Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Thu 19 Oct 2017, 20:04
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Trump gewinnt die US Wahlen
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 1 of 2 [16 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Author Message
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Wed 09 Nov 2016, 09:20    Post subject:  Trump gewinnt die US Wahlen  

Auch wenn's nicht direkt mit Deutschland und den hier etablierten Parteien in Verbindung steht, dennoch ein Statement.

Na, liebe politische Verbündete der Grünen und der Linken:

- da scheint wohl das Schwert der Diffamierung stumpf geworden und der Schutzwall der Ignoranz gegenüber kritischen Verbündeten löchrig.

Gut so!

Das ist ganz sicher etwas mehr als nur ein Klapps auf Eure schmutzigen Hände, der sich nächstes Jahr hoffentlich auch bei den Wahlen in Deutschland wiederholen möge.

Ich stehe weiterhin politisch Links, aber das habt Ihr Euch redlich verdient! Cool Laughing Very Happy

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
backi

Joined: 27 Feb 2011
Posts: 1302
Location: GERMANY

PostPosted: Wed 09 Nov 2016, 10:35    Post subject:  

Für das was man uns hier in den letzten Jahren an Demütigungen und mehr angetan hat......

Auf die ganzen blöden Gesichter... und eben so blöden Kommentare in den nächsten paar Tagen und Wochen freue ich mich höllig .

Man gönnt sich ja sonst nix Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Wed 16 Nov 2016, 15:52    Post subject:  

Quote:
Für das was man uns hier in den letzten Jahren an Demütigungen und mehr angetan hat......

Vor allem, was uns inzwischen stetig an Lügen aufgetischt wird.

Nehmen wir z.B. Donald Trumps Versprecher 7/11 anstelle von 9/11. Beinahe die gesamte Netzgemeinde (Du weißt schon, die mit der Schwarmintelligenz) und auch einige der großen Printmedien (Der Spiegel etc.pp.) amüsierten sich köstlich und ließen in ihrer Berichterstattung bzw. ihren Kommentaren Donald Trump wie den dümmsten Idioten dieses Planeten aussehen bzw. stellten Sie ihn so dar.

Dabei ist 7/11 (Seven Eleven) ein Konzern mit der weltweit größten Kette an Einzelhandelsgeschäften. Unter anderem in den USA kann man durch kaum eine Einkaufsstraße/City gehen, ohne auf Seven Eleven Schilder zu treffen bzw. ohne mit deren Reklame konfrontiert zu sein - neben einigen Hollywoodfilmen der neueren Art.

War also nichts anderes mehr, als ein Versprecher.

Nehmen wir seine unsäglichen Kommentare über Frauen in bekanntem, alten Mitschnitt. Ja, übel. Dennoch nicht ganz unwahr - wenn man die Naddels dieser Erde im Gedächtnis und nicht vergessen hat! Aber daß der Sohn von George Bush junior (Jeb Bush - wie immer Jeb auch voll ausgeschrieben wird) ebenso über Frauen spricht/sprach und denkt, erfuhr man -wenn überhaupt- nur nebenbei.

Natürlich ist Donald Trump nicht der Heiland der Abgehängten in den USA und natürlich ist auch die AfD nicht der Freund des sog. kleinen, in prekären Verhältnissen lebenden Mannes. Aber unsere Linken und Mitten sind dies ganz offensichtlich auch nicht. Und nun soll auch noch der Architekt der Agenda 2010 -die nicht nur ein Arschtritt sondern auch noch ein Schlag in die Fresse der Abgehängten in Deutschland war- zum Bundespräsidenten ernannt werden.

Warum macht man eigentlich nicht Peter Hartz, den Namensgeber der Hartz-Gesetze (seineszeichens nunmehr ein vorbestrafter Privatier (2 Jahre auf Bewährung und weit mehr als 500.000 Euro Geldstrafe, wegen Begünstigung und Untreue), zum Bundespräsidenten?

Nachdem nun Donald Trump zum Präsidenten gewählt wurde, beklagt und bejammert man, daß Clinton angeblich verloren hat, obwohl sie mehr Stimmen erhielt. Mag sein, daß das so ist.

