Puppy Linux Discussion Forum Forum Index Puppy Linux Discussion Forum
Puppy HOME page : puppylinux.com
"THE" alternative forum : puppylinux.info
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

The time now is Thu 31 Jul 2014, 23:50
All times are UTC - 4
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Hilfe zum Frugal 528
Moderators: MU
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
Page 2 of 2 [25 Posts]   Goto page: Previous 1, 2
Author Message
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Sat 10 Sep 2011, 16:00    Post subject:  

Hallo Rolf und Karl Godt,

es lag wohl am Savefile.

Ich habe das alte Savefile umgenannt und ein neues erstellt.
Siehe da, passt wackelt und hat Luf Smile

läuft super stabil

jetzt möchte ich es noch auf meinem anderen Laptop als frugal installieren,
vielleicht schaut ihr euch bitte noch das gpartet Screenshot an und gebt mir einen Tip, wegen der Laufwerksbezeichnung.

Im Anhagn das File,

vielen vielen Dank für eure Mühen und Geduld

ATARI
image-2.jpg
Description 
jpg

 Download 
Filename  image-2.jpg 
Filesize  128.19 KB 
Downloaded  138 Time(s) 
Back to top
View user's profile Send private message 
Karl Godt


Joined: 20 Jun 2010
Posts: 3956
Location: Kiel,Germany

PostPosted: Sat 10 Sep 2011, 19:10    Post subject:  

Quote:
es lag wohl am Savefile.

Alles unerklärliche vollbringen Engel oder "Die Wege des Herrn sind unergründlich" .
Hattest Du etwas verändert wie die Position auf der HD oder das Filesystem ? War irgend etwas im FS korrupt , welches durch einen fs-check hätte repariert werden können ? Fehlten irgendwelche Treiber oder files ? Ich habe absolut keine Ahnung , warum das save-file passiv oder aktiv ein `acpitool -s` oder `echo disk > /sys/power/state` ähnliches Event auslösen könnte .

Zu dem Partitions-Schema kann ich nicht viel sagen , außer :

Die PQService Partition scheint mir etwas ungewöhnlich klein , muß aber sagen , daß ich nur kurz XP und gar nicht 2K kennengelernt habe . Hoffentlich läßt sich die PQS-Partition auch weiterhin durch das BIOS ( F9 oder welche Taste auch immer ) so wie gewohnt booten ... ? ... Ich glaube , ich hätte 3 Primäre und eine EXtended Partition belassen bzw. gewählt , auf welcher ich dann auch eine SWAP-Partition eingerichtet hätte .

Eine 100MiB große ext3-Partition ist ziemlich klein ??
Ich hab' kurz für "diag" gegoogelt , und fand keine befriedigende Antwort .

Über den Daumen gepeilt hättest Du ca. 5 GiB auf den beiden großen Partitionen noch frei , um nach Defragmentierung durch Umgrößen/Verkleinern eine 10GB große Partition zu erhalten , die ich z.B. bräuchte , um Kernel zu kompilieren . Wenn Teile zu organisieren wären , würd' ich mir überlegen , die Festplatte irgendwo trocken zu archivieren und eine Neue einbauen , da für meinen Geschmack es sich kaum lohnt , eine Partition unter 10 GB einzurichten . Meine drei Puppy Voll-Installationen auf 15 GB Partitionen sind nach einem Jahr zu 80% befüllt .

Ansonsten wünsch' ich noch viel Freude und lehrreiches Chaos !
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
phrank

Joined: 11 Sep 2011
Posts: 3
Location: RD SH/Germany

PostPosted: Sun 11 Sep 2011, 04:22    Post subject: Hilfe zum Frugal 528  

atari,

Quote:

jetzt möchte ich es noch auf meinem anderen Laptop als frugal installieren,
vielleicht schaut ihr euch bitte noch das gpartet Screenshot an und gebt mir einen Tip, wegen der Laufwerksbezeichnung.


auf Deinen Partitionen sda2, fat32, 9.07 GB und sda5, fat32, 7.86 GB ist ja ausreichend Platz für (eine) frugale Installation/en.

