einmal vor dem Download den Stick oder die HD anklicken!

Quote:
Wolfgang - Ich nehme LazYPuppy schon etwas ran, schliesslich soll der Thread ja eine Art Test sein und kein Ringelpietz.

Ja...nimm es so richtig ran, bring den Prozessor zum glühen... Cool

Quote:
PS: Ohne WBar ist LazYPuppy wirklich nicht zu bedienen.
Das Menü besteht insgesammt aus mehreren HUNDERT Einträgen (in 3 Unterebenen). 70 Einträge, OK;
aber unter ca. 300 Einträgen rumsuchen nervt auf Dauer gewaltig.

Na also langsam wird es ja! Very Happy
Genau so sehe ich das auch! Nicht weil es bisher immer so war (Textmenü) ist es auch gut! Ich habe auch keine Lust mich immer durch ein paar Hundert Einträge zu bewegen, wenn ich vielleicht nur 30 brauche! Aus diesem Grund habe ich ja das Variomenü erstellt. Damit lässt sich die übersichtlichste und flexibelste Benutzerführung erstellen die es wohl zur Zeit gibt!
Die Wbar ist dafür ein zentrales Element und daher natürlich absolut sinnvoll und wichtig!

Quote:
Leider sind mir in der "tollen" WBar mehrfach einige Symbole durcheinandergeflogen, dann sämtliche Symbole rausgeflogen.
Restore war mir nicht möglich. Schade! NeuInstallation??

Wenn du Symbole sagst dann sind das die Buttons auf dem Desktop?
Das liegt nicht an der WBar sondern an VarioMenü!
Ist wohl ein Laufzeitproblem wenn man zu schnell klickt dann überschneiden sich das Löschen und der Neuaufbau der neuen Symbole.
Dieser Fehler ist bei meiner eigenen Testversion von Variomenü behoben.
Rainer hat ja mein VarioMenü fest in Lazy eingebaut und etwas verändert weshalb ich meine aktuellen Scripte nicht einfach so anbieten kann.

Die Änderung in Variomenü hat folgende Funktion:
Bei jedem Wechsel des Desktop wird der aktuelle Zustand eingefroren und in einem Script abgespeichert. Damit werden "automatisch" auch falsche und ungewollte Änderungen "gesichert" und sind damit ab dann fest! Das neue Script vergleicht das bisherige Script mit dem neuen und fragt bei einer Änderung den User ob das gewollt ist oder nicht! Hat der User keinen Button neu eingefügt oder gelöscht, so bricht er das Sichern ab und alles ist gut. Damit gibt es diesen Fehler nicht mehr!

Ich überlege mir wie ich die Änderung hier bereitstellen kann.

Quote:
Schade! NeuInstallation??

Vielleicht dazu noch ein paar Worte:
Wenn du das so schreibst dann gehe ich davon aus, dass du mit einer Speicherdatei arbeitest? Das habe ich am Anfang auch so gemacht. Inzwischen aber nicht mehr weil gemachte Einstellungen bei solch einem Fehler dann evtl. weg sind und nach einer Neuinstallation neu gemacht werden müssen. Ohne Speicherdatei machst du nie mehr eine Neuinstallation und alle evtl. Fehler sind nach einem Neustart wieder gelöscht. Weiterhin ist die Arbeit ohne Speicherdatei bezügl. Viren sinnvoll.

Also gehe mal wie folgt vor:
1. mache eine Frugalinst
2. mache die gewünschten Änderungen
3. erzeuge ein Remaster mit der Remastersuite
dies erzeugt sowohl ein ISO wenn du das wünscht (in der Maske einfach ankreuzen) als auch alle Programmdateien, die alle in einem neuen Verzeichnis stehen. Ich kopiere dann das neue iso (z.B. Lazy-202-005-03022013.iso) in ein Verzeichnis /ISOS/ und die Programmdateien in das Startverzeichnis einfach über die bisherigen, "alten" Lazy-Dateien.
Über die Einstellungen in der Remastersuite kann man einstellen was in das neue System übernommen werden soll und was nicht.
Ursprünglich war das Remastern für die Linuxprofis gemacht um neue Versionen zu erzeugen aber inzwischen und vor allem mit der Remastersuite in der alle Parameter gespeichert werden, können damit auch "normale" User ihre aktuellen Systeme sichern! Die Arbeit mit einer Speicherdatei wird damit fast überflüssig weil es unsicherer ist.

Probiere es mal aus!

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
DATpack

Joined: 17 Jan 2013
Posts: 53

PostPosted: Sun 03 Feb 2013, 12:13    Post subject:  LazYPuppy  

Danke, Wolfgang.
Prima dass Du mich nicht im Regen stehen lässt.

LazYPuppy ist bei mir natürlich FRUGAL installiert.
Trotzdem denke ich LÖSCHEN - NEU-INSTALLIEREN und
nochmal neu beginnen!?
Beim LIVE-VideoPrgm-SFS install-dwnld gab es keine Probleme.
Die Bilder zeigen den Standard-Download+Install.

