Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Thu 18 Sep 2014, 14:02
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Wann kommt Precise 5.7.2...
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 1 [11 Posts]  
Author Message
MyPuppysaysWauWau


Joined: 20 Feb 2014
Posts: 109
Location: Austria/Vienna

PostPosted: Wed 14 May 2014, 02:01    Post subject:  Wann kommt Precise 5.7.2...
Subject description: ...oder wie schaut die Zukunft aus?
 

Hallo Leute,

die Themenüberschrift sagt eigentlich eh schon alles. Weiß zufällig jemand in dieser Hinsicht Bescheid?

Viele Grüße,
Walter

_________________
Don't start because it's easy. Start because it's worth trying. Don't stop because it's hard. Stop because you tried your Best.
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2078
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Tue 20 May 2014, 17:22    Post subject:  

Hallo Walter

Warum dieser Wunsch?

Bist Du nicht wunschlos mit LaZy, Lassie, usw. glücklich?

Was erwartest Du denn davon? Ganz konkrett?

Der Entwickler (RSH) hat uns mehrere Hundert von erstklassigen Anwendungen zur Verfügung gestellt. Sie hängen (fast) alle von Bibliotheken (=Routinensammlungen) ab, die nur eine Zeit lang so unverändert lauffähig sind! Wenn er sein System auf einem viel neuren Stand bringt, dann sind alle seine Anwendungen (MEHRERE Hunderte, eine ungeheuerliche Arbeitsmenge) womöglich hinfällig?

und was bringt es dem Anwender konkrett?

oft gar nichts: er kann nur sagen «ich arbeite ja mit der aller aller neuesten Version von ..."

dafür müsste der Entwickler für Dich wochen- oder gar monatelang arbeiten, und, wenn er gerade fertig wurde, feststellen «sch.... (Schade, natürlich Wink ) schon wieder alles überholt, es liegt ja inzwischen schon wieder da eine völlig neuere Version der pipapolib.so vor !»

wo eine Programmversion aussichtslos zu alt geworden ist, äussere bitte konkrette Wünsche, aber betrachte nicht der arme Rainer als der gute Geist aus der Öllampe von Aladin: man braucht nur zu reiben, und automatisch kommt er hervor!

hast Du eigentlich die vielen Anleitungen, die Rainer auch als *.sfs wieder zur Verfügung gestellt hat, durchgelesen? Sie sollen auch aus Dir einen Entwickler machen, und, dann, kannst Du nicht neue Versionen verlangen, sondern sie eigenmächtig selbst fabrizieren!!!

Gute Arbeit und viel Spass dabei!

Gruss
Back to top
View user's profile Send private message 
MyPuppysaysWauWau


Joined: 20 Feb 2014
Posts: 109
Location: Austria/Vienna

PostPosted: Wed 21 May 2014, 17:07    Post subject:  

Hallo oui,

hoffe Du weißt, dass Du in Deinem letzten Posting überwiegend mit Sophismen argumentiert hattest. Besonders auffällig war dabei die exzessive Verwendung des Argumentum ad misericordiam... aber lassen wir das jetzt.

Nun zu meiner Antwort. Meine Anfrage bezog sich jetzt nicht generell auf Lassie oder Lazy etc., sondern war generell. Ich meine auch nicht speziell die Programme, sondern primär das Betriebssystem. Vermute mal, dass die Änderungen die von 571 auf 572 stattfinden nicht derart gravierend sind. Schätze mal, dass erst ab der Version 6 eine Überarbeitung von Programmen notwendig sein wird. Das ist alles aber nur eine Spekulation von mir. Hoffe aber, dass meine Save-file bis zur Precise 599 kompatibel bleibt.

Apropos Save-File... Lassie, Lazy etc., kann ich nicht auf meinem Hauptrechner verwenden, da sich meine zwar Save-Datei dort mittels umbenennen derselbigen integrieren lässt, aber ich dadurch alle Features die ich z.B. in Lassie hätte verlieren würde. Lassie wollte ich eigentlich für mein noch unter XP laufendes Radiostream-Notebook verwenden. Habe ich aber derweil ad-acta gelegt.