Code:

title luci-528(sda2)
rootnoverify (hd0,1)
kernel /luci-528/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=luci-528
initrd /luci-528/initrd.gz
 
title luci-528(sda5)
rootnoverify (hd0,4)
kernel /luci-528/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=luci-528
initrd /luci-528/initrd.gz

müsste funktionieren: für GRUB auf dem Laptop und nicht: auf dem USB-Stick installiert!

HTH, Frank

Kurz zu mir: Ich poste erstmals hier im Forum, lese aber schon lange still mit. Angefangen hat alles mit kn*x, danach kam dann gleich puppy. War damals v1.04.
Back to top
View user's profile Send private message 
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Sun 11 Sep 2011, 05:34    Post subject:  

Hallo Karl Godt und Phrank,

Danke gleichmal für die Infos.

Bei dem Laptop handelt es sich um einen alten Benq.

Die sonderbarenb Partitionen erklären sich wie folgt.

Hier ist bereits ab Werk ein Mini Linux installiert, d.h.
ich kann den Lappi ohne WinXP booten und bin dann in einem Multimedia Linux um z.B. DVD schauen zu können.
Dazu ist noch eine Recovery Partition installiert.

Ich habe beides noch nicht benötigt und habe auch keine Ahnung wie das alles funktioniert, deswegen möchte ich beide Partitionen auch gar nicht anfassen.

Ich kann einiges auf externe Platten sichern um Platz zu schaffen, das ist kein Problem. Dann kann ich z.B. noch eine Partition erstellen. oder einfach auf den vorhandenen Platz Puppy installieren.

( Ich werde das so versuchen, wie Phrank geschrieben hat. )

Was haltet ihr davon ?

Ich würde es wieder machen wie auf dem Netbook, hier benutze ich Grub4DOS, mit Grub habe ich noch keine Erfahrung.
Sollte Grub besser, einfacher, etc. sein, bin ich gerne bereit mich damit zu beschäftigen.
Das Grub4Dos habe ich aus einer Anleitung im Internet gefunden, die sich mit der einfachsten Art beschäftigt hat Puppy frugal zu installieren.
In einem der früheren Postings ist der Link.

Warum das mit einem neuen Savefile plötzlich funktioniert kann ich nicht sagen. Ich habe auch keinen Überblick mehr, was ich bei den vielen Tests und Experimenten alles geändert habe, jedenfalls klappt es jetzt.



Vielen lieben Dank und ein schönes WE wünscht

Atari (800)
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Sun 11 Sep 2011, 08:31    Post subject:  

atari wrote:
...machen wie auf dem Netbook, hier benutze ich Grub4DOS, ...

Mal wieder was zum Hintergrund:

die beiden meistverwendeten Bootloader dürften Grub und Grub4Dos sein. Beide haben Vor- und Nachteile. Deshalb könnte ich nicht pauschal sagen, einer ist besser als der andere.

Beide werden meistens so installiert, dass der MBR (Master Boot Record) geändert wird. Es geht auch anders, indem die Adresse des Bootloaders nicht in den MBR, sondern in einen sog. Bootsektor einer Partition geschrieben wird. Hat bei mir früher nie geklappt, soll aber bei anderen funktionieren.

Falls du, atari, nichts heimlich geändert hast, verwendest du die sog. Lin'N'Win-Methode. Die scheint auch auf Grub4Dos zu basieren. Allerdings werden dabei weder der MBR angetastet, noch ein Bootsektor auf einer Partition erstellt.

Beim booten wird der MBR ausgelesen, dort steht die Adresse des Bootloaders und dort geht's weiter. Hast du Windows installiert, steht dort die Adresse des Windowbootloaders. Installierst du Grub oder Grub4Dos, wird diese Adresse mit der des neuen Bootloaders überschrieben. Geht etwas schief, kannst du nun dein Windows auch nicht mehr starten. Es gibt zwar mehrere Möglichkeiten, den MBR wieder zu reparieren oder vorher ein Backup vom MBR zu machen und bei Bedarf zu restaurieren, aber das muss man erstmal wissen.