Zu erwähnen wäre noch zum TEST ->

Es gab (zeitweise) ausser mir 5 MitTester (nicht begeistert);
eingesetzte CPUs waren Duron, Athlon, Celeron, P4 zw. 1-2 GHZ;
und als VergleichsSystem wurde LucidPuppy5.28 eingesetzt, was sich hervorragend geschlagen hat. Schnell, klein und stabilo. Leider auch noch viel in Englisch.

antilet
DER Thread war es nicht. -> Wegen Sprachpaket vom Okt.2012
L18L fragen.
Magst DU nicht mal eine aktuelle+kurze Zusammenfassung für neue "Sachen" evtl. vorne platzieren?

MUSS leider hier jetzt abbrechen. Privater Ärger. (aaaaa)

LG, DATpack

PS: Immer schön X-en!
LucidPuppy_X-Neustart_.jpg
 Description   X-Neustart - Nicht vergessen
 Filesize   221.7 KB
 Viewed   581 Time(s)

LucidPuppy_X-Neustart_.jpg

Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Sun 03 Feb 2013, 12:22    Post subject:  

Hallo,

Quote:
LazYPuppy ist bei mir natürlich FRUGAL installiert.

vielleicht liegt da schon das Problem!

Mit Speicherdatei bedeutet nicht als Vollinstallation sondern frugal mit "Speicherdatei"!
Ist dir das klar?

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
DATpack

Joined: 17 Jan 2013
Posts: 53

PostPosted: Mon 04 Feb 2013, 14:54    Post subject:  LazYPuppy-Testbericht
Subject description: Total Frugal
 

Hallo Wolfgang,
beide, Lucid+LazY, wurden von jeweils CD + Speicherdatei gestartet. Also TotalFrugal sozusagen.

Was mir "KLAR" ist: Ich weiß nichts!
Wenn ich manche POSTs im FORUM lese, Skripte, menu etc.,
- da raucht mir der Schädel. Sad Hochachtung, was Andere wissen.

Gruss, Dp
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Mon 04 Feb 2013, 17:59    Post subject: Re: LazYPuppy-Testbericht
Subject description: Total Frugal
 

DATpack wrote:
Hallo Wolfgang,
beide, Lucid+LazY, wurden von jeweils CD + Speicherdatei gestartet. Also TotalFrugal sozusagen.

Was mir "KLAR" ist: Ich weiß nichts!
Wenn ich manche POSTs im FORUM lese, Skripte, menu etc.,
- da raucht mir der Schädel. Sad
Quote:
Hochachtung, was Andere wissen.

Gruss, Dp


Ok, vielleicht sehe ich das falsch aber von CD ist nicht frugal!!!
Frugal ist, wenn du ein Verzeichnis auf einem Stick oder HD anlegst alle Dateien der CD (ca. 10 Stück) da hinein kopierst und dann von da bootest!
Wenn du so einen Stick erstellen willst hat Lazy eine fertige Funktion die alles für dich macht: Stick formatieren, alles kopieren und Bootfunktion anlegen. Du bootest dann von Stick. Falls booten von Stick bei deinem PC nicht möglich ist dann nimm den Plop-bootmanager der ist klein, schnell und funktioniert eigentlich immer!

Willst du eine Frugalinstallation auf der HD machen dann hat Lazy dafür auch eine fertige Funktion wobei dann allerdings noch von Hand der Grub4dos installiert oder angepasst werden muss!

Bei einigen Funktionen verhält sich Lazy anders als wenn du von CD arbeitest. Bei Änderungen solltest du im Idealfall keine Speicherdatei anlegen sondern ein Remaster machen wie bereits schon mal beschrieben.

Quote:
Hochachtung, was Andere wissen.

Das ist mir auch oft nicht klar, woher die das alles wissen! Ich denke mir dann, dass die den ganzen Tag nichts anderes machen....

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
antilet

Joined: 17 Aug 2012
Posts: 169

PostPosted: Mon 04 Feb 2013, 18:53    Post subject: Re: LazYPuppy-Testbericht
Subject description: Total Frugal
 

der-schutzhund wrote:
Ok, vielleicht sehe ich das falsch aber von CD ist nicht frugal!!!
Hm, was heißt denn frugal? Ich kenn mich ja schon mal gar nicht aus, aber wenn man ein Savefile angelegt hat, ist es doch nicht mehr live, oder? Halbfrugal - frugfrugal? Smile
_________________
Toshiba Satallite M30X-124 | ATI Mobility Radeon 9700 | Intel PRO/Wireless 2200BG
Most Linux need special boot options to boot on this laptop: i8042.nomux=1 highres=off nohz=off irqpoll

Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Tue 05 Feb 2013, 10:02    Post subject: Re: LazYPuppy-Testbericht
Subject description: Total Frugal
 

antilet wrote:
der-schutzhund wrote:
Ok, vielleicht sehe ich das falsch aber von CD ist nicht frugal!!!
Hm, was heißt denn frugal? Ich kenn mich ja schon mal gar nicht aus, aber wenn man ein Savefile angelegt hat, ist es doch nicht mehr live, oder? Halbfrugal - frugfrugal? Smile


Es gibt eine Frugalinstallation und eine Vollinstallation auf HD oder Stick.
Bei einer Frugalinstallation kopiert man einfach die 10 einzelnen Dateien aus der Iso in ein Verzeichnis.
Bei einer Vollinstallation werden diese teilweise kompirmierten Dateien ausgepackt und in die betreffenden Verzeichnisse kopiert.