Liebe Grüße aus Wien,
Walter

_________________
Don't start because it's easy. Start because it's worth trying. Don't stop because it's hard. Stop because you tried your Best.
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Thu 22 May 2014, 15:33    Post subject:  

oui wrote:
Der Entwickler (RSH) hat uns mehrere Hundert von erstklassigen Anwendungen zur Verfügung gestellt. Sie hängen (fast) alle von Bibliotheken (=Routinensammlungen) ab, die nur eine Zeit lang so unverändert lauffähig sind! Wenn er sein System auf einem viel neuren Stand bringt, dann sind alle seine Anwendungen (MEHRERE Hunderte, eine ungeheuerliche Arbeitsmenge) womöglich hinfällig?

Inzwischen sind es exakt: 389 Programm-Module, von denen ungefähr ein viertel nur für L.A.S.S.I.E. (bzw. LazY Precise (LPrec)) angefertigt wurde.

Ein großer Teil der für LazY Puppy 2.0.2-005 angefertigten Programm-Module funktioniert aber auch in L.A.S.S.I.E. (bzw. LazY Precise (LPrec)).

Meine lokale Sammlung besteht inzwischen aus 530 Programm-Modulen.

MyPuppysaysWauWau wrote:
Lassie wollte ich eigentlich für mein noch unter XP laufendes Radiostream-Notebook verwenden. Habe ich aber derweil ad-acta gelegt.

Davon war ich inzwischen auch ausgegangen, schon durch den Umstand, daß dieser Rechner wohl nur über 256MB RAM verfügt. L.A.S.S.I.E. dürfte mit rund 200MB (gepackt) schlicht zu groß sein, um vernünftig damit arbeiten zu können - unabhängig von anderen Schwierigkeiten...

Quote:
Wann kommt Precise 5.7.2...
...oder wie schaut die Zukunft aus?

Ich denke nicht, daß es Precise 5.7.2 geben wird - zumindest nicht in der Art, wie Precise 5.7.1 gebaut wurde.

Barry Kauler hatte bekanntgegeben, sich zur Ruhe setzen zu wollen, womit Precise 5.7.1 das letzte offizielle BK-Precise sein dürfte.

Neuere Precise Versionen werden wohl mit woof-ce (anstelle von woof2) gebaut, was zumindest für die Sprachpaketentwickler zusätzliche Arbeit bedeutet.

Slacko hat einen festen Entwickler (01micko), aber Puppy hat nun keinen mehr bzw. gibt es ein paar woof-ce builds von stemsee und Oldyeller ( OV Precise 5.8 ). Slacko basiert auf Slackware, Precise auf Ubuntu. Infolgedessen vermute ich, daß zukünftige offizielle Puppysysteme auf Slackware basieren und eine neuere Version von Ubuntu vielleicht nicht erscheinen wird - oder zumindest nicht mit dem Aufwand entwickelt wird (werden kann), wie zu BKs Zeiten.

Aber, wer weiß... ?

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
stemsee


Joined: 27 Jun 2013
Posts: 363
Location: London

PostPosted: Thu 22 May 2014, 19:23    Post subject: Lazy pup
Subject description: neues
 

Wenn wilst du ein neues Lazy build machen? jah es ist echt super aber das kernel is zu alt jetz. Heute ich habbe unsquashed die lazy sfs und mit meines kernel gebooted aber keine X lauft. Ich warter auf dein craft.

Entshuldigen sie meine schlectes Deutsch.
Back to top
View user's profile Send private message MSN Messenger 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Thu 22 May 2014, 20:28    Post subject: Re: Lazy pup
Subject description: neues
 

stemsee wrote:
Wenn wilst du ein neues Lazy build machen? jah es ist echt super aber das kernel is zu alt jetz. Heute ich habbe unsquashed die lazy sfs und mit meines kernel gebooted aber keine X lauft. Ich warter auf dein craft.

Entshuldigen sie meine schlectes Deutsch.

Hi.

Currently I don't have any plans to build a new LazY Puppy - though, I know, its kernel 2.6.33.2 is now a bit old.

