Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Mon 15 Jul 2019, 18:16
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
T.O.P.L.E.S.S. - ein fortschrittliches SFS Projekt für Puppy
Moderators: linuxcbon, MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 2 [25 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Wed 27 Jan 2016, 15:08    Post subject:  T.O.P.L.E.S.S. - ein fortschrittliches SFS Projekt für Puppy
Subject description: Verwendung eines normalen JWM Puppy Linux als LazY Puppy ohne Neuerstellung desselben
 

Hallo,

ich möchte nur kurz einen Link zu T.O.P.L.E.S.S. setzen, um auf meine neuste und wohl auch letzte Entwicklung für Puppy Linux aufmerksam zu machen. Letzte Entwicklung bedeutet hier, daß ich künftig keine Remaster von Puppy Linux Systemen mehr erstellen und/oder als LazY Puppy System veröffentlichen werde.

Dank T.O.P.L.E.S.S. ist die Erstellung eines Remasters nicht mehr notwendig und man kommt dennoch in den -inzwischen enorm erweiterten- Komfort eines LazY Puppy Systems.

Viel Spaß damit...

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 3387
Location: near Woof (Germany) :-) - 3 PC's: DELL SX280 750 MB Pentium4, Acer emachines 2 GB AMD64. DELL XPS15

PostPosted: Wed 10 Feb 2016, 18:07    Post subject:  

Guten Tag Rainer

Bislang war ich einer Deiner treuen Anhänger, als ich die Ergebnisse sah und dass Deine Visionen zu den absolut richtigen Zählen. Dennoch habe ich auf T.O.P.L.E.S.S. noch gar nicht reagiert und sogar nur runtergeladen, aber noch nicht entpackt!

Ich hatte Ende 2015 einen Loch, weißt Du, Du hast mich in diesem Forum gebeten auf T.O.P.L.E.S.S. zu warten...

Warten ist aber nicht immer möglich. Nebenbei erledige ich "echte" Sachen mit dem Computer. Sohn, ja, wie Du habe ich auch einen Sohn, wusste wie wichtig es für mich ist, als er mir Ende Mai/Anfang Juni 2015 seinen alten Spielcomputer gab. "Spielcomputer" bedeutet: Lädiert hardtwaremäßig, überkleppt mit häßlicher Folie, Akku kaputt oder fast, Schäden am Plastikgehäuse, aber drin einen 4-core 64 bit mit 8 GHz und 3/4 TB Festplatte. Er wusste, dass ich mit den neuen Versionen von Barry Kauler verzweifelte, aber auch mit Deinen: So eine "Riesenkiste" und 32 bits... Wie in 2000 und davor (Windows 2000 war der erste Windows NT wirklich populär zu werden, und Voraussetzung für die Verbreitung von 64 Bittern: Von da an hätte es nur noch 64 bits geben sollen: Sie existierten schon! Wenige Jahre später hat mein Vater seinen ersten davon gekauft, denjenigen, den ich hier am Rand im Forum heranziehe, und von ihm nach seinem Tod geerbt habe, immer noch habe aber nicht mehr benutze der franz. Tastatur wegen).

So habe ich T.O.P.L.E.S.S. noch nicht probiert und Du musst mir verzeihen!

Aber Deine Entschuldigung mit Englisch-Dok's, die akzeptiere ich nicht. Ich kenne die Schwierigkeiten einer anderen Sprache Laughing . Ich bin nicht Elsässer. Mein Deutsch ist angeeignet, nicht vom Elternhaus, und man merkt es bestimmt sofort, noch mehr wenn ich mich mündlich äußere (Buchstaben wie "h" öre ich gar nicht! Mein franz. Ohr ört solche Töne nicht, auch nach so langer Zeit leben in Deutschland! Es ist wie schlechte Sicht: Der Gehirn ergänzt, und Du brauchst gar nicht - "h" ist eine schlechte deutsche Gewohnheit nur Laughing !). Wie Du bin ich Musik und Kunstfan: Die eine Tochter hat ein einwandfreies Kunstdiplom von einer deutschen Kunstakademie, die andere ist Solistin an Ihrem Instrumenten in einem der besten Opern-Orchester der Welt! Das kommt nicht von nichts...

Dein Problem, ist, dass Du alles selber machst und nie eine «Community» gebildet hast! Mensch, bist Du verrückt, ganz alleine alles erledigen zu wollen? Du hast Deine Anleitung auch nicht auf Deutsch verfasst Idea , wo es Dir relativ leicht fallen tät! Damit ist nur das an Dokumentation vorhanden, was Deine künstlerische Programmoberflächen hergeben...
... oder eine unmögliche Sucherei durch die Forumdiskussionen hindurch ohne jeglichem System.
Ungünstig, um Erfolg voranzutreiben.