Die Profis mögen mich verbessern, wenn es falsch ist!

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
DATpack

Joined: 17 Jan 2013
Posts: 53

PostPosted: Wed 06 Feb 2013, 01:05    Post subject:  LazyPuppy
Subject description: Frugalitäten
 

Oweh, man/frau möge mir verzeihen, wenn ich etwas missverstanden habe.

Dachte von CD mit Speicherdatei wäre Frugal.
Die Speicherdatei kann dabei auf HardDisk oder Stick angelegt sein.
(Ich bevorzuge CD/Stick* wg. Anonymität und Mobilität)

Alles Andere wäre dann eine VOLLinstallation, egal ob auf Festplatte oder Stick.
Nun gut, wieder was gelernt.

Aber eigentlich auch wurscht! Hat bei mir mit LAZY eh nie geklappt.
Das Remastern sowie das anlegen eines BOOTsticks wurde immer ganz zum Schluss abgebrochen.
(Wegen irgendeiner fehlenden Boot...bin und sowas)
Habs nach 4 Versuchen aufgegeben. Evil or Very Mad evtl verbastelt!?

Im Moment benutze ich nur noch LucidPuppy5.28 Smile + langpack_de von 2013
DAS habe ich nun FEST auf HD installiert, mit GRUB.
Precise5 stand (Dank L18L) auch zur Wahl.
Lucid-5.28 hat aber viel mehr eingebaute Programme + läuft (bei mir) schneller als ALLES was ich kenne. Ebenfalls Ubuntu/DEB-Anbindung, SFS etc.
Mehrfach problemlos gemastert. . . . Was soll ich noch sagen.
Lucid hat das geschluckt, wo Lazy muckt. Leider, -bin etwas enttäuscht!
Woran's dann letztendlich liegt oder wie man es nennt, ist mir dann relativ schnurz.
Muss mich einfach darauf verlassen können. Wink

In Lazy schau ich im Moment wöchentlich mal rein.
Die LAZYSpeicherDatei besteht auch noch auf Stick (ext3).
Sehr schön finde ich bei Lazy auch, daß 2 Alternativen zu ROX gleich dabei sind.
Werde aber LAZY löschen und neu anlegen. Das Vertrauen in die Daten ist weg. Crying or Very sad

* Warum nicht gleich von Stick booten?
Weil ich auch noch diverse Gurken von Bekannten benutze und alte BIOS-Versionen GROSSE Schwierigkeiten mit BootSticks haben.
Also CDboot+STICKspeicherdatei!

Gruss, DATpack
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2096
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Wed 06 Feb 2013, 05:20    Post subject:  

Hi DATpack

Es gibt hier

http://rowa.giso.de/german/general.html

eine sehr gute, wenn auch alte, Einweisung in Deutsch für mikro-Linux, also wirklich gar nichts hochgestochenes, dafür gründlich: da werden auch die unsichtbaren Objekte wie Systemvariablen, die ALLE Linuxe beinhalten, sogar ein Mikro-System (Mikro-Linux war ein Einzel-Disketten-Linux; inzwischen wird das Basic-Linux, bestehend aus 2 Disketten, eher benützt. Auch für Baslin, so kürzt man Basic Linux ab, gibt es eine Schulung irgendwo, google ein Bisschen danach!), ziemlich alle dran genommen!

auch in Puppy! Nur dass Barry Kauler Linux verändert hat, indem er gewisse Funktionen ausser Kraft setzte (User-Verwaltung, Passwortverwaltung, Sessionsmagager, Xwindow-Start mit xwin anstatt startx oder xinit usw.), und dafür Linux mit Funktionen erweiterte, die Linux nunmal sonst vollinstalliert beispielsweise gar nicht braucht!

frugal: man kann knapp erklären, dass das ein CD-Start ist wie von der CD, aber von der Festplatte!

und der CD-Start ist die Regel in Puppy Idea (nur, nachdem die CD-Laufwerke nicht viel schneller geworden sind und viel Müll produzieren, diese vielen CD's mit den vielen chemischen Schichten aufeinander, nicht mehr so beliebt! ausserdem nervt das Rein-Raus der CD's)

deshalb ziehen wir frugal vor!

Heute mit Grub2 ist der direkte ISO-Start von vielen Media aus möglich geworden, und macht dem alten Frugal-Modus direkt Konkurenz. Beides ist gleichwertig. Allerdings, wenn man remastert, ist ein Schritt mehr notwendig, um die ISO-Datei zu produzieren... Deshalb bleibe ich persönlich bei frugal!

viel Spaß beim Lesen!