I'm still using this 2.6.33.2 kernel based LazY Puppy as my main and daily OS. If there is a need to use some newer kernel based OS, I use a well prepared (for my own use) version of L.A.S.S.I.E. 002, which follows the path of LazY Puppy and has many improvements of the specialized LazY Puppy Tools like the SFS P.L.U.S.

I have made a RoxApp Directory Application, called SARA-ScriptBox for L.A.S.S.I.E. Version 0.0.2, which contains 68 Applications from Audio, Graphics, Multimedia and Video - full List and Information here, some additional Information starting here. It is easy to expand or to modify this RoxApp Directory Application either by drag'n'drop or manually by editing in a text editor.

L.A.S.S.I.E. 002 combined with the SARA-ScriptBox for L.A.S.S.I.E. Version 0.0.2 will give you some similar feel to LazY Puppy (without to get confused through a different menu structure) by using a Precise based Operating System - either NO PAE (retro) kernel 3.2.48 or PAE kernel 3.9.11.

I could build a SFS Module containing some SFS P.L.U.S. RunScripts etc. to be able to run the applications of these RunScripts by SFS from a menu entry like it is available in LazY Puppy.

This SFS Module could contain all applications from the SFS Modules listed in the attached text file (remove the fake .gz).

But it is also easy to do this by yourself. Just download those SFS files you want to use its application of, move it to boot directory, right click it and choose "Create RunScript". After all RunScripts are created use the SFS P.L.U.S. Remaster Suite to do a new remaster - it should definitly grab automatically all needed files for this.

You can also copy all SFS Modules into a directory and creating RunScripts by right-clicking the directory (Batch Mode) - but do NOT insert L.A.S.S.I.E.'s Main SFS into this directory!

Some .desktop files might need to be edited manually after creating the RunScript - editing the 'Categories=' entry to have a menu entry (this is because of some of the LazY Puppy Menu Categories set inside these .desktop files.
SFS-List.txt.gz
Description  List of SFS usable in LASSIE 002 - just remove the fake .gz extension
gz

 Download 
Filename  SFS-List.txt.gz 
Filesize  4.9 KB 
Downloaded  43 Time(s) 

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
MyPuppysaysWauWau


Joined: 20 Feb 2014
Posts: 109
Location: Austria/Vienna

PostPosted: Fri 23 May 2014, 05:36    Post subject:  

Danke Rainer für die umfangreiche Antwort, und für die großartige Arbeit!

oui wrote:
Was erwartest Du denn davon? Ganz konkret?

Sinn meiner Anfrage war es hier eine kurze (hoffentlich leicht zu beantwortende) Anfrage zu posten. Eigentlich nicht mehr. und nicht weniger. Es sollte hier nicht zur Tragödie ausarten.

oui wrote:
und was bringt es dem Anwender konkret?

Das weiß ich ehrlich gesagt selber nicht genau. Mir ists im Prinzip egal, welchen Kernel und welche Programmversion ich als Betriebssystem auf meinem Computer verwende - Haupsache es läuft.

..nur... Exclamation

...geht man mit seinem Betriebssystem auch ins Internet.

Kürzlich hatte ich meiner Freundin eine Diskussion bzgl. Support von Linux Betriebssystemen. Wir beide sind jetzt kürzlich von Win XP auf Linux umgestiegen. Sie geht allerdings einen anderen Weg, als ich, sie setzt auf Debian Mint mit der rolling Release. Petra schaut mich immer schräg an, weil ich Puppy Precise verwende. So hab ich sie halt gefragt, was ihr die rolling Updates ganz konkret den bringen. Die (zwar nicht ganz selbstsichere) Antwort lautete... naja, wenn Updates angeboten werden, so wird das schon seinen Grund haben... mein Gegenargument war Hauptsache is doch es läuft was man braucht - mehr ist doch nicht notwendig. Bei der anschließende Internet-Sicherheitsdebatte konnte ich nicht mehr so geschickt Kontern.