(Barry Kauler, beispielsweise, hat immer großartige Erklärungen in seiner Sprache, Englisch, ok, das ist sein spezieller Vorteil, gegen. Ich habe sein Werk vor der Puppy-Zeit auf dem Forum von "Menuet" (das gänzlich in Assembler geschriebene 1-Floppydisk-Betriebssystem; heute scheint mir Menuet obwohl in purem Assembler langsamer zu sein als Linux! Auch in 64 bits! Ist es so?). Damals war er schon Autor von Eve, ein wunderschönes, ein Juwel, der Graphikverarbeitung, da vermutlich das allerkleinste Graphikprogram mit eigener graphischer Oberfläche, das es je gegeben hat, 80 kB! Seine damalige Information ist immer noch online:

http://barryk.org/goosee/evewe/

Ja, es handelt sich wirklich um den gleichen Barry Kauler! Er hat sich übrigens auch auf diesem Forum zu dieser alten Windows-Sortware aus der Zeit vor seiner Linux-Erfahrung geäußert!

Barry hat Berge von Literatur produziert! Daraus schöpft seine «Community».

Auch Dein Werk ist grandios, aber man muss entweder alles, Wortmeldung nach Wortmeldung lückenlos lesen, was wohl sehr anstrengend ist, insbesondere auf Englisch (Du bist nicht der Einzige, der Mühe mit Englisch hat! Du sagtest heute, dass es früher mehr Leben auf dem deutschen Forumteil gab! Ist es so, oder gibt es nicht nur weniger Deutsche insgesamt, die nicht gut in Englisch sind? Das könnte auch eine Erklärung sein, nachdem man sich in Deutschland seit 3 oder 4 Jahrzehnte bemüht, die Bevölkerung 2-sprachig Englisch/Deutsch aufwachsen zu lassen Idea ! Sonst wäre es schrecklich traurig: so viel Mühe völlig umsonst... Nur die alten Kamelen, Du mit Deinen 50 Jahren, ich mit meinen 70 Jahren, die haben eben noch mit Engliscch Mühe, werden dafür täglich weniger Laughing !).

Gibt es eine Anleitung (Hilfe in Puppy) in Deinen ISOs, gleich in welcher Sprache?

Ich habe vieles selbst herausgekriegt. Dein LazY Unicorn macht restlos alles was ich will, und das ist genug (obwohl es viel mehr könnte, das weiß ich auch, und könnte es nutzen, nur weiß ich immer noch nicht wie!). Einziger Bauchschmerz: Sohn gab mir vor 3/4 Jahr ein tolles 64 bit Computer mit welchem ich Linux 64 bit inkl. Kernel aus der Quelle in 6..8 Stunden kompilieren kann (habe ich schon gemacht, es ist wirklich so: NuTyx heißt die Distro, aber Du musst die alte nehmen, und ich nehme an, dass sie nicht mehr online ist Mad !). Und Unicorn ist 32 bit... Warum dann das Geschenk vom Sohn? Sinnlos... Ist T.O.P.L.E.S.S. 64 bit auch?

Deshalb werde ich, nebenbei, LazY Unicorn weiterhin in 32 bit auf dem tollen 64 bit Computer benutzen, und mich nur noch sonst 64 bit Systeme zuwenden, damit dieses Geschenk einen Sinn ergibt! Aus Loyalität des Beschenkten gegenüber dem Schenkenden (ich bin nicht arm, aber als Selfmade-Mann habe ich ein Leben lang alleine meine Familie, mit mir 5 Personen ernäht, und 3 Kinder erzogen, die alle Akademiker sind, Kunstakademie, Musikhochschule, medizinische Fakultät; wir besitzen unser Haus und haben keine Schulden. Aber wir sind nur, für die gesamte Kindheit der Kinder 4 Mal je 5 Tage in Urlaub außerhalb der Verwandschaft in Jugendherbergen gefahren! Mehr war nicht drin, um 3 Kinder zu Akademiker zu machen, die noch dazu Musikinstrumente à, am Schluß, 40.000 Euro, benötigen!). Sohn hätte genauso gut, sein Computer auf ebay veräußern können, um mich weiterhin den alten DELL Optiplex SX280, den ich, und meine Frau auch, bislang benutzen, überlassen können. In 32 bit wäre sowieso besser (aber nicht mehr mit den neuen Versionen von Quirky von Barry Kauler Embarassed : Er hat damit die Unruhe gebracht, die Sohn bemerkt hat Wink . Ich verstehe diese Entwicklung zum Gigantismus bei Barry Kauler nicht).

Zur Zeit bemühe ich mich, Debian Jessie zu schrumpfen, und die Dog's von Puppy kommen mir richtig zurecht! Sie sind auch richtig fabelhaft.

Rainer, es tut mir leid, dass Du nach so viel Arbeit immer noch um (zu weinig) Anerkennung leiden musst, aber wir, Deine User, haben teilweise enorm viel Zeit investiert, Deine Anwendungen zu probieren, weil es dabei keine Anleitungen gab... Nutzt es und bringt es was, wenn wir uns nur gegenseitige Vorwürfe machen?

Beispiel: Heute erwähnst Du die exotische Internetanbingung, die Dir auffällt, heute. Warum überhaupt? Ich habe seit fat 15 Jahren Internet-Flatrate Festnetz, fast 10 jetzt mit einer völlig problemlosen Fritzbox und ein Abo ursprünglich von Strato. Strato hat uns verkauft, aber jetzt, bei 1x1 kostet mir Internet unbegrenzt und Telefon unegrenzt für ganz West-Europa außer Schweiz, die Du sowieso nicht magst, nur 25 Euro! Du bist doch kaum billiger mit Deiner krummen Lösung! Selbstschuld... Ich bin zwar verkabelt, weil die Fritzbox sowieso direkt neben den 2 PC's schon saß, aber ich kann Wlan sogar hinten 35 m weiter im Garten, auch benutzen und testen.