In Deutschland gibt es aber hin und wieder exakt dieselben Ergebnisse nach Wahlen, sodaß ein Politiker in ein Parlament einzieht, obwohl er weniger Stimmen erhielt als sein Konkurrent. Hier nennt man das: Überhangmandate. Die immer noch nicht abgeschafft wurden. Stattdessen hat man sogenannte Ausgleichsmandate eingeführt. Am Ende steht weiterhin eine Verzerrung des Wählerwillens.

Nun wirft man Donald Trump Interessenskonflikte vor, sollte er Präsident werden. Was ist denn mit den Interessenskonflikten unserer Politiker, die eigentlich Gesetze gegen den von unseren Banken und Geldhäusern veranstalteten Irrsinn erlassen sollten, sich dann aber großzügig (vierstellige Beträge und mehr) von diesen bezahlen lassen; für im Bankhaus gehaltene Reden, die wohl in den allermeisten Fällen nicht einmal von jenen Politikern verfaßt, geschweige denn geschrieben wurden.

Und als wäre dies Alles noch nicht genug, so tut sich unsere Integrationsbeauftragte, Aydan Özugz, mit Kritik an deutschen Ermittlungsbehörden hervor, nachdem diese nun endlich einmal Razzien gegen die islamistische Szene in Deutschland durchführte. Das erinnerte mich an den Tweed von Günlay Renate Künast, als sie fragte, ob man denn den Attentäter von Würzburg (den mit der Axt) nicht hätte kampfunfähig schießen können. Ich warte förmlich auf eine Aussage von Özuguz, nach dem Motto: hätte man nicht Bibeln verschenken können?

Sicher, die extreme Rechte ist nach wie vor ewig-gestrig. Aber unsere Linken und unsere Mitten fahren mit Vollgas in Richtung Weimar, nur um sich nicht dem Verdacht auszusetzen, rechts zu sein. Dabei hat berechtigte Kritik an Migration und an durch Migration verursachten Problemen nichts mit Rassismus und auch nichts mit 'rechts-sein' zu tun. Es ist ein demokratisches Grundrecht, denn es zählt zur Meinungsfreiheit - solange es nicht den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllt.

Es ist also sozusagen eine demokratische Pflicht, auf diese Probleme aufmerksam zu machen und diesbezüglich Kritiken anzuführen - bevor Molenbeek in Deutschland Einzug hält.

Wenn die Rechten die einzigen sind, die das verhindern bzw. bewerkstelligen können, dann muß man eben rechts wählen. Ich für meinen Teil werde meine politischen und gesellschaftlichen Überzeugungen und Positionen nicht ändern oder aufgeben. Dennoch wandle ich lieber unter dem Banner der Afd (etc.pp) durch dieses Land, als unter dem Banner des IS oder einer anderen islamistischen Terrororganisation. Wenn es heißt, Du oder ich, und keine andere Option vorhanden ist, dann ist die Entscheidung klar!

Wenn es heißt, Merkel oder Gauland/Petry, dann ist die Entscheidung -zumindest für 2017- für mich nunmehr auch klar.

Der Dank für diese Entscheidungshilfe gebührt Aydan Özuguz!

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
oui

Joined: 20 May 2005
Posts: 3028
Location: near Woof (Germany) :-) Acer Laptop emachines 2 GB RAM AMD64. franco-/germanophone, +/- anglophone

PostPosted: Sun 20 Nov 2016, 17:42    Post subject:  

Zum Thema Aydan Özuguz: Eure Merkel ist sehr schlecht umgeben! Es ist richtig mehr Frauen zu fördern, es ist richtig, auch unter den Millionen Migranten im Lande, welche zum Mitsteuern des Staats heranzuziehen, aber sie sollten

völlig neutral, nicht sein, sondern handeln: Es müsste eine Art oberes Gesetz für sie sein, auch für die politisch engagierten Deutschen sogar!

Deutschland ist, entschuldige mich, morsch, morscher gehts wohl nicht, nach «Gott mit uns» im Krieg (Gott begleitete uns zur bislang aller allergrößten Katastrophe der ganzen Geschichte der Menschheit) will man nicht dazu lernen, und neutral werden.

Deutschland hat die Neutralität in der Türkeit, das größte positive Ereignis des XX. Jahrhundert, ein Modell, das, dankbarerweise andere Völker nachgeahmt haben, auf dem Gewissen: Ergodan ist ein deutsches Kind - ein Kind der deutschen Bigoterie!