Es ist auch nicht in meinem Interesse, dass irgend ein Hacker am anderen Leitungsende (händereibend) feststellt aha, fein mein Gegenüber den ich gerade am Kicker habe verwendet Precise 5.7.1 mit Kernel 3.x fein, fein, das hat diese oder jene bekannte Schwäche und damit kann ich (böser) Hacker allerhand spaßige Sachen damit machen...

Ja, ich weiß, die Sicherheitdebatte ist schon mehr als ausgelutscht, und sicherlich hier schon mehrmals beantwortet worden. Deswegen hatte ich in meinem Eingangsposting nichts davon erwähnt. Da mir oui den Fedehanschuh hingeworfen, und mich dadurch herausgefordert hatte, so stelle ich halt jetzt nun doch offen die Frage...

Rainer. (oder Andere)... wie steht es nun tatsächlich um die Sicherheit von Precise 5.7.1 und/oder dem dazugekörigen Kernel?

Trotz des sicherlich mehr als ausgelutschen Themas wäre ich um eine Antwort dankbar Idea

Liebe Grüße aus Wien,
Walter

P.S.: Von Windows her kennt man doch auch die Sicherheitsupdates...

_________________
Don't start because it's easy. Start because it's worth trying. Don't stop because it's hard. Stop because you tried your Best.
Back to top
View user's profile Send private message 
RSH


Joined: 05 Sep 2011
Posts: 2420
Location: Germany

PostPosted: Fri 23 May 2014, 15:42    Post subject:  

Hallo.

Erstmal etwas Grundsätzliches:

Nur ein autonomer Computer (in der ursprünglichen Bedeutung des Wortes 'autonom' - ja, das muß man hervorheben, denn heutzutage sind ja sogar die Autonomen vernetzt) ist ein sicherer Computer.

Solange ich der Kapitän dieses Raumschiffes bin, wird hier kein Computernetzwerk installiert (Commander Adama von der Galactica)

Quote:
Rainer. (oder Andere)... wie steht es nun tatsächlich um die Sicherheit von Precise 5.7.1 und/oder dem dazugekörigen Kernel?

Ich kann da leider keine Angaben zu machen bzw. nur die Empfehlung aussprechen, sensible Daten nicht auf dem Computer zu speichern und auch nicht online zu übermitteln.

Im Grunde meines Herzens bin ich eher der hartnäckige Offliner und meine Online-Aktivitäten beschränken sich zumeist auf meine Puppy-Linux-Aktivitäten -also Forum und Anhängliches- sowie mein E-Mail Postfach. Früher war es eben meine eigene Webseite anstelle des heutigen Forums.

Seit meinen ersten Internet-Tagen -also seit rund 14 Jahren- verwende ich überall ein und dasselbe, unknackbare Paßwort für meine Log-In-Daten. Und selbst wenn dieses Paßwort doch einmal geknackt werden sollte, dann findet man...

... ...nichts.

Denn meine sensiblen Daten sind in meinem Gehirn abgespeichert.

Quote:
Von Windows her kennt man doch auch die Sicherheitsupdates...

Auch wenn die Online-Sicherheitsdebatte für den einen oder anderen ausgelutscht erscheint, so wird sie die 'Onliner' dennoch solange begleiten, wie es Computer und Internet geben wird.

Solange Unternehmen Schwarzarbeit anbieten, wird es Menschen geben, die diese Schwarzarbeiten ausführen.

Solange es Menschen gibt, die sensible Daten auf ihrem Computer speichern, solange wird es Menschen geben, die versuchen werden, an diese Daten zu gelangen. Das Ganze ist ein endloses Spiel motiviert bzw. begründet in den drei Haupteigenschaften, die dem menschlichen Individuum grundsätzlich innewohnen (von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen):

- Dummheit
- Faulheit
- Gier

Die Dummheit ist allerdings eigentlich immer die aus den beiden anderen Eigenschaften hervorgehende Resultats-Eigenschaft.

Und solange Menschen aus Faulheit und Gier online dumme Sachen machen, solange wird es Sicherheits-Updates geben.

Ich könnte hier nun noch etwas einfügen über Verkaufsstrategien, die mit Dummheit und daraus resultierender Angst einhergehen, aber das würde zu weit führen.