Ein Teil Deiner Schwierigkeit ist selber gemacht: Leute wie ich sind telefonisch durch flatrate abo's ohne Zusatzkosten erreichbar; ich spreche fast täglich mit meiner 90-jährigen Tante, die eine Rolle für mich ähnlich Mutter in meiner Kindheit spielte, lang, manchmal 1 Stunde! Im europ. Ausland! Du könntest also leicht eine Community haben und unterhalten. Das kostet in D nur 25 Euro / monat. für Telefon und Internet unbegrenzt! Von wegen warten bis nächsten Monat, bis ich wieder hochladen kann!

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg, vom ganzen Herzen, weil Du genial bist und ein enormer Arbeiter bist, und werde bestimmt noch lange LazYPup nebenbei benutzen, so schnell alter es nicht gänzlich. Aber 32bit, adeeeeeee....

(Rat von mir: Du wärst bei SliTaz oder NuTyx besser aufgehoben, als bei Puppy: Englisch ist da auch neuerdings notwendig, aber sie auch sprechen selbst schlecht Englisch, nicht wie bei bei Puppy, wo viele Entwickler native englischsprachige Entwickler sind, oder wie Fred, JessieDog64, nordholländische Menschen, derart, dass sie beinahe aus dem englischen Kultur- und Einflußkreis herkommen!). Sowohl SliTaz wie NuTyx brauchen ganz dringend gute Kodern! In SliTax entwickel ein 'Hobby-Coder' die Versionen 5 und jetzt 6 fast ganz allein, und die sind großartigt, ausserdem antwortet er JEDE Rückfrage auf dem Forum, was viel Arbeit macht, Aleksej, und in NuTyx war tnut/Thierry fast immer allein, was die Nutyx-Basis = automatisierte LinuxFromScratch LFS anbelangt (Pierre macht seit Jahren "nur", denn es ist ein Brocken, wirklich, den KDE-Anteil!, d.h. einen Großteil der BLFS). Sie können hilfe gebrauchen und es sind absolut großartige Distros! Leider brauche ich täglich Anwendungen, die sich in beiden schwer hinzufügen lassen, weil die Abhängigkeit derart umfangreich geworden sind (GPS, Geodatenverarbeitung, Sprachverarbeitungs, komplette Anbindung zu sozialen Netzen usw. In den kleinen nicht-Debian-Distros kriegt man immer nur einen kleinen Teil nur davon Confused ).

Rainer, danke sehr für alles, was Du uns gegeben hast,

und viel Glück

und hoffentlich doch Erfolg

François
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Thu 11 Feb 2016, 19:21    Post subject:  

Hallo oui.

Quote:
So habe ich T.O.P.L.E.S.S. noch nicht probiert und Du musst mir verzeihen!

Da gibt es nichts zu verzeihen.

Ich habe vor ca. einer Woche T.O.P.L.E.S.S. als DISCONTINUED deklariert, da es zwar zu 99% meinen eigenen Anforderungen genügt, aber eben nur zu einem wesentlich geringeren Anteil den Anforderungen anderer Anwender genügt.

Der Hauptunterschied bzw, das Hauptproblem hierbei ist wohl die unterschiedliche Verwendung des Zustandekommens einer Internetverbindung.

Ich benötige insbesondere Zuhause keine besonders billige oder günstge Daueranbindung an das Internet. Und da ich an unterschiedlichen Orten mit meinem Puppy Linux arbeite und diese Orte ebenfalls NICHT über eine Daueranbindung an das Internet verfügen, ist meine Verwendung eines GPRS USB Modems die für mich denkbar einfachste und günstigste Lösung.

Würde ich nämlich für sämtliche Orte (mind. drei) eine Festnetz-daueranbindung an das Internet einrichten wollen, so würde das Kosten-Nutzungsverhältnis unverhältnismaßig ungünstig ausfallen, da die Kosten sich verdreifachen, meine Verwendung des Internets inklusive Downloads etc.pp. aber in etwa gleich bleiben würden.

Für meinen Internetzugang über das USB Modem bezahle ich 15,- für 30 Tage. In diesen dreißig Tagen kann ich maximal 5GB bei voller Transfergeschwindigkeit herunter- oder hochladen - in der Regel reicht das für sämtliche meiner Onlinebelange.

Manchmal sogar verfalle ich hierbei in den sog. deutschen Jahreswechsel-Behördenmodus: in dem ich am Ende der 30 Tage noch schnell ein paar Dinge herunterlade, anstatt die noch verfügbare Datentransfermenge verfallen zu lassen - darunter ist dann nicht immer nur etwas nützliches oder gar brauchbares.

Natürlich würde mir eine sog. Flatrate helfen können, T.O.P.L.E.S.S. dahingehend zu verbessern, damit es den Anforderungen anderer Anwender ebenfalls zu einem wesentlich größeren Teil genügen könnte. Jedoch würden drei Daueranbindungen an das Internet definitiv meinen finanziellen Rahmen sprengen und meine bescheidenen finanziellen Mittel verwende ich dann doch lieber für wichtigere und nützlichere Dinge wie. z.B. Drum-Sticks und entzündungshemmende, natürliche Substanzen.