save-Datei: ist meiner Ansicht nach vollkommen veraltet! Als Puppy entstand, gab es keine oder kaum eine Hardwareerkennung mit darauf folgender automatischer Systemeinstellung! Es war absolut notwendig, Paramater bei Start durchzugeben, sonst gab es oft nicht ein Mal eine Anzeige, weil Xwindow den Bildschirm nicht erkannte! Inzwischen ist die Hardware-Erkennung, wenn noch nicht ganz perfekt, wirklich sehr weit und erfolgreich vorangeschritten! Mehrere Puppy's starten mühelos alles richtig, inklusiv Netzwerkanbindung! Was noch nicht ganz klappt, ist die Erkennung der Videocam (Hilfe dagegen kenne ich nicht). Manchmal auch der Soundkarte (alsa aufrufen!). Warum dann zwingend eine save-Datei Question Um dem System mitzuteilen, dass ich nicht das Layout meiner harwaremässigen Original-Tastatur will (auch sie meldet sich beim System... Warum manche Linux sie nicht erkennen, möchte ich gern wissen!), und dass ich Deutsch statt Englisch will? Die Sprache kann man in den Startparametern durchgeben! Und sonst für Firlefranzen. Ok, wenn das eine unbequeme Systemdatei mehr Wert sein soll... An sich absurd! Ah, die /root/.mozilla ? Da Puppy /mnt/home erkennt, könnte sie genauso mit einem Link auf /mnt/home ausgelagert werden, und da einheitlich allen Puplets aus der Partition dienen (so ist es bei mir seit Jahren!). Dito für /root/.wine usw.! Gerade Wine zeigt wie absurd, ja wahnsinnig, der Gebrauch von einer save-Datei ist: Wine enthält, ausser Windows selbst, ein vollständiges Windows-System, welches gigantisch gross werden kann Exclamation Und das ein Mal pro Puplet Rolling Eyes ... Und die ganze Arbeit des nochmaligen Einrichtens des Wine-Systems für jeden weiteren Puplet oder andere Linux-Version Mad

Wann wird man endlich begreifen, dass Linux vor 3 Jahren mit der neuen X.org-Generation das wirklich erste voll benutzerfreundliche und konzessionslose Betriebssystem, da nicht zwingend vorinstalliert, dass sich vollständig selbst einrichtet, bei jedem Neustart, wozu Grub2 sehr hilft, geworden ist Shocked (nichts dagegen, dass die als gut gefundenen Werte nach dem 1. Start festgeschrieben werden... aber eine schlanke Patch-Datei würde voll genügen, oder ein Remastern-nach-dem-ersten-Start, damit alle nächsten Starte beschleunigt werden, falls man auf Hardware-Erkennung später verzichten will. Ist oft so am Arbeitsplats: Jahre ohne jeglicher Änderung, da der Arbeitgeber kein Geld für neue Spielsachen und Lizenzen bereitstellt...)

salut
Back to top
View user's profile Send private message 
puppytutorial

Joined: 05 May 2011
Posts: 130

PostPosted: Wed 06 Feb 2013, 17:21    Post subject:  

DATpack wrote:
Lucid hat das geschluckt, wo Lazy muckt. Leider, -bin etwas enttäuscht!

Um Lucid zu remastern und ein neues ISO erstellen zu können, mußt Du entweder die CD im Laufwerk haben oder das entsprechende ISO eingebunden sein. Irgendwo müssen die restlichen Daten, die nicht neu erstellt werden, für das neue ISO ja herkommen...

Da LazY Puppy weder die CD noch ein eingebundenes ISO für ein Remaster benötigt, muß natürlich die LazY Puppy Start-(Boot-)partition eingebunden sein - sowohl beim Installieren von CD als auch beim Remastern. Irgendwo müssen die restlichen Daten, die nicht neu erstellt werden, für das neue ISO ja herkommen...

Deine Enttäuschung sollte also nicht im LazY Puppy Betriebssystem zu suchen und zu finden sein, sondern einzig und alleine darin, daß Du Informationen, die mehrfach im Forum geposted und Dir ebenfalls bereits erst vor kürzester Zeit von Wolfgang übermittelt wurden, anscheinend nicht in Dein Langzeitgedächtnis bekommst.

Dann schreibe Dir erhaltene Informationen halt irgendwo auf, wenn Du Dir das nicht merken kannst!

DATpack wrote:
Woran's dann letztendlich liegt oder wie man es nennt, ist mir dann relativ schnurz

Nun, offensichtlich lag es an und nennt man es: DATpack!

DATpack wrote:
Muss mich einfach darauf verlassen können.

Ich verlasse mich seit nunmehr 18 Monaten auf LazY Puppy - seit dem ersten Tage der Entwicklung dieses Systems. Ich habe Windows seither nur verwendet, um die LazY Puppy Win-Installer zu testen, von denen es zwei Versionen gab. Ich verwende LazY Puppy auf drei verschiedenen Rechnern regelmäßig und auf mindestens einem täglich. Weiterhin verwende ich LazY Puppy auf bis zu 8 weiteren Rechnern gelegentlich. Und wie ich erst vor einigen Tagen vernahm, ist LazY Puppy (bzw. Wolfgangs REMASTER von LazY Puppy) inzwischen auf 20 Rechnern in Wolfgangs Schule installiert und wird dort verwendet.

Also kann ich getrost behaupten, LazY Puppy ist äußerst verläßlich. Gab es schon einmal ein Puppy Linux, welches den Einzug an eine staatliche Schule erfolgreich vollzogen hätte?

Also, BITTE, BITTE, BITTE, lieber/liebe/liebes DATpack: unterlasse es, Äußerungen bzw. Feststellungen zu LazY Puppy zu treffen, wenn Du Dir nicht 100-prozentig sicher sein kannst, daß es nicht doch nur an Deinem Unvermögen liegt, das System zu bedienen und/oder erhaltene Informationen zu speichern etc.pp.