Quote:
Kürzlich hatte ich meiner Freundin eine Diskussion bzgl. Support von Linux Betriebssystemen. Wir beide sind jetzt kürzlich von Win XP auf Linux umgestiegen. Sie geht allerdings einen anderen Weg, als ich, sie setzt auf Debian Mint mit der rolling Release.

Ich habe vor ein paar Tagen ebenfalls Linux Mint auf dem Rechner meiner Freundin installiert. Version 16, Petra/Cinnamon, DVD Version mit vorinstallierten Codecs. Allerdings verwenden wir auf ihrem Rechner L.A.S.S.I.E. für das Internet. Zuhause verwende ich -in der Regel- nach wie vor meine Version von LazY Puppy 2.0.2-005 und Firefox 7.

Quote:
Trotz des sicherlich mehr als ausgelutschen Themas wäre ich um eine Antwort dankbar

Ich erinnere mich gerade an ein Sicherheitsupdate von shinobar für Precise 571, weshalb ich Dir hier noch empfehlen möchte, unbedingt immer auch das EN Forum zu konsultieren.

Ohne diesen Forumsteil hätte ich wohl nichts von all meiner Arbeit verrichten können.

Ansonsten...

...wachsam bleiben!

_________________
LazY Puppy
RSH's DNA
SARA B.
Back to top
View user's profile Send private message 
stemsee


Joined: 27 Jun 2013
Posts: 363
Location: London

PostPosted: Fri 23 May 2014, 16:18    Post subject: LASSIE
Subject description: probiert
 

I tried LASSIE, the day you published it! I like it too.

Fantastisch!
Back to top
View user's profile Send private message MSN Messenger 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2078
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Fri 23 May 2014, 17:06    Post subject: Re: LASSIE
Subject description: probiert
 

Hi

stemsee wrote:
I tried LASSIE, the day you published it! I like it too.
Fantastisch!


I can report exactly the same: since this time I and my wife, as far as I continue to work on PC (I use more and more my HTC flyer and Android) I use today only LASSIE or LazY-HTD-100! Both are really fantastic (our PC's have a pecfect working version of Kubuntu 13.10 and some applications are on it in a newer release as in one of those Puppies, but the benefit is exactly the same and some apps are better integrated in Puppy as in Ubuntu (Rox for ex. else under consideration that both Rox and JWM are very good integrated now in Kubuntu! I did install Kubuntu because Kubuntu continue to use Xorg without restriction but use more JWM in Kubuntu as the real KDE. But, of course, I can use Calligra etc. and install amaya without to have to test in console which libraries are not preinstalled and cause that the program doesn't start: after the installation in Kubuntu, the unusual application like amaya starts immediately, in Puppies not or in old version only, or I have to spend sometimes a long time to localise the missed dependencies... And as some my loveling goodies are not available in Android, like Merkaartor or Amaya or Gramps, I will probably have to continue to stay for a long time with Linux and Puppy else if I would prefer now Android because of the touch screen comfort!

But...

there is a next or parallel option today in my opinion, the way explained by our German Emil in the English forum of Puppy.

It is as exceptionally good and oriented in direction of future that I did spend a very long time to translate it to my French compatriots in the French forum of Puppy:

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?t=92642

as I see that a lot of developers preferring the use of French language are now intensively occupied to also develop new French or multi-lingual Puppy derivates.

I did not repeat my effort to translate it on German because Emil is himself German and he would be able to do that with considerably less efforts as I with my poor English and without risk of errors of comprehension and/or translation! This is the only one reason: The work of Emil is as great I would have also done it if it would not be German!

Ideal would be the sum of

Cat from Emil with integration of the Lassie exceptional figures based not of the last stable Debian version but on SID: we would have a kind of first class and avant garde ROLLING version of a LazY / LASSIE system.

ROLLING is a very important aptitude: With it we can hope to become a permanent actual distribution. And if the first script for it works perfectly, we can hope that all the contributors and developers in the Puppy community would search to update it and make it permanently more powerful.