Lin'N'Win hat den Vorteil, du brauchst nichts zu ändern, weder an deinen Partitionen, noch am MBR.

Bei Grub4Dos brauchst du nichts an deinen Partitionen zu ändern (den kannst du auch auf einer NTFS-Partition installieren), bei einer Installation im MBR (ist nicht ganz korrekt, aber üblicher Sprachgebrauch) wird dieser halt mit dem Risiko eines Fehlschlags geändert. Ein Vorteil,besonders für Anfänger: sind bereits Puppies installiert (also subdirectory und die drei bekannten Dateien) dann erkennt Grub4Dos diese und aktualisiert automatisch die menu.lst.

Grub hat da erstmal nur Nachteile. Du brauchst zwingend eine 'linuxformatierte' Partition (also ext 2 oder ext3, evtl. geht auch ext4 oder raiserfs), der MBR wird geändert und es erkennt bei der Installation kein frugales Puppy, du musst also immer die menu.lst manuell editieren.

Als Vorteil werte ich einen erweiterten Funktionsumfang bei Einsatz eines grafischen Bootmenüs und die Tatsache, dass ich mit Grub einfach besser vertraut bin (also nichts wirklich wichtiges).

Typisches Beispiel eines Eintrags in der menu.lst von Grub4Dos:
Code:
title Lupu 525 (sdd3/lupu-525)
  find --set-root --ignore-floppies /lupu-525/initrd.gz
  kernel /lupu-525/vmlinuz  pmedia=usbflash psubdir=lupu-525
  initrd /lupu-525/initrd.gz


Typisches Beispiel eines Eintrags in der menu.lst von Grub:
Code:
title Lupu 525 (on /dev/sdd3)
  root (hd0,2)
  kernel /lupu 525/vmlinuz psubdir=lupu 525 rw vga=normal
  initrd /lupu 525/initrd.gz

phrank wrote:
sda2, fat32, 9.07 GB

ist wohl ein Schreibfehler, gemeint ist sicher sda1.

Verwenden kannst du jede
Partition, auf der genügend Platz ist.

atari wrote:
Bei dem Laptop handelt es sich um einen alten Benq.

Interessant wäre die Speichergrösse. Bei, oder weniger als 512MB würde ich eine SWAP-Partition empfehlen. Persönlich würde ich pauschal RAM + SWAP ~ 1GB empfehlen, im konkreten Fall kann das natürlich variieren.

Ich hoffe, das langt erstmal,

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
phrank

Joined: 11 Sep 2011
Posts: 3
Location: RD SH/Germany

PostPosted: Sun 11 Sep 2011, 08:50    Post subject: Hilfe zum Frugal 528  

Oje, Tschulligung

Quote:
Quote:

phrank wrote:
sda2, fat32, 9.07 GB

Quote:

ist wohl ein Schreibfehler, gemeint ist sicher sda1.

Ja. War richtig gedacht und falsch geschrieben Wink

Frank
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Sun 11 Sep 2011, 09:15    Post subject:  

Kein Problem.
Ich habe schom öfters "Entschuldigung" geschrieben Embarassed Evil or Very Mad Laughing .
Willkommen im Club.

Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
Karl Godt


Joined: 20 Jun 2010
Posts: 3956
Location: Kiel,Germany

PostPosted: Sun 11 Sep 2011, 17:27    Post subject:  

Bitte bleib bei grub4dos !

Ich selbst bin mit suse6 und dem lilo-bootloader auf 100-200MHZ angefangen und grub lief spaeter[Xvesa -kein Tasttaur-Umschalt] das erste mal ueberhaupt nicht .

Grub kann fuer Beginner ob der zuerst verwirrend erscheinenden Fehlermeldungen ziemlich chaotisch wirken .

Zum ueben einmal die console clicken und
Code:
grub

tippen und Enter-Taste druecken .