Der Einfluß von Deutschland in Europa ist derzeit: Zurück ins Mittelalter!
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Mon 21 Nov 2016, 11:54    Post subject:  

oui wrote:
Der Einfluß von Deutschland in Europa ist derzeit: Zurück ins Mittelalter!

Auch eine gute Umschreibung. Dies allerdings mit neuester Technik, wie man heute wieder erfahren durfte.

Heute (bzw. heute Nacht) hat nämlich ein Jemand eine Frau mit einem Seil um ihren Hals an die Anhängerkupplung o.ä. seines Autos gebunden und sie in Hameln durch mehrere Straßen hinter seinem Auto hergezogen. Das kennt man aus den territorialen Regionen des Islamischen Staats; dort ziehen Sie die Ungläubigen hinter ihren dicken SUVs durch die Straßen.

Auch diesmal gab es in den einschlägigen Medien keine Angaben zur Herkunft des Täters. Einige, wenige berichteten später darüber, daß beide (also Täter und Opfer) sog. Deutsch-Kurden seien und wohl ein Kind zusammen haben. Da dies nun bekannt wurde, wird das ganze folglich als Beziehungstat eingestuft werden. Ich empfinde und betrachte solche und ähnliche Taten aber als nichts anderes, als islamischen Terror gegen Frauen.

Zum Glück gibt es in Deutschland auch noch Menschen wie: Ahmed Mansour, Necla Kelek, Tarek Mohamad.

Dürfte enorm schwierig sein, diese und andere mehr, ins rechtsradikale, islamfeindliche Lager zu diffamieren.

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
backi

Joined: 27 Feb 2011
Posts: 1302
Location: GERMANY

PostPosted: Mon 21 Nov 2016, 13:25    Post subject:  

Quote:
Das Schwert der Diffamierung ist stumpf geworden und der Schild der Ignoranz löchrig. Gut so

Dafür scheint " Das Schwert des Islams " um so schärfer zu werden . Leider ...

Und Merkel als deutsche Hillary Clinton .......Grosser Gott steh uns bei.

Die deutsche Mainstream Medienlandschaft präsentiert sich als eine einzige moralische und intellektuelle Bankrotterklärung ........intergalaktischen Ausmasses .
Die EU ist die grösste Freilandlandklapse des Planeten....
und Deutschland die Intensivstation .

Schönen Tag noch
(wenn man überhaupt noch von schönen Tagen reden kann ).
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Mon 21 Nov 2016, 16:27    Post subject:  

oui wrote:
Es müsste eine Art oberes Gesetz für sie sein, auch für die politisch engagierten Deutschen sogar!

Habe mein Wissen mal ein wenig aufgefrischt. Zwar gibt es kein solches, reguläres Gesetz, aber es gibt einen Amtseid, den Bundesminister und Bundespräsident ablegen müssen:

Amtseid wrote:
Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

Er kann auch ohne den religiösen Teil geleistet werden.

Augenscheinlich ist hier mit dem "deutschen Volk" nicht das gesamte deutsche Volk gemeint und ebenso scheint mit "Gerechtigkeit gegen jedermann" nicht wirklich jedermann gemeint.

backi wrote:
Dafür scheint " Das Schwert des Islams " um so schärfer zu werden.


Ahmed Mansour wrote:
Bauchgefühlige Flüchtlingsromantik und Ausländerfreundlichkeit gelten offensichtlich nur für Personen, die die „richtige“ politische Einstellung haben.

Ahmed Mansour wrote:
Ein Netzwerk von deutschen Links­liberalen und Grünen „beschützt“ eine Mehrheit der Muslime in Deutschland vor der Minderheit ihrer muslimischen Kritiker.Was ist daran links, was progressiv?, frage ich mich. Und: Seid ihr noch bei Trost? Oder sind wir eure Kuscheltiere geworden?

Ahmed Mansour wrote:
Unter anderen Vorzeichen tut das links-grüne Lager dasselbe wie die Salafisten, Wahhabisten und übrigen islamischen Fundamentalisten, die wir kritisieren. Sie wollen kritische Muslime mundtot machen.

Ahmed Mansour wrote:
Viele nette Menschen sind mir in meinen ersten Jahren in Deutschland im linksliberalen Spektrum begegnet. Seit ich mich kritisch über bestimmte Religionsinhalte äußere, mit denen ich großgeworden bin, sind sie nicht mehr ganz so nett.