Das habe ich, das hat LazY Puppy und das hat meine 18-monatige Arbeit an diesem System NICHT verdient ! ! !

Vielen, vielen Dank im Voraus!

Gruß,

Rainer
Back to top
View user's profile Send private message 
DATpack

Joined: 17 Jan 2013
Posts: 53

PostPosted: Wed 06 Feb 2013, 23:12    Post subject:  LazYPuppy-Testbericht
Subject description: Kritik + Lobhudelei
 

Hallo Rainer,
zuerst möchte ich mich entschldigen.
Hatte nie beabsichtigt irgend jemanden (schon gar nicht Dir) zu schaden.
Weiß nicht, warscheinlich zuviel von LazY erwartet.
Auch stehe ich im Moment auch sehr unter Stress. Mein System muss funktionieren.
Das soll nichts Entschuldigen, aber . .

Wie soll ich das in Kürze erklären:
Computer benutze ich seit ca. 1980.
Linotype, Linotronic, Compugraphic, Berthold-Fototype, Commedore64(-SUPER GERÄT 30J.jung -läuft heute noch in Afrika->Load "$",8,1),
GEOS, Amiga2000, 8086, 286, 386, 486, 586, div.DOS, Windows1.1-Windows7, div.MACintosh, div.Ubuntu, Android u.a. haben meinen Lebensweg bis 2013 begleitet.

Ich möchte hier nicht mit Qualifikation langweilen, aber ein NEULING bin ich eigentlich nicht.
Quirky431, Precise5, sowie LucidPuppy benutze ich "erst" seit einigen Monaten, CD + Speicherdatei.
Ich bin damit, ohne eine einzige Frage im FORUM zu äussern, auf Anhieb zurechtgekommen.
Lediglich die Sprachbarriere hat mir sehr viel Konzentration abverlangt.
-> Diese Konzentration möchte ich eigentlich nutzen um zu arbeiten.
Vor allem Briefe schreiben, Fotos retuschieren, viele Filme* bearbeiten, surfen usw. DU verstehst sicher unter Computerarbeit Skripte schreiben u.a.
Ich möchte nicht ständig am Betriebssystem rumfummeln müssen, Hilfe suchen müssen oder ewig Seiten und Threads studieren.
Wie ich LazYPuppy entdeckte, dachte ich WOW, das isses . .

Dieser Thread war auch nie als Fragestunde (wie,wo,was) gedacht, sondern nur als Reflektion eines mehrwöchigen DauerAlltagsTests.
Es wird wohl so sein, das ich zu Blöd für LazYPuppy bin trotz aller Belehrungen von Wolle und Dir mir meine Dummheit auszutreiben.
Das LucidPuppy (lediglich Vergleichspartner) stabiler abschneidet, hätte ich auch so nicht gedacht.
Und, auch wenn Du und Wolle mir symphatisch sind, l ü g e n möchte ich hier für euch nicht.

Bitte LazyPuppy downloaden, ausprobieren und Lob + Tadel hier kund tun.
(Haben die Schüler keine Meinung?) MELDEN!!

Muss leider abbrechen. Werde später noch auf die Kritik eingehen.
Sorry, DATpack

* FFConvert - Kennt jemand übrigens einen adäquaten Codec für 3gp?
h263+libfaac sowie h263p+aac sowie h261 erfolglos
Back to top
View user's profile Send private message 
puppytutorial

Joined: 05 May 2011
Posts: 130

PostPosted: Thu 07 Feb 2013, 00:16    Post subject:  

Hallo, DATpack.

Da Du sowhl hier, als auch per PM geschrieben hast, habe ich Deine PM mit hierhin genommen. Das erspart mir eine doppelte Antwort.

DATpack wrote:
Um HimmelsWillen, Rainer, es tut mir sehr leid wenn ich dich gekränkt habe.
Schau, dieser Thread war auch NIE als Fragestunde (wie,wo,was) gedacht, sondern als DauerTest und Entscheidungshilfe (zB. Slitaz oder LazY)!
Ich nutze übrigens seit 30 Jahren ununterbrochen Computer.
Bei FRAGEN hätte ich deinen Thread genutzt, priv. gepostet od. sowas.

Auch sollte es etwas Werbung für Lazy werden.
Habe früher einige Jahre in der Werbung gearbeitet. Die BESTE Werbung ist keine Lobhudelei, sondern immer noch ein Disput, bei der einer überzeugt wird.
Das das ganze in Einzelheiten-blabla mit überflüssigen Belehrungen ausartet, lag nicht unbedingt an mir.
Jeden Pillipalli habe ich bei erst garnicht kritisiert, schon gar nicht im Thread.
Rainer, wenn du erlaubst:
Generell bist Du nicht gut beraten, wenn Du nur auf Leute hörst die Dir nach dem Mund reden.
Jetzt gib nicht mir die Schuld, wenn Lazy kein Riesen-Erfolg wird.