Wichtig ist die Tab-Auto-Komplettierung fuer das find Kommando und die Zaehlweise "0 als 1.DISK oder 1.Partition" . setup (hd0) wuerde grub in den MBR installieren .

Google fuer "man grub" und "man grub-install" . grub-install selbst schreibt die zusaetzlich benoetigten Dateien nach '/boot/grub/*' , etwas , was LILO nicht benoetigt hatte .

Anbei ein Schirm-Schuss von grub0.97 in rxvt sowie mein Gparted .
mein_gparted_500GB.jpg
Description  normaler ^Desktop^ PC
jpg

 Download 
Filename  mein_gparted_500GB.jpg 
Filesize  146.75 KB 
Downloaded  132 Time(s) 
puppy_grub_1_in_der_console.jpg
Description  puppy_grub_1_in_der_console
jpg

 Download 
Filename  puppy_grub_1_in_der_console.jpg 
Filesize  279.29 KB 
Downloaded  131 Time(s) 
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website 
atari

Joined: 12 Jul 2011
Posts: 42

PostPosted: Tue 13 Sep 2011, 16:37    Post subject:  

Hallo an euch alle,

so nochmal vielen Dank jetzt klappts fast super mit den Frugalen Installationen.
Ich habe in beiden Laptops genügend Ram ( 1 GB ).

Ich hatte im Netbook ( Samsung N130) ja diesen komischen Effekt, das der Netbook sich nachdem der Desktop gestartet war ca. 20 sec später zum schlafen gelegt hat.

Ich habe dann das savefile gelöscht und ein neues erstellt.
Dann hat es funktioniert,

so jetzt kommts ich habe dann zwei updates gezogen und dann ging das Problem wieder los.
Das zweite Updates habe ich deinstalliert und siehe da, es funzt wieder.


also

zuerst habe ich das gezogen....

Instant Update 001 for Lucid Puppy 5.2.8 released SEP 7 2011
http://distro.ibiblio.org/puppylinux/puppy-5.2.8/Instant_Update-Lucid528-001.pet
For details on the Instant Update


und dann das hier ... ( ich glaube hier liegt der Hund begraben )

Laptop goodies by pemasu -> Some utility programs especially for laptops http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic.php?p=484993#484993



was meint ihr dazu ??

Gruss Atari

ps.
was ist das für ein update
lang_pack_de-lupq-0.2 ??
Back to top
View user's profile Send private message 
rhadon


Joined: 27 Mar 2008
Posts: 1291
Location: Germany

PostPosted: Wed 14 Sep 2011, 03:44    Post subject:  

Es ist gut möglich, dass das laptop-001.pet mit deiner Hardware nicht klarkommt (oder umgekehrt).

Für solche Fälle ist es immer vorteilhaft, ein halbwegs aktuelles Backup deines Savefiles zu haben (es gibt Programme, die so viele Abhängigkeiten installieren, dass du bei der Deinstallation den Überblick verlierst, was dazu gehört).

Falls du trotzdem die acpitools verwenden möchtest, könntet du das hier versuchen. Bei mir funktioniert es, wie es bei dir ist, weiss ich natürlich nicht.

Das lang_pack_de-lupq-0.2 enthält deutsche Sprachpakete für verschiedene Programme, z.B. für den Dateimanager. Ursprünglich für Lupq-511 entwickelt, funktioniert auch in 525, vermutlich auch in 528. Bei neueren Programmen könnte es zu Unstimmigkeiten kommen, ist mir aber noch nicht aufgefallen.

~Rolf

_________________
Ich verwende "frugal", und das ist gut so. Wink
Raspberry Pi without Puppy? No, thanks.
Back to top
View user's profile Send private message 
Display posts from previous:   Sort by:   
Page 2 of 2 [25 Posts]   Goto page: Previous 1, 2
Post new topic   Reply to topic View previous topic :: View next topic
 Forum index » House Training » Users ( For the regulars ) » Für deutschsprachige Anhänger
Jump to:  

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
[ Time: 0.0929s ][ Queries: 12 (0.0042s) ][ GZIP on ]