Ahmed Mansour wrote:
Kritik von Gläubigen wie Nichtgläubigen an Religion als Herrschaftsinstrument ist ein Klassiker der Linken! Diese Kritik gehört zentral zu ihrem Fundament. Umso verrückter erscheint es, wenn die muslimischen Kritiker ihrer eigenen Religion von Grünen, Linken und sogar So­zial­de­mokraten mit Argwohn betrachtet werden. Warum ist unsere Kritik nicht ebenso berechtigt?


Der originale Beitrag in der taz von Ahmed Mansour: http://www.taz.de/!5317219/

Bei Kritik am Islam sollte man -zurzeit noch- vor Allem kritische Moslems zitieren, um nicht in den Verdacht zu geraten, rechtsradikal, islamophob oder anderweitig fremdenfeindlich zu sein - es sei denn, man ist so, oder es ist einem egal. Das Schwert der Diffamierung wird leider noch immer verwendet. Und solange das so ist und/oder bleibt, darf sich niemand wundern, wenn die Rechten erstarken.

Deshalb, und um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen: jeder, aber wirklich jeder, der mit dieser Flüchtlings-, Migrations- und Integrationspolitik nicht einverstanden oder anderweitig mit der Politik der letzten 20 bis 25 Jahre unzufrieden ist, der sollte an der Bundestagswahl teilnehmen, AfD wählen und den Stimmzettel durch Hinzufügen eines Kommentars ungültig machen - sozusagen als die wahrhaft letzte Warnung an unsere Regierenden.

So werde ich das zumindest handhaben, denn nicht wählen zu gehen würde die 5% Hürde in absoluten Zahlen herabsetzen.

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Mon 21 Nov 2016, 19:46    Post subject:  

oui wrote:
Zum Thema Aydan Özuguz: Eure Merkel ist sehr schlecht umgeben! Es ist richtig mehr Frauen zu fördern, es ist richtig, auch unter den Millionen Migranten im Lande, welche zum Mitsteuern des Staats heranzuziehen, aber sie sollten

völlig neutral, nicht sein, sondern handeln:

Wenn Aydan Özuguz -die im übrigen zwei Brüder hat, die seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet werden- wirklich neutral handeln und denken würde, dann hätte sie:

- ihre Aussagen zur Kinderehe auf dem Boden deutscher Gesetze (die ja bekanntermaßen über Religion und Tradition stehen) stehend getätigt
- mir auf mein Schreiben geantwortet, nachdem ich sie anschrieb, nachdem ich wiederum für meine Zivilcourage gegen Rassismus von meinem Vermieter, seinem rassistischen Hausverwalter sowie deren Rechtsanwalt wegen Störung des Hausfriedens abgemahnt und mit Kündigung bedroht wurde
- bei ihren Integrationsbemühungen und -tätigkeiten auch nicht integrierte, aber in Deutschland geborene, deutsche Staatsbürger im Auge behalten

Sie hätte sogar ein durchaus prominentes Vorbild und gleichzeitig einen Landsmann, an dem sie sich orientieren könnte: Mehmet Göker.

Mehmet Göker schaffte es nicht nur einen echten, deutschen Neo-Nazi in Deutschland, sondern auch noch, diesen echten, deutschen Neo-Nazi in sein Team von Versicherungsmaklern zu integrieren.

Bei seinen jährlichen Betriebsfeiern präsentierte er selbigen immer wieder gerne.

Er hatte also verstanden, wie man nicht integrierte, in Deutschland geborene, deutsche Staatsbürger integriert; nur einen gut bezahlten Job, der einem ermöglicht in feinem Zwirn und dickem Auto durch die Gegend zu laufen und zu fahren, und schon funktioniert Integration.

In diesem Sinne: warum machen wir sie nicht alle zu Fußballmillionären?

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Thu 08 Dec 2016, 00:29    Post subject:  

Ich habe heute eine E-Mail an die Grünen im Bund geschrieben. Auslöser war die denkbar niederträchtigste Tat der Verbrennung einer Frau bei lebendigem Leib auf deutschen Straßen in der Nähe von Kiel.

Inhalt der E-Mail:

Hallo.