I know a second completely thinking approach: it would be to use the work of Thierry Nuttens in his incredible distro NuTyx: He compiles using a script out an other distribution or his minimal own one the sources of Linux from Scratch LFS/BLFS actual version about full automatic to a complete Linux distribution full figured (not install existent binaries to build a updated distribution: there are no binaries excepted in NuTyx for LFS!!! You can't do that: NuTyx has always to be compiled first, building binaries doing that! But in the first time you dispose only sources Wink it is a great difference!). But to do the same as Emil did prepare with stable (instead SID! stable is not rolling, I am sorry, you have to produce again and again new releases and can not continue to work continuously) Debian ressources: build a very small Puppy like starting in RAM and not needing some save file at all!

Start point from NuTyx fresh building:

http://www.nutyx.org/fr/build-pre.html

please use Google translation to read more!

Kind regards
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 2078
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Fri 23 May 2014, 18:20    Post subject:  

Hallo

Neben dem, was ich in meiner Wortmeldung

http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=779097#779097

geschrieben habe zu meiner Vision eines zukunftweisenden Systems möchte ich MyPuppysaysWauWau ein paar Zeilen schreiben, nachdem er mich in seinen Zitaten besonders ansprach.

es gab schier legendäre Puppy-Versionen, auch sehr frühe 0.24 mit 27-MB-ISO, angeblich 1.1 (bei mir startete sie nicht auf dem damaligen PC! dafür 1.0, aber 1.0 war nur stabil aber noch nicht vollständig! Aber immerhin so gut, dass ich bis 1.7 warten konnte, dass Puppy "meine" Bildschirmtechnik wieder berücksichtigt hat), und dann 2.0 (inklusiv der RC-Version davor), 2.1, und dann die ganz grossen 2.12, 2.17-barbone!

Beide letzteren wurden EWIG weiter benutzt, weil sie einfach bestens liefen: Keiner wollte wechseln.

Der Wechsel kam von BK, weil er Ziele hatte: Er hatte ein optimales Puppy erschaffen, aber schwer zu warten. Wenn neue Hardware auf dem Markt kam, gab es bei (wenigen) Puppyisten (die anderen benutzen nämlich oft besonders alte Hardware) Gejammer, und das konnte er nicht ertragen! Also suchte er nach Lösungsansätze und fand sie:
Version 3, Kompatibilität zu der damals aktuellen Slackware und Anwendung eines Distro-Entwicklungssystem T2 anstatt wie bisher in einer fremden herausragenden wenig bekannten Linux-Version vollkommen zu Fuss zu kompilieren,
Version 4, Vollendung von T2 und Start der Konstruktion mit Woof auf Basis von in T2 vorkompilierten Paketen. Damit war man Distro-Unabhängig geworden, und konnte Richtung Debian schauen, wobei Ubuntu (wie Mint) immer etwas kühner als Debian ist, neues schnell zu bringen: Bis Debian alles übernimmt, was neu herauskommt, sogar nur in Testing, verstreichen oft Monate!

Und dann kam wieder was... Die Terra-Byte-Platten insbesondere, und die Notwendigkeit, dort neue Dateisystem einzusetzen!

Jammerschade, denn damit ist die womöglich legendärste Puppy-Version, Turbo-Pup Xtrem, vorzeitig ins Ruhestand geschickt worden: Sie kann in ext4 nicht arbeiten, nicht ein Mal starten!

So kamen die Notwendigkeiten an permanenter Neuentwicklung! Nicht aus der von Dir angenommen Sicherheit!

a/ Richtig angewandt (im Ram, ohne Vollinstall, ohne Datensicherungsdatei) ist Puppy von Natur aus, also vom Prinzip her, eine der allersichersten und vertraulichsten Distros überhaupt!

b/ die vorgeschobenen Sicherheitslücken sind oft eine Nötigung der PC-User durch die Softwarehäuser, um ihre Klientel zu schwingen, im Gegenteil, Kontrollroutinen dieser Firmen in ihren PC's zu installieren, und oft auch gleichzeitig neue AGB's beim Runterladen zu "unterschreiben"!