Gruss, DATpack


Also:

Ich höre grundsätzlich auf niemanden; nicht auf Leute, die mich kritisieren und schon garnicht auf Leute, die mir nach dem Munde reden. Und es interessiert mich auch nicht die Bohne, ob LazY Puppy ein Erfolg wird, oder eben nicht. Folglich gebe ich auch niemandem die Schuld an irgend etwas, LazY Puppy betreffend. Denn LazY Puppy ist schon alleine deshalb ein Erfolg, da ich es täglich und ohne die geringsten Schwierigkeiten verwende und bis vor kurzem auch bearbeitete.

LazY Puppy wurde für mich und meine Bedürfnisse sowie Anwendungsgebiete (ich verwende meine Computer tatsächlich in allen Bereichen, die LazY Puppy anbietet - außer Spiele; die Spiele sind ein Kompromiß an User wie z.B. Dich; in meiner privaten Version gibt es keine!) entwickelt. Was an Ideen und Vorschlägen von Anderen kam und kompatibel zu meiner Vision war, habe ich versucht umzusetzen. Ansonsten bin ich meiner Linie treu geblieben und habe sogar verstärkt und bevorzugt Details berücksichtigt, die derart gut in meine Vision von LazY Puppy paßten, aber deren zugrundeliegenden Ideen und Vorschläge von Anderen kamen, daß ich mich manchmal ärgerte, warum ich nicht darauf gekommen war, da diese Details sich mir als logischen, nächsten Schritt innerhalb meiner Vision präsentierten.

Desweiteren geht es mir am Arsch vorbei, ob jemand für LazY Puppy Werbung macht, oder nicht. Und um auf einen Ausspruch in einem Deiner früheren Posts einzugehen (Und RSH wird berühmt.): ich habe auch definitiv kein Interesse daran, berühmt zu werden. Berühmte Leute fahren und fliegen die ganze Zeit über irgendwo durch die Gegend und in der Weltgeschichte umher. Ich hingegen schlafe am liebsten täglich in meinem eigenen Bett!

Und belehrend verhalte ich mich Leuten gegenüber, nur dann, wenn ich der Ansicht bin, daß sie belehrt werden müssen bzw. wenn ich sie als "dumm" betrachte.

Es gibt derer zwei Arten von dummen Menschen:

- die einen sind einfach nur dumm, weil sie einfach nur dumm sind
- die anderen sind dumm, da sie Behauptungen aufstellen bzw Feststellungen treffen, zu Dingen und Gegebenheiten, von denen sie keine oder zumindest nur eine geringe Ahnung haben

Die Dummen, die einfach nur dumm sind, sind mir die sympathischere Spezies, da bei ihnen zumeist Hoffnung besteht, daß sie etwas hinzulernen, also schlauer werden. Was wiederum bei den anderen Dummen nicht so gegeben ist.

So vermittelt die ununterbrochene Anwendung von Computern seit 30 Jahren derjenigen anders dummen Person die Illusion, daß man erfahren genug sei, auch auf neuen und zusätzlich von den Standards dieser neuen Systeme abweichenden Systemen zurechtzukommen und nach kurzer Zeit bereits befähigt zu sein, Aussagen und Feststellungen in einem allgemeingültigen Tonfall bzw. einer solchen Schreibweise über diese neuen Syteme tätigen und treffen sowie natürlich auch veröffentlichen zu können.

Dann daneben zu liegen, offenbart die wohl schlimmste Form menschlicher Dummheit!!!

Also: keine Entschuldigung für meine Belehrungen!

Ich will auch keine weitere Diskussion hierzu führen. Alles, was ich von Dir erwarte ist, daß Du Dir 100-prozentig sicher bist, alles richtig gemacht zu haben und tatsächlich ein Problem entdeckt hast, bevor Du das System für Deine Mißgeschicke verantwortlich machst.

Meine Güte, ist es denn so schwer zu begreifen? Selbst zum Backen eines Brötchens muß man gewisse Dinge haben, berücksichtigen und anwenden. Wenn Du irgendwo irgendetwas unterläßt, dann darfst Du DIch auch nicht wundern, wenn's keine Brötchen gibt...

Und immer daran denken:

LazY Puppy = SFS Puppy = USB Puppy = LiveFrugal (keine Speicherdatei) Puppy und vor allem ---> mounten, mounten, mounten, einbinden, einbinden, einbinden!!!

Bitte keine weitere Reaktion hierauf, denn das führt zu nichts, Du bist im Unrecht mit allem, was ich anmerkte und andere bestätigen dies:

http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=683144#683144
Pelo, a french User wrote:
Lazy Puppy please me more and more. And if there is a forum (even speaking english), it's wonderful.

Nice job.

Mehr gibt's nicht zu sagen, denke ich!

Außer vielleicht: LazY Puppy hat nicht umsonst ein französisch-sprachiges Forum, welches nicht von mir installiert wurde! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
DATpack

Joined: 17 Jan 2013
Posts: 53

PostPosted: Thu 07 Feb 2013, 02:20    Post subject:  LazYPuppy
Subject description: Lob + Tadel
 

Hallo zusammen,
eigentlich wollte ich nach dem albernen Kram und den teilweise völlig unnötigen Belehrungen wieder ernsthaft mit dem TEST weitermachen.
Aber nachdem ich den ganzen Thread nochmals überflogen hatte, - es ist eigentlich schon ALLES gesagt.
Der mündige Nutzer wird die richtigen Schlussfolgerungen ziehen oder soll eben LazYPuppy ausprobieren.