Als Noch-Wähler der Grünen, erlaube ich mir, Sie zu bitten, eine zweiteilige Frage zur Beantwortung an Frau Katrin Göring-Eckardt zu übermitteln, bezugnehmend auf folgendes Zitat von ihr:

„Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ (Katrin Göring-Eckardt)

Nun, Frau Göring-Eckardt, nach der Vergewaltigung und Tötung einer jungen Studentin, durch einen afghanischen Flüchtling (DNA Übereinstimmung), den Vergewaltigungen im Umkreis der Bochumer Universität durch einen irakischen Flüchtling, sowie nunmehr der widerwärtigen, abscheulichen und zutiefst unmenschlichen Tat des Verbrennens einer lebenden Frau auf offener Straße in der Nähe von Kiel (Täter seit 20 Jahren augenscheinlich integrationsunwillig oder -unfähig), scheint eine wichtige, die -Ihre Partei unterstützenden und wählenden- Menschen in diesem Lande umtreibende Frage an Sie gerechtfertigt zu sein: wie gefällt Ihnen unser Land inzwischen, Frau Katrin Göring-Eckardt, und ist die Freude auf die kommenden Veränderungen ungebrochen groß?

Für eine aufrichtige und vor allem nicht-die-Augen-vor-Wahrheiten-verschließende Antwort wäre Ihnen ein Noch-Wähler der Grünen äußerst dankbar - bevor er sich entschließt, nun jeden Daherkommenden zu wählen, der die aktuelle Entwicklung sofort und unumkehrbar stoppt (er muß hierbei nicht notwendigerweise über einen Stummelbart unter der Nase verfügen).

Bitte ignorieren Sie diese Mail nicht und antworten Sie mir, einem Verbündeten gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit!

Antirassistische und anti-antisemitische Grüße,


Auf die Antwort bin ich schon mal gespannt (sofern man sich dazu herabläßt, überhaupt mit dem ungebildeten Fußvolk zu kommunizieren)...

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 795
Location: formerly de; now in tranquility

PostPosted: Thu 08 Dec 2016, 05:44    Post subject: grüner Brief  

Hey LaZy

wirst du nicht kriegen, eine sinnvolle Antwort heißt das.
Ideologen tun alles, um sich nicht der Realität zu stellen. Dafür sind Ideologien eben da, per Definition.

Wie heißt es so schön...:
In a time of universal deceit - telling the truth is a revolutionary act.
Ob das wirklich bei Orwell so steht, sei dahingestellt.

Aber KGE als Teil der Ursache des "universal deceits" dürfte wohl kaum zum "revolutionary act" fähig oder willens sein.

wuwei
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Thu 08 Dec 2016, 16:09    Post subject:  

Recht hast Du.

Höchstwahrscheinlich wird es keine Antwort geben, oder zumindest keine zufriedenstellende oder auch nur sinnvolle Antwort.

Gespannt sein darf man ja trotzdem, denn keine Antwort ist ja auch eine Antwort - sofern man nicht gebeten wird, auf unqualifizierte, rassistische und/oder anders diffamierende, schriftliche Ergüsse zu antworten.

Ich habe den Grünen in den letzten beiden Jahren bereits öfter einmal eine E-Mail mit kritischen Fragen gesendet. Eine Antwort zu diesen Fragen bekam ich nie - wobei ich anmerken muß, ein einziges mal tatsächlich darum gebeten zu haben, "uns eine Antwort zu erparen".

Hierbei handelte es sich um folgende Fragestellung (aus dem Gedächtnis zitiert):

Wie begründen Sie, Herr Boris Mijatovic, den Fingerzeig auf AfD, Pegida und Co, während man gleichzeitig Antisemiten zu zehn- oder möglicherweise gar zu hunderttausenden im Lande Willkommen heißt?

Den Rotz, den Boris Mijatovic möglicherweise in diesem Fall von sich gegeben hätte, den wollte ich weder hören, noch lesen. Deshalb bat ich ihn, uns eine Antwort zu ersparen.

Diese Bitte fügte ich hinzu, da ich die Gelegenheit hatte, Herrn Boris Mijatovic -nach eigener Aussage aktiv in der AntiFa-, im Frühjahr 2016 persönlich kennenzulernen und mit ihm sprechen zu dürfen.

Eine seiner wiederholten Kernaussagen während unseres Gesprächs, war:

Das ist doch ein Fake, den Du hier erzählst. Du bist doch ein Rechter. Du willst doch hier nur Streß machen. Ich rufe die Polizei, das ist Belästigung, was Du hier machst.