Quote:
Internet unbegrenzt und Telefon unbegrenzt für ganz West-Europa außer Schweiz, die Du sowieso nicht magst

Telefon benötige ich ebenfalls nicht - und nur nebenbei bemerkt: ich besitze auch keinen Fernseher; den habe ich 2009 abgeschafft.

Die Schweiz ist ein Unrechtsstaat.

Natürlich gibt es auch dort nette und fähige Menschen, die Schweiz als Staat hingegen verdient ihr Geld hauptsächlich durch die kriminellen Machenschaften der international tätigen und bei Schweizer Banken Kontos innehabenden Diktatoren, Drogenbarone, Terrororganisationen, Steuerhinterzieher und Steuerflüchtlinge.

Unsere europäischen Armeen sollten nicht in afrikanischen und/oder arabischen Landern kämpfen. Unsere europäischen Armeen sollten in die Schweiz einmarschieren, selbige als Staat auflösen und zu einer terroristischen Vereinigung erklären, die verboten wird. Anschließend sollte das gesamte Staats- und Bankenvermögen beschlagnahmt und den rechtmäßigen Eigentümern zurückgegeben werden - den gepeinigten Völkern der Diktatoren, Drogenbarone und Terrororganisationen.

Ich denke, jegliche weitere Gründe in einem afrikanischen und/oder arabischen Land zu kämpfen, dürften für unsere europäischen Armeen dann weitestgehend entfallen. Und die Leute vom Bataclon würden möglicherweise auch noch leben, hätte man solches bereits getan!

Der internationale Terrorismus z.B. kann nur deshalb überleben, da die Schweiz (und natürlich noch ein paar andere Länder außerhalb Europas) Bankkonten für diese Leute zur Verfügung stellt und die Gelder, die zum Kauf von Waffen für Terroranschläge verwendet werden, transferiert.

Die Schweiz als Staats- bzw. Bankengebilde sollte von diesem Planeten entfernt werden!

Quote:
Deshalb werde ich, nebenbei, LazY Unicorn weiterhin in 32 bit auf dem tollen 64 bit Computer benutzen, und mich nur noch sonst 64 bit Systeme zuwenden, damit dieses Geschenk einen Sinn ergibt!

Ich besitze inzwischen ebenfalls zwei 64bit Computer auf denen ich haupsächlich meine 32bit LazY Puppy Systeme verwende. Es gibt eben immer noch mehr Software für 32bit als es sie für 64bit Systeme gibt.

T.O.P.L.E.S.S. beispielsweise verwendet ein SFS Modul, in dem Binärdateien, also compilierte Programme stecken. Die Größe dieses Moduls für 32bit und 64bit ist unterschiedlich. Nicht deshalb, da 64bit Programme wohl grundsätzlich größer sind, sondern weil ich für 64bit nicht alle Programme finden konnte, die im 32bit Modul stecken.

Quote:
Ich verstehe diese Entwicklung zum Gigantismus bei Barry Kauler nicht

Dann siehe Dich einmal um, in der Welt. Der Hang zum Gigantismus ist doch überall deutlich zu erkennen und er war wohl schon immer irgendwie latent in der Welt vorhanden. Die Geschichte ist doch voll von gigantischen Staatsgebilden, Religionen und/oder Unternehmungen, die letztlich auch alle wieder verschwanden und wohl auch weiterhin verschwinden werden. Barry Kauler hat sich wohl schlicht davon anstecken lassen, wenn es denn mit dem Gigantismus bei Barry Kauler so ist, wie Du sagst.

Quote:
Rainer, es tut mir leid, dass Du nach so viel Arbeit immer noch um (zu weinig) Anerkennung leiden musst, aber wir, Deine User, haben teilweise enorm viel Zeit investiert, Deine Anwendungen zu probieren, weil es dabei keine Anleitungen gab... Nutzt es und bringt es was, wenn wir uns nur gegenseitige Vorwürfe machen?

Natürlich nutzt es nichts, sich gegenseitig Vorwürfe zu machen. Aber ich mache ja auch niemandem Vorwürfe - es sei denn, er würfe mir vor, daß bei all der Arbeit, die ich in die Programme steckte, nicht auch noch leicht verständliche Anleitungen für Dummys herausgekommen sind.

Wolfgang hatte ja einmal einen Vorschlag im Forum unterbreitet, bezüglich jener Anleitungen. Allein, es kam nichts dabei heraus. Das deutschsprachige Forum ist halt schlicht nicht derartig aktiv, wie das EN Forum. Seine höchste Aktivitätsphase hatte es wohl zu der Zeit, als ich LazY Puppy bis zu Version 2.0.2-005 brachte und Wolfgang aktiver Tester meiner Entwicklungen war, denn er wollte ja eine Version für seine Schule haben. Aber seit Wolfgang über das, was er gerne haben wollte, verfügt, ist ja auch er ein eher selten gesehener Gast diese Forums - was keine Kritik von mir darstellt.