Lieber OUI,
danke für Deine Erklärungen, einiges wusste ich, anderes war mir neu. Ich benutze übrigens wiederbeschreibbare Rohlinge.
Ich bin nicht der Typ, der die Fotos auf den Tisch knallt: Mein Haus, mein Auto, meine Frau, mein Computer.
Aber ehrlich gesagt kenne ich keinen Computer, den ich nicht bedienen kann.
Wenn ich sage 30 Jahre Computerarbeit, dann meine ich nicht nur privat sondern auch professionell im Betrieb.
Schon 1988 habe ich ganze Prospkte + Bücher mit dem Ventura-Publisher auf 286+386ern unter GEM (Benutzeroberfläche) bearbeitet.

Es passiert mir häufig, daß mich Menschen belehren. Jeder FUZZI der gerade mal 3 Jahre Computer kennt, einen 4-Kerner besitzt und 6 Mon. Computerblöd liesst, meint heutzutage CRACK zu sein.
Wem's beliebt!

Ich benutze übrigens wiederbeschreibbare Rohlinge.
Auch wenn ich persönlich nie am Compi spiele (Zeitverschwendung), so muss man eingestehen, daß die gesammte Grafikkarten-Entwicklung der letzten Jahre nur DARAUF zurückzuführen ist.

Linux hatte ich bisher nur früher mal SUSE, FEDORA, Knoppix (Wer kennt Knopper nicht?) Auch Spezies wie RedFlag, YellowDog uva.
Habe geschätzt 60 Distries auf CD/DVD, allein uber ein Dutzend Puppies (auch Spezies wie music2go und FrankenPup).

Zum kennen lernen (blöde Rechtschreibreform) empfehle ich meist die "schwedische" Exton-MultiCD. Sie enthält mehrere LinuxVersionen auch wenn er z.T. seine eigenen Kernels verwendet.
Ubuntu / Mint hatte ich seit HARDY HERON eigentlich alles mal installiert, ob XFCE, LXDE, LMDE - der Gnome/Unity-Zirkus nervt.
Habe nun PrecisePangulin gegen LucidPuppy ausgetauscht. Alles was bei mir entpackt auf Festplatte installiert wird und startet wenn ich einschalte, ist für mich eine VOLLinstallation.
Da können noch so viele neue Modewörter auftauchen. Was FRUGAL ist weiß ja nicht einmal genau das WIKKI. siehe http://de.wiktionary.org/wiki/frugal
WÖRTER - kenne genügend Leute, die sich nicht ausdrücken können und trotzdem blitzgescheit sind.

Ich empfehle dazu JEDEM die Vorrede aus "Also sprach Zarathustra" von F.Nietzsche
(Das logische Denken ist das Muster einer vollständigen Fiktion)

Zu Lazy mag ich vorerst nix mehr sagen, obwohl . . einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul.
Ich habe wirklich grosse Hochachtung vor Menschen wie Barry Kauler oder auch RSH.

Von einem modernen Betriebssystem erwarte ich heutzutage ausser Komfort eine intuitive pädagogische Benutzerführung die den Nutzer auch kl. Bedienungsfehler oder Fehleingaben verzeiht.
Puppies sind da ganz vorne dabei und haben GROSSES potenzial.

LazY hatte ich ja schon genug gelobt. Anschauen, ausprobieren - diese CD sollte jeder Puppy-User haben.
Warum bei Lucid alles klappte, bei LazY nicht: Ich war zu DOOF, zu ungeschickt und habe LazY nicht verdient.
Ich habe auch gleich gesagt, ich sei nicht qualifiziert.
Trotzdem behalte ich die CD! Gestern habe ich wieder ein tolles Feature entdeckt.

Gruss, DATpack
Back to top
View user's profile Send private message 
der-schutzhund

Joined: 26 Nov 2007
Posts: 781
Location: Blomberg / Germany

PostPosted: Thu 07 Feb 2013, 17:40    Post subject:  

Hallo zusammen,

ein Update für den Darstellungsfehler mit VarioMenü findet ihr hier:
http://murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=673829#673829
Beschreibung siehe oben!

LG

Wolfgang
Back to top
View user's profile Send private message 
DATpack

Joined: 17 Jan 2013
Posts: 53

PostPosted: Fri 08 Feb 2013, 10:12    Post subject:  LazYPuppy-Testbericht
Subject description: --- !
 

Stellungnahme:

Als Weihnachten 2012 zufällig LazYPuppy entdeckte, war ich sofort begeistert.
Im Internet suchte ich nach Berichten und Infos, aber nicht einmal im Forum fand ich irgendwas.
Wieso kennt das niemand? Das mußt Du ändern. Ein Puppy fast völlig in deutscher Sprache.
Das muss bekannter werden. Ich beschloss diesen TEST zu starten, den ich Anfang Januar hier begann.