Als ich mein Schreiben vom Bundesjustizministerium (inkl. offiziellem Stempel etc.pp.) hervorholte, und es ihm unter die Nase hielt (neben einigen weiterer Schreiben, über die ich ebenfalls verfüge), gab es weder Worte des Bedauerns, noch eine Entschuldigung, angesichts seiner an mich ausgesprochenen, unsachlichen und widerlichen Verdächtigungen.

Seither belästige ich die Grünen immer wieder mal mit kritischen Fragen. Razz

Vermutlich haben sie mich bereits in ihrem Spamfilter einsortiert? Wink Laughing

Ach ja, bevor ich es übersehe. Alle meine E-Mails enden mit: Antirassistische und anti-antisemitische Grüße

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 795
Location: formerly de; now in tranquility

PostPosted: Thu 08 Dec 2016, 17:14    Post subject: mehr Grünzeug  

Ich weiß Rainer,

du glaubst noch an das Gute im Menschen und im System sowieso.
Wenn man gewohnt ist, in Gegensätzen zu denken und sie gleichzeitig wirken sieht, dann ist das "etwas verbessern wollen" nicht so ganz hoch auf der Prioritätenliste angesiedelt. In dieser Welt und in dieser Zeit ist "Handeln durch Nicht-handeln" angesagt (siehe Nick).

Es wird spannend, nicht bloß wegen Trump und dem, was dir oben um 6:29am aufgefallen ist.
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Thu 08 Dec 2016, 17:43    Post subject:  

Quote:
Ich weiß Rainer,

du glaubst noch an das Gute im Menschen und im System sowieso.

Aktuell (um genau zu sein, seit gut zwei Jahren) ist es arg am Zerbröseln. Und das nicht nur bei mir, sondern in meinem gesamten Bekannten- und erweiterten Familienkreis, zu dem auch Menschen mit anderer Hautfarbe und Herkunft gehören. Einige aus diesem Kreis bekannten sich mir gegenüber inzwischen dazu, 2017 aus Protest die AfD wählen zu wollen. Das ist ja das Schlimme, daß man inzwischen über Gedanken verfügt, die einem fremd sind, die einem nicht entsprechen und die man nicht haben will; die einem einfach so kommen, im vollen Bewußtsein, daß die Parolen der extremen Rechten ja ebenfalls nichts taugen.

Zu allem Unglück beteiligen sich nicht einmal die Opfer von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in diesem Lande (und der Welt) an der Überwindung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Stattdessen haben sie keine Skrupel, für ein paar Euro unter der Hand oder eines vermeintlich verletzten Ehrgefühls wegen, jedes noch so bescheuerte, rassistische Vorurteil zu bestätigen.

Was den Verdacht nährt, es handle sich bei ihnen eben auch nur um Rassisten.

Dieses "Weiter so, es gibt keine Alternative, wir schaffen das." von Merkel, Katrin Göring-Eckardt & Co (nicht nur im Bezug zur Flüchtlingskrise) ist wohl der Anfang vom Ende der EU und vielleicht sogar des Europäischen bzw. des Weltfriedens?

Quote:
Es wird spannend, nicht bloß wegen Trump und dem, was dir oben um 6:29am aufgefallen ist.

Echt, da ist mir was aufgefallen? Hmm, ist mir gar nicht aufgefallen. Razz

Wie auch immer: spannend wird es ganz sicher, aber ob es auch so wird, wie es Nina Ruge immer versprochen hatte, ist zweifelhaft. Wink Laughing

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
wuwei


Joined: 15 Sep 2007
Posts: 795
Location: formerly de; now in tranquility

PostPosted: Fri 09 Dec 2016, 10:01    Post subject:  spannend  

"Rassismus" ist eine Keule, die in jede Richtung zu wirken scheint.
Und warum?
Weil keiner (naja fast) weiß, was Rasse überhaupt ist, welche Rolle sie in der Weltgeschichte gespielt hat und noch spielt.
Ist ja auch seit den 12 Jahren schwerst diskreditiert.
Aber ohne ein vorurteilsfreies Verstehen dessen, was "Rasse" tatsächlich bedeutet, ist die Welt, und was in ihr passiert, nicht zu begreifen.
Keulen helfen dem Verständnis aber da schon gar nicht.