Im Gegenteil: der Umstand, daß er seine neuen "LazY Puppy" Systeme nun selbst zusammenbauen kann, ist doch TOP! So kann ich mich vollends darauf konzentrieren und beschränken, wie ich die Dinge in meinen Systemen haben möchte - bedingt durch den Umstand, daß er auf die schulischen Belange konzentriert ist, ist sein Grundsystem natürlich anders, als meins. Auch wenn beide Systeme dieselbe LazY Puppy SFS Struktur verwenden (aber meine Programme sind neuer und verbessert, hi hi).

Wie auch immer: keines der Programme, die ich entwickelte, ist ein wirklich hyper-komplizierter Task. Natürlich sind sie neu, und alles Neue muß erste einmal erkannt/durchblickt werden, jedoch ist kein Programm dabei, das defnitiv über eine Anleitung verfügen müßte - Wolfgang beweist das hinlänglich. Die einzige Ausnahme war vielleicht der LazY Easy Printer Installer; und für den hatte ja der Wolfgang eine Anleitung geschrieben. Was natürlich auch nur er tun konnte, denn ich konnte zwar das Programm entwickeln bzw. zusammenbasteln, es aber in der Praxis -in Ermagelung eines eigenen Druckers- nicht testen.

Ich leide auch nicht an zuwenig Anerkennung, im Gegenteil: manchmal geht mir das gar ein wenig zu weit, wenn ich denn lesen muß, daß ich genial sei, oder ähnliches, wie z.B.: "people are not yet ready for a genius like you".

Also: genial ist derjenige oder sind diejenigen, die das System entwickelt haben, aus dem heraus sich Puppy Linux so wie es ist, zusammenbauen läßt. Ich stehe letztlich nur auf dessen/deren Schultern, wodurch es mir natürlich möglich ist, weiter zu sehen und somit Möglichkeiten zu erkennen, die bisher nicht umgesetzt wurden bzw. nicht zur Anwendung kamen.

Aber letztlich steckte Alles, wirklich Alles, was ich entwickelte schon in Puppy Linux drin. Es bedurfte am Ende bzw. am Anfang nur einer Person, mit der Chuzpe, sich auf die Schultern derer zu stellen, um weiter sehen zu können und die sich sodann auf den Weg machte, es herauszuholen. Zum Glück für mich, meinte das Schicksal es gut mit mir, sodaß ich diese Person sein durfte!

Meine wahrhaftige und die auch für mich einzig wichtige Anerkennung, hole ich mir aus der täglichen Anwendung meiner verschiedenen LazY Puppy und nun auch T.O.P.L.E.S.S. Systeme auf all meinen Computern, sowie dem Fakt, daß es das Alles eben nur von mir gibt. Niemand sonst hat je etwas ähnliches gemacht.
Achtung, Achtung: dies ist eine vorschriftsmäßige Meldung an die Forumspolizei - ER prahlt wieder. Wink Laughing

Was mich nun wieder zurück zu T.O.P.L.E.S.S. DISCONTINUED führt.

Mache Dir keine unnötige Mühe, das heruntergeladene Archiv zu entpacken und auszuprobieren, wenn es notwendig ist, daß Du die Einrichtung Deiner Interneteinstellungen abspeichern mußt, um beim nächsten Hochfahren wieder Online zu sein. Das kann T.O.P.L.E.S.S. (noch) nicht leisten. Alles, was man permanent haben möchte, muß eben noch immer manuell zusammengebastelt werden.

Aber, wie ich zuvor anführte, steckten meine Entwicklungen bereits in Puppy Linux und somit bin ich absolut überzeugt davon, auch hierfür eine Lösung anbieten zu können - und zwar eine, die smarter ist, als jene der zu verwendenden Speicherdatei.

Zu meiner vermeintlichen Enttäuschung bezüglich vermeintlich zu geringer Anerkennung schrieb jemand im EN Forum sinngemäß, daß man nur einmal mit einer Neuheit aufwarten kann und LazY Puppy somit wohl nicht mehr zu toppen sei.

Ha!

Ich kann das!

Und auch LazY Puppy kann noch mindestens einmal getoppt werden!

Ich zumindest weiß, daß ich das kann -und ganz im Vertrauen- ich habe das hier bereits seit zwei Tagen am Laufen. Ist zwar noch kein so recht anwenderfreundlicher Task, aber läuft seit zwei Tagen auf meiner 64bit Zuhause-Maschine stabil, wie der Eiffelturm. Wink

Kleine Übersicht über die permanent (ohne übliche Speicherdatei oder neueres Speicherverzeichnis) abgespeicherten Dinge (Text kopiert aus einer EN PM):