So funktioniert noch libflashplayer.so von anno dazu mal mit 9.740 kB, die wir in Puppy hatten, immer noch hervorragend! Nur, Sch..... (Schade, natürlich) für Adobe, sie kopierte den ganzen Kram in /tmp! Die echten Adobe-Kunden, diejenigen, die Geld zahlen, wenn sie Flash für ihre Aufzeichnung benutzen, fingen an von Adobe wegzulaufen, weil ihre Dateien aus der Lieferantensicht, nicht aus der Kundensicht, in Unsicherheit waren: Der Kunde fand sie superleicht in /tmp und konnte sie dem Bruder, Kumpel kopieren und als Anhang seinen Freunden rund um die Welt verschicken! Das war die Unsicherheit...

Verstehst Du jetzt, wie das alles gekommen ist?

Heute steht Linux wieder vor einer ganz grossen Entscheidung: Ubuntu will nur ein System für PC, Tabletts und Smartphones pflegen, und will/muss deshalb eine neue einheitliche Visualisierung durchsetzen. Ich vermute, dass Ubuntu es schaffen wird...

...und dass in der Tat neue Puppys notwendig sein werden, oder man wird sich von Ubuntu abkoppeln müssen (beispielsweise sich an LFS/BLFS / Debian original anlehnen. LFS ist heute eine der seriösesten Linux-"Quelle". Aber LFS hat nicht die Sorge um Tabletten, Smartphones zu den PC's hinzu, zumindest noch lange nicht, weil LFS ein Buch ist, eine LFS-Iso gibt es gar nicht, und deshalbganz und gar nicht eine geschäftliche Masche!)

denn alle (ausser Slackware, Puppy und LFS) sind heute Raubtiere geworden, inklusive Google und Mozilla! Es sind gigantische, was, titanische, sogar, wirtschaftliche Interessen im Spiel!

Und der Fortschritt ist nicht immer das, was er behauptet zu sein: Wir haben alle ENORM viel verloren, als sich IBM für das falsche Softwarehaus und, noch mehr, für den falschen Prozessor entschieden hat. IBM wollte seine Sparte Grossrechner schützen, schonen, dem Personal-Computer, d.h. der Rechner für Personen, nur als Spielkonsole für betuchte und fortschrittsgierige Manager entwerfen! Der erste-IBM-PC hatte zuerst nur einen Kassettenrecorderanschluss wie Kinderspielzeug! Wir sind teilweise auf dem gleichen Platz seit 30 Jahren getreten! Der alte Herr Sinclair mit seinem legendären ZX81 war zum Teil wesentlich weitsichtiger als alle heute! Und der Erfinder vom Prozessor, Texas Instr. hatte vor mehr als 30 Jahren fortschrittlichere Prozessoren und 1-Chip-Computer als heute (da rücksichtslos für den professionnelen optimiert!) ... Der Fehler und die Schuld von IBM diesbezüglich sind gigantisch! Zum Glück für die Gerechtigkeit hat die Institution IBM bitter bezahlt...

Fortschritt ist oft nur eine fata morgana um Bauern etwas leicht verkaufen zu können (nur, der echte Bauer, er hat wirklich vom Fortschritt was gehabt!). Fortschritt ist nicht Widerkauen, das machen nur die Kühe mit Erfolg!

Wenn Du aufrüsten willst, um Deine Sicherheit zu steigern, installiere und lass von Deiner Frau installieren: Xombrero, den absolut leistungsfähigen aber etwas unbequemen Sicherheits-Browser und lerne damit umzugehen. Dabei wirst Du auch automatische lernen, mit dem verbreitesten Editor aus der Linux-Welt, VI oder VIM, umzugehen, und vielleicht wirst Du dann die grossartigen *.LFS von Emil (Lyx und Latex) schätzen lernen (benötigen leider eine alte Puppy-Version), und dann Dich erst wirklich grundlegend von Windows abkoppeln... Viel Glück!

Gruss
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 1 [11 Posts]  
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1510s ][ Queries: 13 (0.0225s) ][ GZIP on ]