Cordialment
Back to top
View user's profile Send private message 
LazY Puppy


Joined: 21 Nov 2014
Posts: 2007
Location: Germany

PostPosted: Sat 10 Dec 2016, 00:08    Post subject:  

Also:

Man soll es kaum für möglich halten, aber ich habe eine Antwort bekommen. Oder, nein. Das ist nicht ganz richtig. Es kam wohl eine Mail zurück, aber tatsächlich geantwortet hat man mir nicht. Frau Katrin Göring-Eckardt MdB schon garnicht, sondern nur eine namenlose Person aus ihrem Büro. Aber immerhin war es info@grüne.de wert, meine Mail weiterzuleiten.

Die betrachten mich da wohl zumindest als einen dummen, kleinen Jungen. Wie gesagt, es gab keine Antwort auf meine zweiteilige Frage, aber direkt nach der Ansprache an mich, den durch eine aktuelle Tat belegten Hinweis, daß auch "echte Deutsche (Markus, Peter Hilde (Täter, Vater, Großmutter))" abscheuliche Taten begehen, und im Anschluß daran Hinweise auf abscheuliche Taten andernorts/-lands und Pseudo- oder Hobbyist-mit-Internet-Wissen-Analysen zu krimminellen Taten - verziert mit Beschwichtigungen.

Was ich allerdings als Beleidigung betrachte und empfinde, ist, daß ein nicht unerheblicher Teil dieser Rückmail aus Copy & Paste eines Wolfgang Schäuble Zitats bestand - wohlgemerkt aus dem Büro der obersten Grünen. Laughing

Das ist doch mal was...

Edit: ich glaube, das sende ich vielleicht dem Spiegel (könnte in den "Hohlspiegel" passen)! Wink Laughing

Doch, lest selbst. Razz

Büro Katrin Göring-Eckardt MdB wrote:
Sehr geehrter Herr Hain,

gestern hat in Katernberg der 33jährige Markus M aus Essen seine Großmutter Hilde (83) mit einem Messer getötet und seinen Vater Peter (63) lebensgefährlich verletzt. Bitte entschuldigen, dass ich Ihnen antworte und nicht Frau Göring-Eckardt. Das ist wegen der Vielzahl der täglichen Zuschriften nicht anders möglich. Dafür möchte ich Ihnen aber schnell antworten.

Jeden Tag geschehen in Deutschland schreckliche Taten. Auch unter Flüchtlingen gibt es Kriminelle. Das ist ein Fakt, der auch nicht dadurch relativiert wird, dass Flüchtlinge statistisch gesehen nicht mehr Straftaten als Einheimische begehen und die Masse der Strafverfahren gegen Flüchtlinge (allein rund 700.000 bis zum Frühjahr diesen Jahres) Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Grenzübertritts waren. Oder dass die Stadt Bochum jetzt zum zweiten Mal nach den 90er Jahren mit einer mehrfachen Vergewaltigung umgehen muss (https://de.wikipedia.org/wiki/Uni-Phantom). Menschen werden täglich straffällig. In Deutschland zwar zurückgehend. Das muss aber auch so sein, weil die deutsche Bevölkerung schnell altert und Menschen mit etwas Lebenserfahrung seltener Straftaten begehen und es in unserem Land zwar Ungerechtigkeit gibt (eine große Triebfeder für Kriminalität) aber keine so gravierenden sozialen Unterschiede wie zB in den USA, wo jeder hundertste Einwohner hinter Gittern sitzt und allein die Stadt Chicago im Jahr mehr Morde sieht (bis September bereits 500) als in Deutschland im ganzen Jahr (296 in 2015).

An diesen Rahmendaten wird sich etwas ändern. Es sind 2015 neue Menschen ins Land gekommen, während Deutschland gleichzeitig stärker altert. Wir sind im Mittelpunkt einer Globalisierungsbewegung, der sich Deutschland als Staat in der Mitte Europas nicht entziehen kann. Auf diese Veränderung kann man mit dem Versuch von Abschottung reagieren (Brexit, Trump) oder man kann die Veränderung mutig angehen. Wir entscheiden uns für den Mut.

Frau Göring-Eckardt hat die Rede, die Sie zitieren, genauso gehalten. Hier ist nichts aus dem Zusammenhang gezerrt oder falsch dargestellt. Veränderungen muss man mutig angehen. Das heißt, dass man neben den Potentialen auch die Risiken erkennt. Wir sind deshalb für mehr Polizei, eine konsequentere Präventionspolitik und wollen Asylverfahren nicht quälend über Jahre ziehen, sondern im besten Fall innerhalb weniger Tage abschließen und die Rückführung abgelehnter Asylbewerber fördern.