- installing pgprs-s57-4.pet (tahr can not connect via PGPRS without that, it is a modification of the original from Slacko 5.7)
- opened geany and changed its geometry plus options like to show line numbers
- selected GPRS option to connect to the web
- set APN to my needs (nothing changed in the pgprs connect script this time)
- connected to the web
- started the palemoon browser
- made puppy-linux.org palemoon's start page
- set passwords to be stored in palemoon
- opened up some web pages in palemoon like gmx and google translate
- copied a RoxApp Directory into /root/my-developments
- created RunScripts for these SFS Modules:
- - LP2_ALSAPlayer-0.99.81.sfs
- - LP2_Aqualung-0.9-tahr.sfs
- - LP2_Ardour-3.5.308-tahr.sfs
- - LP2_Audacity-tahr-2.1.sfs
- - LP2_AutoAdjust-Image-Suite-1.0.0.sfs
- - LP2_Blender-2.73-i686.sfs
- - LP2_DVDStyler-2.5.2-tahr.sfs
- - LP2_FM4Pane-3.0.sfs
- - LP2_GDAM-Builder-IDE.sfs
- - LP2_GimpPainter-2.8.7.sfs
- - LP2_Hydrogen-0.9.6-tahr.sfs
- - LP2_JASCiiArt-0.10-JDraw-1.1.5.sfs
- - LP2_JGraphite-0.5.8.sfs
- - LP2_jre-1.7u13-i586.sfs
- - LP2_JWildFire-2.23.sfs
- - LP2_Kid3-2.1-i486.sfs
- - LP2_LightZone_4.0.0-0_i386.sfs
- - LP2_Lives-2.2.0-tahr.sfs
- - LP2_OpenOffice-4.1.1.sfs
- - LP2_SmartDeblur-1.27-fftw-3.3.2.sfs
- - LP2_tintii-2.9.0-i486-static.sfs
- - LP2_urbanlightscape-1.3.3-i486-static.sfs
- - LP2_WineCorelSuite.sfs
- - LP2_Wink151.sfs
- updated the default programs in /usr/local/bin
- updated the RoxApp Starters at the different VarioMenu Groups (desktops)
- added new icons to desktops of VM-Group Favorites and Development


Nach einem Neustart des NICHT remasterten Systems waren alle vorgenommen Einstellungen, Änderungen und Installationen wieder vorhanden! Very Happy

Über das Wochenende werde ich das System jeweils an den beiden anderen Computern installieren und ausprobieren. Sollte hier nichts schiefgehen, sollte es inzwischen ein Leichtes für mich sein, diesen Task anwenderfreundlich zu gestalten (einfach einen Menüeintrag anklicken und fertig).

Dann werde ich T.O.P.L.E.S.S. im Forum wohl neustarten.

T.O.P.L.E.S.S. ist dann wohl eine -die Erste!- Anwendungs-Umgebung für Puppy Linux, vollständig konfigurabel, ohne das Originalsystem permanent zu verändern!

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 3387
Location: near Woof (Germany) :-) - 3 PC's: DELL SX280 750 MB Pentium4, Acer emachines 2 GB AMD64. DELL XPS15

PostPosted: Fri 12 Feb 2016, 05:09    Post subject:  

Hallo Rainer

Danke sehr für alle diese Erläuterungen!

Eine Frage kommt mir beim Lesen auf: Benutzt Du ein 64-bit-System auf Deinen 64-bit-PC's? Falls ja, mit welchem der wenigen, die uns angeboten werden, hast Du mit T.O.P.L.E.S.S. positive Erfahrungen zu berichten?

Gruß
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Fri 12 Feb 2016, 12:27    Post subject:  

Wie im EN Topic aufgeführt habe ich T.O.P.L.E.S.S. in folgenden Systemen am Laufen:

Sulu 004, Precise 5.7.1, Slacko 5.9.3, Slacko 64 5.9.1, Slacko 64 6.3.0, Tahr 6.0.2 CE, Tahr 6.0.5 CE, Tahr 64 6.0.2 CE, Tahr 64 6.0.4 CE, Tahr 64 6.0.5 CE, Unicorn 6.0, Vivid beta2

Das einzige "Problem" das sich bisher auftat, sind fehlende Ikonen im Menü in den 64bit Versionen. Diese verwenden wohl eine neuere Version von JWM und für diese JWM Version muß ich T.O.P.L.E.S.S. später noch ein wenig anpassen, damit auch die Menüs in den 64bit Versionen sämtliche Ikonen anzeigen.

Ansonsten starten und verhalten sich all die o.g. Systeme wie LazY Puppy.

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Sun 28 Feb 2016, 08:53    Post subject:  

Also:

Ich habe nun T.O.P.L.E.S.S. an den anderen Computern getestet und die neuen Funktionen für das Konfigurationsmodul sind stabil.

Zum Testen hatte ich meine Internetkonfiguration eingerichtet und die Bildschirmauflösung von 1280x1024 nach 1024x768 geändert. Dann erstellte ich ein Konfigurationsmodul und speicherte meine EInstellungen.

Nach dem Neustart OHNE Speicherdatei, also PupMode=5, im RAM, startete tahr 6.0.2 (unverändertes SFS) in die Bildschirmauflösung 1024x768 und ich konnte sofort ins Internet einwählen, nachdem ich das UBS Modem eingesteckt hatte und es erkannt wurde.

Ganz so, wie unter Verwendung einer Speicherdatei!

Da ich mir künftig gerne etwas oder etwas mehr Arbeit ersparen möchte, werde ich diesmal eine vollständige Anleitung dazupacken, in Deutsch und in .html Dateien verpackt, sodaß der Anwender offline alle Informationen vorrätig hat, bevor er beginnt.

Ich schreibe diese Anleitung in Deutsch, da ich das in diesem Umfang nicht in englischer Sprache bewerkstelligen kann - einfach zu ungeübt im Umgang mit der englischen Sprache. Die englischsprachigen Anwender werden daher also nur in den Genuß von T.O.P.L.E.S.S. kommen, wenn sich dort jemand findet, meine deutschsprachige Anleitung zu übersetzen.