Anhand LucidPuppy als Vergleich wollte ich die Vorzüge von LazYPuppy präsentieren.
Jeder ordentliche Test hat ja eine Art Referenz an der gemessen wird.
Die beste Werbung ist ein überzeugendes Produkt.
Damals hätte ich nicht im Traum daran gedacht, was ich im Laufe des DauerTests erst feststellte, da LazYPuppy nicht so "perfekt" ist.
Bestimmte Dinge erkennte man erst im ständigen täglichen Gebrauch.

Vorzüge und Kritik wollte ich dann im Thread schildern. Ein paar hübsche und informative Bilder dazu.
Geplant waren ca. 2 Seiten. Ich trat extra dem Forum bei und musste die Posts erst bedienen lernen, was ja jeder bemerkt hat.
Zusätzlich hatte ich LazYPuppy ca. 20x auf CD/DVD gebrannt und an Bekannte verteilt.
Kleinere Sachen fand ich auch gar nicht erwähnenswert, aber im laufe des Monats hat sich eben was angesammelt.
Ich habe mich bemüht fair zu sein, nie LazYPuppy heraubgewürdigt. Ich war nie beleidigend.
Kein Wort vom mir Lazy wäre Bullshit, Mist oder Scheisse, - im Gegenteil.
(Was es auch nicht ist - empfehlenswert!)
Solange von mir meist positives berichtet wurde, war alles OK.

Einen Thread möchte ich so schreiben, organisieren, daß er auch eine HilfeStellung für nachfolgende Leser ist.
Also nicht nur als Privat-SmallTalk, sondern Fakten, Analysen, Links, Hinweise . . . eigentlich meide ich FOREN.
Habe mich stets bemüht, exakt zu vormulieren, was mir selten gelang.

Eigentlich möchte ich weder priv. Hintergründe eines Forum-Mitglieds wissen, noch meine preisgeben.
DATpack, L18L, rhadon, RSH sind für mich sowas wie "AVATARE". Nicht wissen, wer dahinter steckt, hilft mir, vorurteilsfreier mit den Posts umzugehen.
Andere möchte ich nicht kritisieren. Mir reicht Selbstkritik.

Ich habe wohl RSH, den Produzenten von LazYPuppy anscheinend verletzt, was nie beabsichtigt war.
Als Idiot möchte sich ja keiner hinstellen lassen, habe gefrozelt und war selbstgerecht + zynisch.
Dafür möchte ich mich bei ALLEN entschuldigen.
Manchmal kann ich einfach meinen Mund nicht halten.

Zu meiner Person
:
Ich bin KEIN Computercrack, sondern User. Hatte aber immer mit Computern zu tun.
Mehrere Berufe*, ua. auch Werbeassistent und MedienDesigner (Abschluss IHK-Heilbronn).
Wenn ich PeripherieGeräte, Wlan, Drucker etc. - eben meinen Computer zum laufen bringe, bin ich restlos zufrieden.
Mehr möchte ich gar nicht.

Meine Interessen sind vielfältig, Geschichte+Archäologie, Kunst, Musik, Geologie, Astronomie.
Eigentlich auch alles "Besondere", Wellen- Teilcheneffekte v. Photonen u. das Prinzip der Verschränkung, Stirling-Motoren, Flettner-Rotoren oder Puma-Punku . . .
Hasse Gewalt, bin über 50J., männl., Mittlere-Reife, geschieden, arbeitslos.
Im letzten Jahr bin ich dem Tod 2x von der Schippe gesprungenen(u.a.PleuraEmpyem).
Habe Lungentumore, Schmerzen und diverse andere Gesundheitsprobleme aus früheren Motorrad-Unfällen.
Wer mehr wissen möchte, kann mir eine Mail schicken.

TEST und meine Resultate sind nicht repräsentativ und rein subjektiv.
Beschriebene Komplikationen lagen meistens an meiner eigenen Unfähigkeit.

Den kleinen + feinen Unterschied zw. Frugal und Voll habe ich übrigens (dank OUI) ungefähr verstanden.
Aus persönlichen Gründen ziehe ich mich vorerst vom FORUM zurück.

Danke an ALLE
, DATpack

* Arbeitete auch mal als Fahrer, Hausmeister, Bootsbauer, KneipenWirt, Schweisser, AutoSchrauber, Bio-Gärtner, Buchdrucker (Tiegel), Musiker, Gerüstbauer, Plakatierer für Hochplakate (ist ja auch Werbung) und sowas. Bin also kein Bankier oder Manager, -Landloser, kein Vermögen sondern Schulden.

Ps: PrecisePagolin = UBUNTU 12.04 LTS (bis 2017) ist ein sehr gutes Betriebssystem!
Aus rein persoenlichen Motiven habe ich mich für LucidPuppy entschieden, das ich u.a. für anpassungsfähiger + schneller halte.


AN+AM

An fang
an einem bestimmten Tag
an einem Wettbewerb teilnehmen
an etwas beteiligt sein
An gebot und Nachfrage
an die Decke gehen
an dere schlecht machen
an die Macht kommen
an getrunkener Mut

Am eise
am Ende seiner Kraft
am haeufigsten gebraucht
am hellichten Tag
am Rande eines Krieges stehen
am Strassenrand
am Computer
am Anfang stand das Wort
am Ende
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 3 of 4 [59 Posts]   Goto page: Previous 1, 2, 3, 4 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1815s ][ Queries: 13 (0.0120s) ][ GZIP on ]