Mut und Freude und nicht Verzagtheit und Angst sind die richtigen Antworten auf ein Land, das sich auch ohne Willen der Grünen drastisch ändert. Oder um Wolfang Schäuble zu zitieren:

„Die Aufgaben an sich sind schon groß genug; aber es geht um noch mehr. Es hilft alles nichts: Unser Land verändert sich. Es hat sich zwar immer schon verändert, und das wird es auch weiter tun; aber Ausmaß und Geschwindigkeit der Veränderungen scheinen zuzunehmen, und das ängstigt. Wir haben uns in unserer Geschichte immer wieder auch großen Veränderungen gestellt, übrigens gerade in den letzten Jahrzehnten mit großem Erfolg. Das kann und das muss uns auch heute gelingen. Wir müssen immer wieder lernen, mit Risiken zu leben. Aber wir sind eine offene Gesellschaft, und wir sind es geblieben; wir werden auch jetzt dafür kämpfen. Wir werden unsere Ansprüche an Freiheit, Recht und Gleichheit durchsetzen. Es geht um Veränderung, aber nicht um Selbstaufgabe. Wir wollen offen bleiben, aber nicht für Veränderungen, die gesellschaftlichen Rückschritt bedeuten würden. Es darf keine Einschränkung unserer freiheitlichen, offenen und toleranten Lebensweise geben. Da gibt es keine Kompromisse. Aber jeder weiß im Grunde auch: Die Fortsetzung der alten Wege, immer mehr vom Gleichen, der immer weitere Ausbau des in den letzten Jahrzehnten sozial Erreichten wird nicht so einfach gehen."

Schäuble (http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/18/18185.pdf#P.18309

Mit freundlichen Grüßen
Büro Göring-Eckardt


Ich werde meine Antwort im nächsten Post veröffentlichen.

Quote:
"Rassismus" ist eine Keule, die in jede Richtung zu wirken scheint.
Und warum?
Weil keiner (naja fast) weiß, was Rasse überhaupt ist, welche Rolle sie in der Weltgeschichte gespielt hat und noch spielt.
Ist ja auch seit den 12 Jahren schwerst diskreditiert.
Aber ohne ein vorurteilsfreies Verstehen dessen, was "Rasse" tatsächlich bedeutet, ist die Welt, und was in ihr passiert, nicht zu begreifen.
Keulen helfen dem Verständnis aber da schon gar nicht.

Cordialment

Ja, der Rassismusvorwurf ist ein beliebtes Mittel, Kritiker mundtot zu machen. Wer gilt schon gerne als Rassist oder möchte auch nur so bezeichnet werden?

Daß es unterschiedliche Rassen gibt, ist ein Fakt. Man muß ja keine Rassenideologie daraus machen. Daß es Unterschiede zwischen den Rassen gibt, muß man nicht mehr und sollte man nicht mehr an der Hautfarbe etc.pp. festmachen. Denn man kann sich auf die Wissenschaft berufen und auf genetische Unterschiede.

Es gab sogar einmal Medikamentenentwicklung, irgendetwas mit dem Herzen, die nur bei "schwarzen" Menschen (dunkelhäutige meine ich natürlich, aber so stand das damals in der Presse) wirkt. Ich bin zu faul jetzt danach zu suchen, aber ich denke es war in der zweiten Hälfte der 1990 Jahre oder Anfang der 2000er. Man sprach damals von einem "Rassistischen Medikament" und überlegte tatsächlich, ob man es produzieren soll oder nicht. Alles eine Folge der Political Correctness, denn die gab es damals auch schon.

Ok, meine Antwort an das Büro von Katrin Göring-Eckardt MdB folgt sobald ich sie fertig habe.

_________________
RSH

"you only wanted to work your Puppies in German", "you are a separatist in that you want Germany to secede from Europe" (musher0) Laughing

No, but I gave my old drum kit away for free to a music store collecting instruments for refugees! Wink
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 1 of 2 [16 Posts]   Goto page: 1, 2 Next
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0869s ][ Queries: 11 (0.0043s) ][ GZIP on ]