Und dann wird es glaube ich Zeit, meine Sachen zu packen...

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Sun 10 Apr 2016, 08:32    Post subject:  

TOPLESS 1.0.1 ab jetzt erhältlich.
Wer des Englischen nicht oder des Deutschen mächtig ist, kann natürlich hier seine Fragen zu T.O.P.L.E.S.S. stellen - falls es noch deutschsprachige Anwender gibt.

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
Fauler_Pappi

Joined: 07 Apr 2016
Posts: 6

PostPosted: Tue 12 Apr 2016, 15:16    Post subject: T.O.P.L.E.S.S. installieren auf USB ext2 Stick
Subject description: WIE GEHT DAS ?
 

Hallo RSH,
wie kann ich ein T.O.P.L.E.S.S. auf einem USB ext2 Stick aufsetzen ?
Ich habe nach den helpfiles in html gesucht aber sie nicht im T.O.P.L.E.S.S. - folder gefunden.
Gibt es diese schon im neuen T.O.P.L.E.S.S. ?

Herzlichen Dank
Thomas
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Tue 12 Apr 2016, 17:56    Post subject:  

Hallo Thomas.

Wenn Dein USB Stick in ext2 formatiert und startfähig (boot-fähig) gemacht ist, dann installierst Du Grub4DOS und entfernst anschließend die dabei entstandene Datei, menu.lst.

Hiernach erzeugst Du einen Ordner mit passendem Namen zum Puppy Linux auf diesem Stick. Sämtliche Dateien aus dem Puppy ISO kopierst Du dann in dieses Verzeichnis.

Das Archiv, T.O.P.L.E.S.S.-2016-04-10-04-07.tar.gz, entpackst Du auf einer beliebigen ext Partition - Du benötigst es NICHT auf dem USB Stick. Das nach dem Entpacken vorhandene T.O.P.L.E.S.S. RoxApp Verzeichnis erledigt den Rest für Dich von ganz alleine, nachdem Du die Datei, initrd.gz aus dem soeben angelegten und mit Inhalt befülltem Verzeichnis auf das T.O.P.L.E.S.S. RoxApp Verzeichnis schiebst und dort ablegst.

Auf einem USB Stick kann dieser erste Vorgang ein paar Minuten in Anspruch nehmen, da viele Dateien kopiert werden. Jeder nächste Durchgang auf diesem Stick geht dann in wenigen Sekunden über die Bühne.

Aber mache dies NICHT auf Deiner ursprünglichen Startpartition - verwende einen frischen USB Stick oder eine frische USB Festplatte.

Die deutschsprachige Anleitung ist leider zum größten Teil noch unvollständig, da ich mich kurzfristig entschied, eine grafische Oberfläche zu entwickeln, um eigene Konfigurationsdateien erstellen oder vorhandene bearbeiten und ändern zu können. Diese Oberfläche erklärt in den ToolTips, wofür welcher Parameter zuständig ist. Ich denke, daß liegt den meisten Anwendern eher, als eine Konfigurationsdatei manuell in einem Texteditor zu bearbeiten.

Wichtig: verwende ein 32bit Puppy Linux (wie z.B. tahr 6.0.5) zur Installation von T.O.P.L.E.S.S. bzw. zur Umwandlung eines Puppy Linux in ein LazY Puppy 5, und schalte die Oberfläche auf die deutsche Sprache um. Dann installiert T.O.P.L.E.S.S. die notwendigen Dateien zur Verwendung in DE. Wenn Du das unter EN machst, mußt Du sämtliche Konfigurationsdateien nachbearbeiten, damit Dein LazY Puppy 5 in die DE Oberfläche startet.

Nützliche Hinweise findest Du im englischsprachigen Forum in den Posts auf Seite 1. Ein paar weitere Hinweise zu den Neuerungen in T.O.P.L.E.S.S. 1.0.1 sind ab hier zu finden.

Wenn irgendetwas unklar, unverständlich oder sonst irgendwie durcheinander erscheint, einfach weiter hier im DE Topic nachfragen.

Bis dahin,

Rainer

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
Fauler_Pappi

Joined: 07 Apr 2016
Posts: 6

PostPosted: Wed 13 Apr 2016, 03:42    Post subject: D A N K E
Subject description: ;)
 

Hallo Rainer,
DANKE für die Beschreibung.................
mache mich gleich mal ans Werk.....................
und dann gibt's n feedback

Thomas
Back to top
View user's profile Send private message 
Fauler_Pappi

Joined: 07 Apr 2016
Posts: 6

PostPosted: Wed 13 Apr 2016, 04:09    Post subject:  

LazY Puppy wrote:
Hallo Thomas.

................
Das nach dem Entpacken vorhandene T.O.P.L.E.S.S. RoxApp Verzeichnis erledigt den Rest für Dich von ganz alleine, nachdem Du die Datei, initrd.gz aus dem soeben angelegten und mit Inhalt befülltem Verzeichnis auf das T.O.P.L.E.S.S. RoxApp Verzeichnis schiebst und dort ablegst.
.......

Rainer


Bis hierhin ALLES KLAR

aaaaaber welches RoxApp Verzeichnis ( Ich habe PcManFM als Filemanager )

oder meinst du auf das T.O.P.L.E.S.S. Verzeichnis in RoxApp ziehen

Aber dann wäre das mit PcManFM auch möglich oder hat RoxApp
routinen die andere FM nicht haben ?
Thomas Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Wed 13 Apr 2016, 08:56    Post subject:  

Ok.

Dann muß ich wohl erst einmal das Prinzip der RoxApps bzw. der RoxApp Verzeichnisse erläutern.

RoxApp Verzeichnisse sind sogenannte 'Self Contained Application Directories'.

RoxApp Verzeichnisse verfügen -im Gegensatz zu normalen Verzeichnissen- über einen Namen in grüner Schrift - so, wie z.B. Skriptdateien.

RoxApp Verzeichnisse kann man NICHT öffnen, wenn man sie anklickt. Stattdessen starten Sie das in ihnen befindliche Skript, AppRun.

Das T.O.P.L.E.S.S. RoxApp Verzeichnis erhältst Du wenn Du das T.O.P.L.E.S.S.-2016-04-10-04-07.tar.gz Archive auf einer EXT Partition entpackst/extrahierst. Einfach auf eine EXT Partition kopieren, einmal mit der linken Maustaste anklicken. Es startet dann der XArchiver, mit dem Du das T.O.P.L.E.S.S. Archiv entpacken kannst.

RoxApp Verzeichnisse funktionieren NUR im Dateimanager ROX. Alle anderen Dateimanager behandeln RoxApp Verzeichnisse wie ganz normale Verzeichnisse.

Also verwende statt Deines eigenen, bisher verwendeten X-Slacko Puppy Linux ein normales WoofCE JWM Puppy Linux mit dem ROX Desktop, wie z.B. Tahr 6.0.5 in 32bit, um ein JWM Puppy Linux in ein T.O.P.L.E.S.S. LazY Puppy 5 zu installieren. Du kannst dieses Tahr 6.0.5 dann auch von CD starten und mußt es nirgends temporär installieren.

Nach dem Schieben und Ablegen der initrd.gz Datei auf das T.O.P.L.E.S.S. RoxApp Verzeichnis, passiert der Rest von selbst.

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
Fauler_Pappi

Joined: 07 Apr 2016
Posts: 6

PostPosted: Wed 13 Apr 2016, 11:34    Post subject: Step by step
Subject description: ;)
 

Hallo Rainer,

so weit verstanden..........

Wenn ich allerdings meinen Rechner neu starte .... mit USB-Stick

findet er ihn
erkennt ihn
bietet ein grubmenu
findet KEINE menu.1st
sucht die nächste ( im MBR und bietet das Grubmenu an )

Wie sag ich ihm jetzt das er mal bitte das System auf dem Stick nutzen soll

( Bin zwar schon lange mit Rechnern unterwegs aber dies ist tatsächlich meine erste installation auf einem USB-Stick ) Shocked

Ich müßte im MBR Grub einen Eintrag machen für den Stick ...... aber ob das geht?

Thomas
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Wed 13 Apr 2016, 12:47    Post subject: Re: Step by step
Subject description: ;)
 

Zeige mir mal einen Screenshot von der root/Wurzel-Partition Deines USB Sticks.

Eigentlich sollte -nachdem Du die initrd.gz Datei auf das T.O.P.L.E.S.S. RoxApp Verzeichnis geschoben und dort abgelegt hast- eine Datei menu.lst auf der Wurzel-Partition des USB Sticks vorhanden sein. Sowie einige neue Verzeichnisse. Ebenso sollte sich eine weitere z.B. menu-tahr_6.0.2.lst im Verzeichnis des Puppy, also im Startverzeichnis befinden.

Da im englischsprachigen Forum mindestens zwei Anwender erfolgreich waren (zumindest die zwei, von denen ich Rückmeldungen erhielt), hast Du vermutlich irgendwo irgendetwas falsch gemacht.

Beschreibe doch mal bitte, was Du im einzelnen getan hast, nachdem Du den frischen USB Stick eingesteckt und das T.O.P.L.E.S.S. Archiv entpackt hast.

Falls die menu.lst Dateien auf dem USB Stick vorhanden sind, packe sie in ein Archiv und hänge sie an Deinen nächsten Post an, damit ich einen Blick darauf werfen kann.

Edit:

Du erwähnst in Deinem Post zweimal Grub. Du benötigst jedoch Grub4DOS. Grub sucht seine menu.lst -soviel ich weiß- an einem anderen Ort als Grub4DOS es tut. Vielleicht liegt es auch daran?

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
Fauler_Pappi

Joined: 07 Apr 2016
Posts: 6

PostPosted: Wed 13 Apr 2016, 14:18    Post subject: T.O.P.L.E.S.S. installieren auf USB ext2 Stick
Subject description: Up and running
 

Hallo Rainer,
also nachdem ich das tahr 6.0.5 auf eine CD geschmissen habe und damit bootete.........
initrd.gz auf TOPLESS gezogen habe
lief alles wie Du es sagtest.

Jetzt bleibt nurnoch dein Dashboard zu initialisieren

Thomas
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 2 [25 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.1648s ][ Queries: 12 (0.0057s) ][ GZIP on ]